Bin ich schlecht?

von Rock_$tar, 27.03.04.

  1. Rock_$tar

    Rock_$tar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    3.05.07
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #1
    Hi Leute,
    ich spiel jetzt ungefähr 1 Jahr E- Gitarre.
    Ich habe immer nur 20 Minuten Unterricht un da es erst jetzt anfängt so richtig Bock zu machen komme ich erst jetzt voran.
    Ich kann immer noch nicht so wirklich ein Akkord Stück wie z.B Unrockbar von den Ärzten oder Behind Blue Eyes von Limp Bizkit abspielen.... :oops:

    Meine Frage: Ist das normal oder bin (bzh. war) ich schlecht?

    P.S.: Sagt ruhig die Wahrheit, denn sonst hätte ich die Frage ja nicht stellen brauchen...
     
  2. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 27.03.04   #2
    auf jeden fall länger unterricht. da wird mir glaub ich jeder zustimmen.
    dann solltest du uns mitteilen, wie du übst. nen metronom ist ganz wichtig. du musst es als einen teil deines instruments ansehen.
    alles was du neu lernst solltest du langsam beginnen. und kann es sein, dass du vorher fast nur powerchords gespielt hast? wenn ja, dann ist es klar, dass du solche zupf sachen nicht hinbekommst. denn muss auch einzeln fuer sich geübt werde.

    mfg

    @alle anderen
    ich hoffe, ich hab mich nicht selbst mit meinen hilfestellungen disqualifiziert ^^
     
  3. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 28.03.04   #3
    nein, hast du nicht ;)
    vor allem deine vermutung mit den powerchords scheint mir recht plausibel.
    @rock star
    grade bei "behind blue eyes" kann es schon sein dass akkorde auf deiner E-gita nicht sehr schön klingen. vor allem G und Ddur.
    das tötet natürlich die motivation.
    andererseits, hast du in diesem 1em jahr jemals versucht zu picken?
    wenn nicht, bist du nicht unbedingt untalentiert.
    du musst es nur nachholen.
     
  4. Masterplan

    Masterplan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.13
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #4
    Ich denke auch, dass dies nichts mit "schlecht sein" zu tun hat!
    Du hattest ja echt wenug Unterricht.20 min. sind definitiv zu wenig!Da kriegt man ja fast nur die Gitarre ausm Koffer raus :)
    Aber im Ernst, wenn du jetzt erst richtig Bock bekommen hast, dann klemm dich dahinter und hole einige Sachen nach, die du im Unterricht verpasst hast oder selber lernen willst! Da sehe ich kein Problem.
    Ich denke mal, deswegen bist du in dem Sinne "schlecht", da du vorher nicht richtig Lust hattest, wenig Unterricht hattest und somit keine Motivation aufgebracht hast zu üben!
    Jetzt hast du ja Bock und da heissts üben!
    Erstmal schauen, was du so alles kannst und was du nachholen musst.
     
  5. Rock_$tar

    Rock_$tar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    3.05.07
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #5
    Nee eigentlich hab ich nicht nur Powerchordsachen gespielt.
    Alles immer schön verteilt.... Mal Sachen nur mit Akkorden, mal Powerchords, mal Solos.
    Ich kann jetzt unter anderem:
    You really got me ( Powerchords und Solo)
    In der halle des Bergkönigs
    und nen paar Anfänger Solis von den Beatels...

    Dann natürlich noch mehr Stücke die ihr wahrscheinlich nich kennt.
    (So Stücke vom Autor aus meinem Buch)
     
  6. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.03.04   #6
    natürlich kommt es nicht nur auf längeren Unterricht an, sondern auch auf den Lehrer.

    Ich habe bei meinem neuen Lehrer mich von meinen Fhigkeiten innerhalb eines halben Jahres verdoppelt. Aber nur, weil der lehrer so super ist.
     
  7. Rock_$tar

    Rock_$tar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    3.05.07
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #7
    An dem Lehrer liegt es 1000% nicht.
    War wahrscheinlich zu faul..... :oops:
     
  8. sparkle

    sparkle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    8.01.05
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.03.04   #8
    Kommt drauf an, was dein Ziel ist. Bei dir hats glaube ich noch nicht "klick" gemacht. Du musst wirklich wollen, Gitarre zu lernen (und dann ist es einem auch egal wie gut oder schlecht andere einen finden, es kommt drauf an, dass DU Erfolgserlebnisse hast).

    Was sagt denn dein Gitarrenlehrer?



    Such dir nen Lied raus, dass du spielen können WILLST und üb das bis zum umfallen. Und dann noch eins und noch eins. Und wenn du das lange durchhälst, ist es dir irgendwann zu blöd aufzuhören, weil du soviel Arbeit investiert hast. :D
     
  9. RickMcPhail

    RickMcPhail Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    2.04.12
    Beiträge:
    93
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.04   #9
    DAS ist der Trick, glaub ich. ;)
    Spiel Sachen, die du selbst hören und spielen willst. Dann hast du auch zu Hause den Zug und die Motivation, die solange zu üben, bis sie brauchbar klingen.

    Für ein Jahr find ich das geschaffte schon ein bisschen mikrig. Das muss man schon sagen. ABER: Das heißt nicht, dass du kein Talent hast, oder unfähig wärst. Wenn man keine rechte Lust hat, wird's auch nichts. Das ist der Knackpunkt. Ich hatte insgesamt 4 1/2 Jahre Unterricht, immer 30 Minuten in der Woche. Wenn man sich reinhängt, kommt man gut voran, wenn nicht ist man stark am stagnieren. So siehts glaub ich aus.
     
  10. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 28.03.04   #10
    was auch immer hilft is wenn man sich en paar freunde sucht und mit denen zusammen spielt
    bei mir wars zumindest so.
    ich hatte gut 2 jahre ganz allein vor mich hin gespielt. In ner Woche vielleicht ne Stunde oder so.
    Als ich aber dann zu en paar kumpels gegangen bin und wir gespielt hatten, hatte ich eine super motivation.

    Glaubs mir das bringt was ihr puscht (?) eucht gegenseitig hoch. Dann macht sogar das üben großen spass.
     
  11. BEN1972

    BEN1972 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    131
    Erstellt: 29.03.04   #11
    bei mir ist das so:
    ich greif mir die gitarre ... schraddel irgendwas zum warmwerden ... merke - shit heute is irgendwie ungeil - stell die gitarre wieder hin.

    ODER:
    ich greif mir die gitarre ... schraddel irgenwas zum aufwärmen der fingerchen ... merke heute läufts von selbst ... dann sitz ich manchmal
    stundenlang da und spiele.

    ja ja so kanns sein!
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.03.04   #12
    Also Behind blue eyes ist ein Fingerstyle Stück für die Akustikgitarre. Wenn du das nicht kannst, ist das kein Problem.

    Ausserdem ist auch so ein scheinbar einfaches Stück viel schwerer zu zupfen als man denkt. V.a., wenns sauber sein soll.
     
Die Seite wird geladen...

mapping