Billigsaiten

  • Ersteller blechgitarre
  • Erstellt am
auraldaze
auraldaze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.21
Registriert
21.01.10
Beiträge
60
Kekse
0
Ort
Wien
Ich hab mir mal ein paar davon besorgt, aber erst einen Satz davon auch tatsaechlich aufgezogen. Nach den eigentlich recht guten Reviews beim T war ich leider etwas negativ ueberrascht...klingen ziemlich schrill und blechern, im Anbetracht des Preises aber durchaus in Ordnung. Wuerde mich daher auch interessieren was andere mit mehr Erfahrung zu den Dingern sagen koennen, nachdem noch ein paar Saetze hier herumliegen.

EDIT: Ich hab' E-Gitarren-Saiten (sorry, jetzt erst bemerkt).
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
12.10.07
Beiträge
17.993
Kekse
55.789
Ausprobieren ... Geschmäcker sind da verschieden ...

Das ist ein Lockangebot, aber auch bei Thomann gibt es im Online Shop einen Mindestbestellwert von 25 Euro.

So einen Saitensatz für 1 Euro kannst du ja mal problemlos mitbestellen, gleich 25 Stück davon würde ich aber nicht ordern. :D

@Lumix007
Die billigen Martin für 3-4 Euro fand ich auch nicht so gut, wenn dann schon gleich etwas mehr anlegen ... mMn.
 
Lumix007
Lumix007
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.19
Registriert
28.11.10
Beiträge
1.915
Kekse
4.951
Ort
Meinerzhagen
Ich nutze sowieso nur noch Daddario EXP 16;)aber da hier nach billigsaiten gefragt wird dachte ich mir sind die Martin das mindestens was man sich kaufen sollte (Also vom Preis her wenn du verstehst was ich meine).
Und so schlecht sind die Martin auch wieder nicht, man muss halt für sich selber wissen was einem das Gitarrenhobby Wert ist, ich kenne privat jemand der sogar meint es gibt kein Unterschied zwischen den Elixier/Daddario vs Martin Saiten, aber der Kerl is sowieso nich ganz normal:ugly:.
 
TheByte
TheByte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
18.01.09
Beiträge
1.228
Kekse
10.754
Also ich war maßlos enttäuscht (bezüglich der Verarbeitung).
Selbst der durchaus günstige Kaufpreis rechtfertigt(e) die Verarbeitung nicht:
ich habe mehrere Pack E-Gitarrensaiten verschiedener Stärken mitgehen lassen und alle hatten einen schwarzen, ölig-schmierigen Film anhaften.
Auch die 2 Euro teureren Akustik-12-Saiter-Saiten hatten genau das selbe Problem.
Ich frage mich, wie das wohl zur Zeit aussieht...

Soundmäßig als Ersatzsaiten für den Notfall tun die ihren Dienst aber schon.

MfG
 
auraldaze
auraldaze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.21
Registriert
21.01.10
Beiträge
60
Kekse
0
Ort
Wien
ich habe mehrere Pack E-Gitarrensaiten verschiedener Stärken mitgehen lassen und alle hatten einen schwarzen, ölig-schmierigen Film anhaften.

Immerhin das war bei meinen (zum Glueck) nicht der Fall :weird:
 
G
Götz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.21
Registriert
11.08.07
Beiträge
528
Kekse
5.511
Ich hab die mal ein paar Monate lang gespielt, bin dann aber wieder davon abgegangen. Die klingen zu hell, zu blechern. Ausserdem halten die nicht lange durch, nach 2 Wochen fingen meine schon an Rost anzunehmen, obwohl sie eingeölt waren. Die klingen auch nur ganz kurze Zeit, nach wenigen Spielstunden (vielleicht so 10) klingen die schon nicht mehr. Zu der Zeit wo ich die gespielt habe, hab ich viele Auftritte gespielt, hab also immer sehr häufig gewechselt, so ein Satz war nicht länger als ne Woche drauf, aber länger hätte ich sie auch nicht drauflassen wollen. Die E-Gitarren Saite sind übrigens auch nicht besser. Ausserdem waren die auch sehr "hart" zu spielen. Mir haben immer die Finger bei denen wehgetan, obwohl ich vorher die gleiche Stärke gespielt hatte und eigentllch dran gewöhnt war. Ich hab die nur genommen, weil ich immer ne Hauptgitarre mit beim Spielen hatte, dazu noch ne Backup Gitarre und das wär bei anderen Seite ziemlich teuer geworden. Aber der Preis alleine hats dann auch nicht gebracht, nach 3 Monaten oder so hab ich wieder einen Karton Martins 11er Phosphor Bronze bestellt, die klingen besser und länger, der kleine Aufpreis lohnt sich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
SasukeTheRipper
SasukeTheRipper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.14
Registriert
10.03.11
Beiträge
164
Kekse
125
Da würde ich lieber mal die Finger davon lassen.
In diesem Euro sind Produktionskosten, Steuern, Eigengewinn und ganz bestimmt noch etwas mehr enthalten.
Die Saiten haben bestimmt nicht mehr als 10 Cent gekostet (ganz zufälliger Wert), wie will man denn für so einen Preis ein paar anständige Strings entwerfen?

Wie oft wechselt man denn schon seine Saiten?
Dann gebe ich lieber alle paar Wochen/Monate 10€ aus und hab einen guten Sound, statt diesen Müll zu kaufen, davon abgesehen ist Harley Benton ja eh eher für Müll bekannt, der meiner Meinung nach von Eltern (ohne Ahnung) für ihre kleinen Kiddies gekauft wird, weil die Harley Benton Produkte recht billig sind und leider legen viele Leute mehr Wert auf den Preis, also auf die Qualität eines Produktes.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
tobish
tobish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
20.01.08
Beiträge
510
Kekse
1.892
Die Dinger sind entsprechend schlecht verarbeitet und absolut ungeeignet. Würde ich nicht mal auf ne Harley Benton Gitarre aufziehen.
Ich habe mal 3 Pakete bestellt, um die besagten 25,-€ voll zu kriegen. Bei dem ersten Satz hats mir direkt 3-4 Töne unter dem Ton E die e-Saite zerfetzt. Grund: Das Ball End hatte sich abgewickelt. Ich habs weiter versucht und auf eine andere Gitarre einen Satz aufgezogen, klang absolut schlecht, so wie der erste Satz mit einer anderen e-Saite.
Die dritte Packung liegt jetzt bei mir im Safe bis die Welt untergeht.

Jedenfalls messe ich dem viel Bedeutung bei, dass ich diese Saiten als schlecht beurteile, da auf all meinen Gitarren sonst die billigsten Martin Saiten sind, die mich völlig zufrieden machen - vor allem für den Preis.
 
P
Powerblues Inc.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.16
Registriert
06.09.10
Beiträge
227
Kekse
841
davon abgesehen ist Harley Benton ja eh eher für Müll bekannt, der meiner Meinung nach von Eltern (ohne Ahnung) für ihre kleinen Kiddies gekauft wird, weil die Harley Benton Produkte recht billig sind und leider legen viele Leute mehr Wert auf den Preis, also auf die Qualität eines Produktes.

Das kann man nicht so ganz allgemein sagen. Da hilft nur Ausprobieren...ich habe z.B. eine Harley-Benton-Gitarre, die 111 Euro gekostet hat und (nach Wechsel der Tonabnehmer und mehreren kleinen Tuningarbeiten) zu einer meiner Lieblingsgitarren geworden ist. Eine richtig gut klingende Gitarre ist das... Auf meinem Effektboard befinden sich ebenfalls 3 Harley-Benton-Effekte, die tadellos klingen.
Bei Saiten würde ich allerdings auch nicht übertrieben sparen. ich bevorzuge D`Addario XL, seit 20 Jahren, und kaufe sie regelmäßig in der Großpackung, was für mich einen optimalen Preis/Leistungs-Kompromiß darstellt.

Nachtrag: sorry, hab nicht mitgekriegt daß es um Akustiksaiten ging...
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Götz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.21
Registriert
11.08.07
Beiträge
528
Kekse
5.511
Klar gibts gute Zeug von HB. Ich hab ne Sperrholz Lagerfeuergitarre von denen, die für diese Zwecke perfekt ist und auch nur 60 Euro gekostet hat. Es war aber schon einiges an Kleineren Arbeiten nötig um sie wirklich spielfertig zu machen. Ausserdem hab ich ein HB Großmebran Kondensator Mikro das echt o.k. ist für die 80 Euro die das gekostet hat und ein Bass Effekt Gerät im Metallgehäuse, das genau so gut klingt wie ein 5 x so teueres von Boss. Aber Akustiksaiten gehören nicht zu den Produkten die man da kaufen sollte, da gibts andere, nicht viel teuerere Alternativen mit denen man glücklicher wird.
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
HB hat schon Sachen, die für das Geld ganz gut sind. Die HBF200NT ist nachdem man da bessere Mechaniken eingesetzt hat ganz passabel. Wenn der Hals dünner und die Bundstäbchen etwas kleiner wären, wäre das sogar eine ganz gute Gitarre. Ich habe eine HBJC503CEQ als Urlaubs-/Strand-/Kneipen-Hure und das Ding spielt für das kleine Geld sogar sehr gut.
Aber die Saiten für unter €1 können nur nix sein. Vor allem, weil man für nicht wirklich viel Geld ganz passable Saiten bekommt. Ich mag' die Darco Saiten genausowenig, wie ich die Martin Saiten mag, aber billiger als die Darco würde ich nicht gehen.
 
Rotor
Rotor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
19.06.09
Beiträge
4.211
Kekse
2.635
Ort
Haus
Finger weg, ernie´s 010er halten lange und klingen in meinen ohren auch gut, hatte schon diverse marken, das sind die ersten die ich nur noch benutze (GHS Boomers sind auch ok). Wiegesagt, nur meine Meinung.
Ups sorry, bin ja bei a-gitarre, mein fehler. Auf der A-gitarre hab ih d´addario bronze, find ich toll, speziell auch ohne amp.
 
F
Flyboy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.21
Registriert
14.05.10
Beiträge
444
Kekse
2.549
Also,
ich oute mich mal als Sparbrötchen.

Ich nutze die HB Billigsaiten schon seit Jahren im Wechsel mit Martin, D'Addario, Yamaha. Richtig ist, dass die HBs anfangs etwas blechern klingen, aber das tun die günstigen Bronzesaiten von Martin auch. Ich denke, das ist auch dem insgesamt brillianteren Sound von Bronzesaiten geschuldet. Nach etwas Einspielzeit mag ich den Klang der HBs. Sie erinnern mich mit ihrem "drahtigen" Sound irgendwie an die Klassiker von James Taylor und Joni Mitchell aus den 70ern. Um da noch näher ranzukommen müsste es sie aber auch in Medium geben. Allerdings geht es mit dem Klang kontinuierlich bergab. Aber da mich ein Saitenwechsel nur 10 Minuten und einen Euro kostet, ist das kein Problem. Auch hier haben die Saiten von Martin ein vergleichbares Verhalten, die relativ kurze Lebensdauer scheint also eine Eigenschaft von Bronzesaiten zu sein. Seit einiger Zeit behandle ich alle Saiten nach dem Aufziehen gründlich mit Dunlop Stringcleaner. Das reduziert deutlich die anfängliche Brillianz und erhöht die Lebensdauer. Phosphorbronze altert natürlich etwas langsamer, aber richtig frisch klingen halt nur wirklich frische Saiten.

Mein Fazit:
Wer den "Vintage" Sound von Bronzesaiten mag, ein flottes Händchen beim Saitenwechsel hat und pekuniär nicht allzu gesegnet ist, der sollte die HBs einfach mal ohne Vorurteile ausprobieren. So schlecht wie sie hier gemacht werden, sind sie jedenfalls nicht. Gerissen ist mir übrigens noch keine einzige.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G
GoodGuyGreg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.12
Registriert
28.07.12
Beiträge
1
Kekse
0
reputation.php

Ich habe die auch ne Zeit lang auf meiner E gespielt, und war (für den Preis) durchaus zufrieden.
Gerissen ist mir davon keine einzige, und Rost konnte ich auch nicht feststellen.
Jedoch ist der Klang und auch die Haptik von den Elixirs meiner Meinung nach besser, so dass ich vor einiger Zeit auf diese umgestiegen bin.
 
Fepo
Fepo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.16
Registriert
09.03.10
Beiträge
1.078
Kekse
8.241
Ort
SLH - Homeland of Metal..
Hi, ich hab sie auf meine Western und meine E-Gitarre aufgezogen. Bei der Western war ich "zufrieden", bei der E-Gitarre garnicht.
Sind eben 1 Euro Saiten und das weis man, wenn man sie bestellt. Ich gebe lieber etwas mehr aus.

LG
 
ValleysOfNeptune
ValleysOfNeptune
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
07.08.11
Beiträge
3.012
Kekse
27.023
Da würde ich lieber mal die Finger davon lassen.
In diesem Euro sind Produktionskosten, Steuern, Eigengewinn und ganz bestimmt noch etwas mehr enthalten.
Die Saiten haben bestimmt nicht mehr als 10 Cent gekostet (ganz zufälliger Wert), wie will man denn für so einen Preis ein paar anständige Strings entwerfen?

Wie oft wechselt man denn schon seine Saiten?
Dann gebe ich lieber alle paar Wochen/Monate 10€ aus und hab einen guten Sound, statt diesen Müll zu kaufen, davon abgesehen ist Harley Benton ja eh eher für Müll bekannt, der meiner Meinung nach von Eltern (ohne Ahnung) für ihre kleinen Kiddies gekauft wird, weil die Harley Benton Produkte recht billig sind und leider legen viele Leute mehr Wert auf den Preis, also auf die Qualität eines Produktes.

10€?!
Ja bist du wahnsinnig? :D Ich spiel Ernie Ball und Pyramid für knapp 5 oder 6 Euro pro Satz. Und Monate bleiben bei mir die Saiten auch nicht drauf. Das beste was ich bisher hatte waren Pyramid Saiten für knapp 6€. Die hielten zwar nicht sehr lange, aber der Sound hat es mir einfach angetan.

Wobei ich sagen muss, dass diese Elixir Saiten, die ja mehr als 10€/Satz kosten gefielen mir überhaupt nicht. Also vom Klang her. Gehalten haben die ewig.
 
P
PeaveyIbanez
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.11.14
Registriert
16.04.12
Beiträge
85
Kekse
150
Ihr spielt aber wenn ihr euch mal entschieden habt, welche euch am besten taugen, immer mit der gleichn marke / stärke ???
 
L
Lightning09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.17
Registriert
08.10.08
Beiträge
244
Kekse
921
Ich poste das mal nochmal hierher, hier passt es besser:

Also ich habe mir die Dinger mal bestellt. Aber nicht die Harley benton, sondern die für 1,99 aus dem music store. Sind in Ordnung. Was soll daran schlecht sein ?
Ernie Ball sind mir gerissen, oder am ball ende aufgegangen. Die billig teile bisher nicht. Höhren sich nicht schlechter oder besser an, als meine zuvor. Bisher bin ich zufrieden. Habe auch nicht so schwarze Pfoten von bekommen.

Da finde ich den Anschlag viel entscheidener und die wahl der Plecs.

LG

Dann mal so am Rande: Ich bekomme immer son bischen hals wenn ich solch Ausagen höhre wie : Billig gleich schlecht.
Da werden Waren als schlecht hingestellt nur weil die Billig sind. Das ist ganz großer Quatsch!!
Müll kann ich auch in den gehobenen Preisklassen bekommen ;)

Es gibt heutzutage Gitarren , amps , saiten etc etc ... die wirklich gut sind. wenn mann selber hand anlegen kann um das eine oder andere zu verbessern, dann sogar u.U sehr gut.
Ich denke mal die Älteren unter uns wissen das auch ? sorry !


@PeavyIbanez
Ja ich habe die letzten jahre immer die gleichen gespielt ,Ernie Ball . Früher aber häufig gewechselt.



LG
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben