Billiges Midi-Keyboard gesucht / Thru?

von fwin, 18.04.06.

  1. fwin

    fwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #1
    Hallo, ich habe mir vor einiger Zeit den Roland JV-1800 angeschafft, daran seht ihr schonmal, dass mein Budget sehr begrenzt ist ;) Ich will, wenn es nicht unbedingt sein muss nicht mehr als ca. 100 Euro ausgeben :

    Der Synthie gefällt mir sehr gut .. nun will ich aber noch ein zweites (MIDI-)Keyboard anschließen - es sollte 3-4 Oktaven umfassen, anschlagdynamisch sein, aber nicht (unbedingt) in irgendeiner Form gewichtet. Normal große Tasten wären mir aber wichitg.
    Es muss keine Regler haben - das Oktav-Transponieren wäre vielleicht nicht schlecht, außerdem einen Anschluss für einen Fußtastter. USB-Anschluss brauche ich nicht.

    Soweit so gut ..was jetzt noch wäre: Es sollte MIDI-Thru unterstützen, denn der Synthesizer hat nur ein MIDI-In und das andere Keyboard kein Thru.

    Gibt es sowas in der Art? Wenn das mit dem MIDI-THru nicht hinhaut: Gibt es sowas auch ne Nummer kleiner? Also 2-3 In, 1 Out oder so? Hab da nix gefunden ... :/


    Argh, das ist für einen armen kleinen Shcüler alles so teuer! :/
    Danke für eure Antworten!
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
  3. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 18.04.06   #3
    nicht nur eventuell, sondern auschließlich. Da du mit 2 Tastaturen einen Klangerzeuger ansteuern willst der nur einen Midi-In hat, muss du zwangsläufig die Midi-Signale mischen.
    Eine Midi-Through-Box (wie zum Beispiel die erwähnte M-Audio 3x8) ist nur dazu da die eingehenden Signale gleichzeitig auf mehrere Ausgänge zu verteilen, kann diese aber nicht mischen.

    Mein Tip: Midiman Merge 2x2
    bis auf die Farbe :o absolut zuverlässig ....

    Gruß

    Miguel
     
  4. fwin

    fwin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #4
    Boah, warum is sowas denn so teuer? .. is ja Wahnsinn..

    Und wie siehts mit dem MIDI-Keyboard aus? Gibts da nichts mit Thru?


    Danke erstmal für die Antworten

    btw tritonfreak - danke, das Ding gefällt mir :) Genau sowas hab ich gesucht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping