Bill Lawrence/Keystone/OBL - Userthread

  • Ersteller Klartext
  • Erstellt am
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Mitglied seit
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
Hi

ich hab mir gedacht, es gibt ja einige Bill Lawrence, Keystone und OBL Pickupuser,
also mach ich mal nen Userthread auf :great:

Willkommen sind alle Bill Lawrence User, also völlig egal ob´s OBL's, für Fender, Gibson, usw lizensierte/gefertigte Pickups sind, oder Bill Lawrence und Keystone Pickups von Bill und Becky selbst.

Fragen, Infos, Probleme, Lobeshymnen, usw rund um Bill Lawrence, Keystone und OBL Pickups gehören genau hier rein.

Weniger Willkommen sind Beiträge von User'n der "Bill Lawrence USA" Pickups,
aber diese können sich gerne hier informieren wie, wo und warum sie zu Pickups vom echten Bill Lawrence wechseln können/sollten.



Robi

PS: zum Auftakt, gleich mal n kleiner Einblick in die Fertigungsstätte der Pickups (Corona California)
BL-Workshop Photo-Gallery
 
P

pantera#1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.20
Mitglied seit
31.01.07
Beiträge
703
Kekse
97
Also dieser PU verdient wirklich einen eigenen Thread :)

Danke Klartext hab ich jetzt meinem schon seit über nem halben jahr,und gefällt mir sehr gut!!
 
AgentOrange

AgentOrange

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Mitglied seit
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.838
Ort
Heidelberg
*meld* :D


Ich habe einen ewig alten XL500 in meiner Hohner verbaut. Bin damit wirklich zufrieden weil er nen sehr artikulierten sound liefert. Ist zwar sehr aggressiv, aber wenigstens behalt ich da die kontrolle über alles und nicht umgekehrt :D
 
Granufink

Granufink

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
22.08.07
Beiträge
2.245
Kekse
8.074
Hallo,

ich habe ebenfalls einen L500 in meiner Jackson - keine Ahnung, ob das jetzt Original oder sonstwas ist; jedenfalls hat er recht schmale Klingen, kein Logo aufgedruckt, komplett schwarz (Anschlusskabel rot), Rahmen und Schrauben wurden mitgeliefert.
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Mitglied seit
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
Also dieser PU verdient wirklich einen eigenen Thread :)

Danke Klartext hab ich jetzt meinem schon seit über nem halben jahr,und gefällt mir sehr gut!!

deswegen spiele ich ja auch wieder L500 :D


Hallo,

ich habe ebenfalls einen L500 in meiner Jackson - keine Ahnung, ob das jetzt Original oder sonstwas ist; jedenfalls hat er recht schmale Klingen, kein Logo aufgedruckt, komplett schwarz (Anschlusskabel rot), Rahmen und Schrauben wurden mitgeliefert.

welche Klingen sind deinen ähnlicher, die dünnen oder die Dicken ?
thin_thick_blades.jpg

aber nur weil er dünne Klingen hat heist das noch nix, es könnt auch n alter L500 sein...

Doch mach halt mal selbst den Test, wenn du magst:
L500 original or fake Test


gruss
Robi
 
Granufink

Granufink

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
22.08.07
Beiträge
2.245
Kekse
8.074
Älter ist er sicherlich, ich habe ihn vor etwa 10 Jahren gekauft - wer weiß, wie lange das Ding beim Händler gelegen hat; jedenfalls hat er die dünnen Klingen, Epoxydharz-Füllung (das deckt sich auch mit dem Ergebnis der Seite: zwischen 1990 und 2002, Hersteller EZ), die Verpackung sieht exakt wie auf diesem Foto aus, abgesehen vom Aufkleber.
Ich kenne noch jemanden, der auch den L 500 hat, allerdings ist der noch älter (ich schätze mal 15 Jahre, wenn nicht mehr), dieser hat vier Schrauben auf der Unterseite und ein graues Kabel.
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Mitglied seit
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
jap dann isses leider ein Fake von Jzchak Wajcman, schade...

Nachteile: ich zitiere mich mal selbst aus diesem Beitrag
Originale haben ungefähr 24.3% mehr Output als die Plagiate !
Aber schlimmer bei den Fälschungen als der Leistungsverlust, ist das sie eine Frequenzverschiebung um 25.9% zum höheren Mittenbereich haben, wodurch ein dramatischer Bassverlust zu verzeichnen ist.

den Wajcman-Teilen fehlt halt das KnowHow von Bill und so klingen sie auch (ich kenne die Teile ja auch)


gruss
Robi
 
AgentOrange

AgentOrange

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Mitglied seit
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.838
Ort
Heidelberg
Wirklich schlecht klingen die Plagiate imho aber nicht. Die originale machen halt ein fettes "schwrmm", die plagiate eher ein sirrendes "chnk". Ist halt abhängig davon was man will.
 
Granufink

Granufink

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
22.08.07
Beiträge
2.245
Kekse
8.074
Die Dinger scheinen trotzdem recht verbreitet zu sein; ich habe ihn gekauft, weil mir der Klang damals gefiel (mein Mentor hat ihn auch in seiner Klampfe), der ein wenig an ein durchgetretenes Wah-Wah erinnert. Mittlerweile gefällt mir der Klang nicht mehr so, die Gitarre wird sowieso nicht mehr gespielt - aber für Metal dürfte der Klang nach wie vor passen.
Leistungsverlust? Naja, die Messung ergab 11,05kΩ, rein vom subjektivem Empfinden sind sie vom Pegel relativ normal.
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Mitglied seit
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
(11,05) KOhm sagen aber NIX über den Output des Pickups aus, ehr schon Henry, also die Einheit für Induktivität.

aber hey, keine Frage erlaubt ist was gefällt,
mir zumindest gefällt das undifferenzierte geplärre der BL-Fakes nicht so.

Lustig finde ich aber das man n Original-PU für sehr viel weniger Geld als den Fake-PU bekommen kann (inkl Versand, usw),
deswegen muss man gluabe ich schon auf den "speziellen" dünnen Sound der BL-Fakes stehen um die zu kaufen ...


Robi
 
Granufink

Granufink

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
22.08.07
Beiträge
2.245
Kekse
8.074
11,05kΩ sagen aber NIX über den Output des Pickups aus, eher schon Henry, also die Einheit für Induktivität.
Im Prinzip sagt sogar die Induktivität noch weniger aus, weil sie u.a. vom Eisenanteil abhängt. Der Gleichstromwiderstand lässt hingegen zumindest Rückschlüsse auf die Windungszahl zu, denn die Drahtstärke ist im wesentlichen identisch.
Generell sind die meisten Angaben nur für grobe Einschätzungen hilfreich, da der tatsächliche Pegel von zu vielen Konstruktionsdetails abhängt.

Lustig finde ich aber das man n Original-PU für sehr viel weniger Geld als den Fake-PU bekommen kann (inkl. Versand, usw), deswegen muss man glaube ich schon auf den "speziellen" dünnen Sound der BL-Fakes stehen um die zu kaufen....
Hm, es liegt eher am Informationsmangel - kaum jemand weiß, dass es zwei "BL" gibt. Es hat auch noch nicht jeder Internet (vor zehn Jahren sowieso undenkbar), um sich darüber zu informieren, und immerhin hat(te) BL USA einen Vertrieb o.ä. in DE, kein Wunder, dass er hier mehr Absatz macht als der echte BL.
 
MaDmEggO

MaDmEggO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.14
Mitglied seit
24.11.04
Beiträge
461
Kekse
97
Ort
Diez
Ich werd mir meinen jetz die Tage auch bestellen :great:
Kommt dann in meine Rx10d als ersatz für den duncan designed distortion. Der hat mir von haus aus zu viel mitten irgendwie... ausserdem matscht er teilweise. vor allem bei powercords
Werde dann wenn er da is auch nochmal meine meinung dazu abgeben :D
ich freu mich schon wien kleines kind... obwohl ich noch nich bestellt hab :screwy:

der einbau macht mir allerdings angst... der blick ins e-fach hat geschockt. vor allem weil der farbcode nich mit der duncan-seite übereinzustimmen scheint :confused:
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Mitglied seit
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
@ Granufink:
das stimmt, EZ ist halt n Geschäftemacher und verkauft halt überall teuer seinen Krahm.
BL ist dagegen ehr der Macher und entwickelt ständig neue Pickups und abreitet ja nicht nur deswegen auch mit Fender, usw zusammen. Manchen Herstellern liefert BL auch nciht schnell genug und setzen dann eben die Fakes von EZ ein, weil Kassemachen wichtiger zu sein scheint als guter Sound (Washburn zbs), was sich dann aber in späteren Werbeversprechen natürlich anders liest...
aber lassen wir das, des bringt hier nix.
wer die originalen spielen will kann die auch spielen und wer nix von den Originalen weiss, hat sich halt nicht richitg
oder überhaupt nicht informiert und kauft die Pickups weil sie "geil" ausschauen...
denn wer sich informiert wird auch schnell darauf kommen und so wie ich das sehen spielen doch ne gaaanze Menge Leute die Originalen BL Pickups ! Die Fakes sind fast immer nur in Stockgitarren zu finden und nicht wenige werden dann doch durch Originale ersetzt...

@MaDmEggO:
ach das ist gar net so schlimm...
die vordere Spule (richtung Kopfplatte) hat Grün und Schwarz
die hintere Spule (richtung Bridge) hat Weiss und Rot

ich splitte aber net:

Lawrence-E-Fach.jpg


Rot und Grün habe ich daher susammengelötet
Kann man hier net sehen weil die direkt am Pickup zusammengelötet und mit schrumpfschlauch isoliert sind.
und hab Blau und Schwarz auf Masse gelötet.
Dann hab ich nur noch Weiss als "heisses Kabel" an den Swich gelötet.
Nicht wundern über fehlende Massekabel zwischen den Potis und dem Schalter, die Verbindung ist bei mir die Abschirmung (Kupferfolie) realisiert.

Robi
 
MaDmEggO

MaDmEggO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.14
Mitglied seit
24.11.04
Beiträge
461
Kekse
97
Ort
Diez
Vielen dank :)

jetzt weiß ich zumindest wo was hingehört. Meine Duncans sind auch nicht gesplittet von daher wird das passen. (weiß ja nichma ob die zu splitten gehn aber die kabel sind extra draussen)
Was mich nur stört is eben dass der anschlussplan von der duncan homepage nicht übereinstimmt (will ja wissen wo was war. grün is anscheinend der leiter. laut plan aber an masse angelegt :screwy: ) ich glaube die ham da war falsch gemacht. die kabel fangen teilweise ganz woanders an und hören an anderen stellen auf...
Werde mir aber jemanden zu rate holen der mir beim ersten mal hilft ;)
Pickup wurde heute morgen bestellt. bin mal gespannt wie lang ich warten muss...
aber vorfreude ist doch die schönste freude :D
 
Mikjal

Mikjal

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.12
Mitglied seit
27.11.07
Beiträge
28
Kekse
18
Ort
Hohenstein
Hallo,
bin grad beim rumgooglen auf euren Thread aufmerksam geworden, da ich gestern erfahren habe das eine alte Klassenkameradin von mir die Tochter von BL ist.

Ich hatte schon länger geliebäugelt andere PUs in meine Eppi LP ein zu bauen.
Meine ersten Gedanken gingen Richtung Seymore Duncans aber jetzt tendiere ich natürlich dazu die 500xl über sie zu bekommen falls sie noch Kontakt zu ihrem Vater hat.

Wenn das nicht hinhauen sollte, ist der Bestellweg über Bill direkt einfach oder muss ich etwas beachten??
Und lassen sie sich einfach in eine Eppi LP einbauen?

Viele Grüsse
Mike
 
MaDmEggO

MaDmEggO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.14
Mitglied seit
24.11.04
Beiträge
461
Kekse
97
Ort
Diez
Scheint ganz einfach zu sein die bestellung :)
Kann man ganz bequem über paypal machen. Brauchst nur nen account (oder ne Kreditkarte damit gehts auch)
Einfach in das freie feld reinschreiben was und wie viel du haben willst, den preis (INKLUSIVE versand nach D 28,5$) zusammenrechnen und abschicken.
Danach bekommst ne bestätigungsmail von paypal. Von bill selbst hab ich allerdings noch nichts bekommen. Bekomme das wenn aber sowieso verzögert weil meine mutter kontakmann(frau) is. Habe nämlich keinen eigenen paypal acc. Wozu auch wenn jemand in der familie einen hat ;D

Ich bin jetz zwar kein Pickupguru aber ich denke schon dass der in deine Epi eingebaut werden kann. Is immerhin im grund n stinknormaler humbucker ;) der L500 bietet auch glaube alle gängigen schaltungsmöglichkeiten da splitbar!
 
Granufink

Granufink

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
22.08.07
Beiträge
2.245
Kekse
8.074
Moin,

die BL-Rahmen werden vom Lochbild nicht ganz exakt passen; möchtest Du unbedingt die Teile verwenden (was sich aus optischen Gründen imho anbietet, weil sie exakt passende Öffnungen für die PUs haben), müssen die alten Löcher verschlossen werden und neue gebohrt werden. Natürlich passen die PUs auch in die Epi-Rahmen, sind aber ein paar Millimeter schmäler.
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Mitglied seit
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
ich hab meine in die normalen Pickuprahmen eingebaut, weil ich net herumbohren wollte...
...bei anderen Pickups bekommste ja auch meisst keine Rahmen mitgeliefert und musst die vorhandenen Rahmen benutzen ;)


Robi
 
Mikjal

Mikjal

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.12
Mitglied seit
27.11.07
Beiträge
28
Kekse
18
Ort
Hohenstein
Danke erstmal für eure Antworten.
Das Problem mit dem Bestellen hat sich erledigt.
Ich bekomme Die PUs über seine Tochter geschickt :D

Jetzt habe ich nur noch die Qual der Farbwahl. Also die Gitarre ist schwarz mit Cremefarbenen Binding und PU Rahmen und goldenen Mechaniken. Ich denke Schwarz würde am besten passen.
Creme wäre evtl zu viel mit den Rahmen und Zebra ist zwar Kultig wäre mir aber zu unruhig.

Was meint ihr, lasse mich da gerne beraten.

Wenn ich das richtig verstanden habe kann ich die alten Rahmen drin lassen???
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Mitglied seit
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
ja die alten Rahmen kannste weiternutzen.

ich würde schwarze PU´s nehmen, aber mit chrome plated Housing (das auch nochmal als abschirmung dient und tatsächlich massekontakt hat)

Robi
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben