Bin auf der Suche nach einem neuen Instrument

von Paranoid, 10.10.07.

  1. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 10.10.07   #1
    Hallo!
    ich bin jetzt in die weite Welt herausgezogen um zu studieren. Da ich nun aber zu Hause seit 15 Jahren ein Klavier stehen habe, was ich seit ca 10 Jahren mit Unterricht gesielt habe, bin ich auf der Suche nach einer Alternative für meine Studentenwohnung.

    Allerdings würde ich nach Möglichkeit gerne auch weitere Möglichkeiten damit haben, zB in Richtung Sound-Editing und auch Aufnahmemöglichkeiten wären nicht schlecht. Des weiteren möchte ich mir die Möglichkeit offen halten, damit auch in einer Band zu spielen, von daher fallen Modelle mit Hammermechanik wohl eher aus, da ich die unmöglich zu jeder Probe aus dem vierten Stock wieder runterschleppen kann. Ich suche also weniger ein klassisches Stagepiano oder Homepiano sondern eigentlich eher einen Synthie mit annehmbarer Tastatur.
    Bisher habe ich in meinem neuen zu Hause nur ein Yamaha PSR-250 stehen, das ich mir ausgeliehen habe, da finde ich die Tastatur aber ganz entsetzlich und die Sounds sind auch nicht gerade das, was ich mir vorgestellt habe. Ich weiß dass ich mir Riesenansprüche nicht erlauben kann, aber mit dem Ding macht es einfach überhaupt keinen Spaß zu spielen, da setze ich mich lieber an die Gitarre.

    Hier jetzt der Fragebogen:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis maximal 800 € ca; gerne auch weniger
    [x] Gebrauchtkauf möglich und würde ich im Zweifelsfalle auch bevorzugen

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    Geplant erstmal nur zu Hause, Band ist später nicht auszuschließen. Ich wohne dazu auch noch im vierten Stock.

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)

    Wie oben schon angedeutet suche ich im Grunde eine Kombination aus Klavierersatz in Punkto Verarbeitung der Tastatur, die nicht komplett laberig sein sollte, annehmbare Klaviersounds sollten auch vorhanden sein, des weiteren möchte ich mich aber nach Möglichkeit auch an eigener Musikproduktion versuchen.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    Bislang eher klassisch/bluesig.

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    Klaviersound wäre mir wichtig, Strings sollten auch dabei sein. Die Möglichkeit, Sounds abseits vom EQ noch zu editieren fände ich hilfreich.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften Wäre auch nicht verkehrt
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln) Alles andere wäre wohl zu wenig transportabel, weniger möchte ich nicht
    [x] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [x] gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik Scheitert wohl auch eher an den Gewichtsansprüchen

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Sollte bitte wie eine Konsole aus der "Enterprise" aussehen und mindestens genausoviele blinkende Knöpfe haben. Wenn es mir auf Sprachwunsch hin einen "Earl Grey, heiss" serviert fände ich das auch nicht völlig daneben.


    So, ich hoffe ich konnte etwas verdeutlichen was mir da so vorschwebt ... ich fand es recht kompliziert meine Vorstellungen schriftlich zu fixieren.
    Gibt es denn da irgendwas in der Richtung? Oder gibt es das nicht alles in einem Gerät?

    Ich würde mich über Antworten freuen :)
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 10.10.07   #2
    Morgen,

    die 61er Tastaturen sind alle mehr oder wenig schlecht, im Vergleich zu einer guten Hammertastatur. Ich meine jetzt ausdrücklich zum Klavierspielen.
    Aber dessen bist du die ja bewusst.

    Gebraucht würde ich mir da: Yamaha Motif 6, Korg Triton, Roland Fantom S angucken.
    Die sind nicht ganz aktuell, aber sehr sehr gut. Von den ersten beiden gibt es auch Versionen mit 76 Tasten.
    Diese sind nur ganz unwesentlich schwerer... 2-3 kg maximal, wenn ich mich nicht täusche. Natürlich auch ein wenig größer, aber immer noch genausogut tragbar, wie die mit 61 Tasten.

    Vielleicht wäre das noch besser für dich.
     
  3. Paranoid

    Paranoid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 10.10.07   #3
    Hallo,
    danke für die Anregung, ich habe die 76-Taster-Option oben reineditiert ;)

    Die von Dir vorgeschlagenen Geräte kratzen allerdings leider - auch gebraucht - noch ziemlich an meinem oberen Preislimit. Gibt es auch noch günstigere Alternativen oder muss man so viel Geld einfach in die Hand nehmen?
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 10.10.07   #4
    Hi,

    es gibt auch ältere Geräte: Roland XP80 zum Beispiel oder ein Roland Fantom 76, wobei die auch noch recht teuer weggehen.

    Der XP80 sollte aber deutlich billiger zu bekommen sein.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping