"Bisschen" Lack wegbekommen

von der_vogel, 28.06.06.

  1. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 28.06.06   #1
    Hi,

    ich bin günstig an nen Gitarrenbody gekommen. Das Ding ist weiß was aber schon schön in ein vintage-gilbgelb übergegangen ist. Nur leider hat der Vorbesitzer auf einer Fläche von ca. 10x10cm angefangen das Ding mit einer Spraydose wieder richtig weiß zu machen. Dieser Fleck sieht natürlich beschissen aus... Gibts ne Möglichkeit dieses Lackspraydosenmalheur wieder wegzukriegen damit darunter wieder der eigentlich Lack zum Vorschein kommt? Denn auf dem eigentlichen Finish ist ja Klarlack drauf, dieses Spraydosenzeugs sollte doch auf dem nicht haften bleiben oder? Reinigungsbenzin? Flammenwerfer? ;) Hoffe ihr habt eine Idee, sonst bleibt mir nur komplett abschleifen, was echt schade wäre.

    Danke der_vogel
     
  2. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.06.06   #2
    Und über dem Spray ist kein klarlack, ne?
     
  3. der_vogel

    der_vogel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 28.06.06   #3
    Ne da is nix drüber. Des fühlt sich deswegen auch recht rauh an.
     
  4. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 28.06.06   #4
    Ich sehe da die große Gefahr, daß du das ganze verschlimmbesserst. Spraydosenlack ist häufig auf Acryl-Basis, du müßtest also versuchsweise mit einem Verdünner dran, der diese Farbe anlöst. Ob bei der Aktion aber der darunter liegende Klarlack unversehrt bleibt, ist äußerst fraglich. Vllt gibt es eine Chance, weil die Erstlackierung wahrscheinlich wesentlich älter ist, sich also (theoretisch) schlechter anlösen lassen müßte, als der neuere Lack.
    Wenn der Original-Lack schon vergilbt ist, könnte es natürlich sein, daß es noch ein Nitro-Lack ist; dann müßten beide Lacke nicht zwangsläufig mit der gleichen Substanz anlösbar sein.
    Du wirst nicht drum herum kommen, es an einer kleinen Stelle auszuprobieren :rolleyes: .
     
  5. der_vogel

    der_vogel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 28.06.06   #5
    Naja lassen kann ichs auf keinen Fall. Wenn ichs nicht runterbekomme werd ichs komplett abschleifen müssen. Vielleicht hat jemand noch den todsicheren Tipp, aber am Wochenende werd ichs mal so probieren wie du vorschlägst.
     
  6. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 28.06.06   #6
    Probier ob Verdünnung oder Nagellackentferner den original Lack anlösen, irgendwo wo man es nicht so sieht. (unterm schlagbrett z.b.) und wenn nicht dann kannst damit ja versuchen den lack wegzubekommen.

    solltest du gezwungen sein alles abzuschleifen schleif nur die äusserste schicht komplett und gleichmässig an und schleif es zum ende mit ganz feinem schleifpapier(immer ein wenig feiner bis du das gefühl hast es ist glatt genug), danach mit geeigneter politur drübergehen und es sollte wieder schön glatt sein und schön spiegeln.
     
  7. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 29.06.06   #7
    Verdünnung ist gefährlich, da sie i.d.R. sehr aggressiv ist. Auf jeden Fall erst an sonst unsichtbarer Stelle probieren. Zuerst immer mit Terpentin, dass richtet kaum Schaden an. Nagellackentferner ist nix anderes als Aceton mit Duftstoffen.
    Wenn unter der Schweinerei ein Klarlack ist, kannst Du mit feinem Schmirgel die unerwünschte Lackschicht vorsichtig abtragen und den Klarlack darunter nachher wieder aufpolieren.
    Diese ganzen Tunken versaubeuteln das Objekt meist nur mehr, als sie Nutzen bringen.

    /V_Man
     
  8. der_vogel

    der_vogel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 02.07.06   #8
    Mit Terpentin hats gefunzt. Ging echt nur der weiße Spraydosenlack ab der Rest blieb absolut unangestastet. Leider siehts darunter nicht grade rosig aus, von daher kanns sein das ichs trotzdem neu lackieren muss :(
     
  9. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 02.07.06   #9
    Hmm.. Bilder? Dann können wir uns auch was drunter vorstellen und evtl. helfen.
     
  10. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 02.07.06   #10
    Wenn du ihn wirklich wegbekommen willst, wird das eine Menge arbeit. Nicht mal eben so abschleifen und fertig ist. Das Ding wird wohl so einige Stunden an Arbeit und Feingefühl brauchen.

    Ich würd da mit 1500er und noch feinerer Körnung rangehen. Wenn du das mit einer Maschine machen willst, solltest du die auf ultraslow stellen.

    Dabei musst du wirklich super aufpassen. Es gibt noch andere Schleifmethoden, die besser geeignet wären, die ich aber nie ausprobiert hab. Weiß nicht, ob man das naßschleifen sollte....

    Wenn du es geschafft hast, die Farbmacke wegzukriegen, polieren. Leicht anrauen (wieder mit feinstem Papier) und Klarlack drüber sprühen. So lange schleifen und polieren, bis wirklich alles komplett glatt ist. Dann wieder.....

    Mein Tipp. Mach das Teil neu.
     
  11. der_vogel

    der_vogel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 03.07.06   #11
    Jungs: Es is alles im Lot. Danke Danke :)
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.07.06   #12
    1500er-Körnung, also, ich besuch dich dann in nem Jahr wenn du zu nem Viertel fertig bist :great:

    Bei meiner Charvel hab ich den blauen polyesterlack (und davor halt den ewig dicken klarlack) mit nem Bandschleifer(und nem Schwingschleifer, alles kann man mit ersterem leider nicht erreichen) und 80er Körung bis auf die Grundierung entfernt, das hat 2 Tage in Anspruch genommen.
    Die Grundierung hab ich dann mit recht feinem Paper weggehauen und dann halt mit richtig feinem bis es glatt war.

    Allerdings muss man dazu sagen dass der blaue Originallack wie ne 3mm dicke Plastikschicht da seit 20 Jahren drauf geklebt hat :D Plus nochmal das gleiche an Klarlack.
     
  13. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 03.07.06   #13
    Bandschleifer?! :eek:

    Er wollte nur gesprühten Lack vom Orignallack wegbekommen. Da ist son Teil die reinste Mordmaschine.
     
  14. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 05.07.06   #14
    agent hatte es auch vom komplett neulackieren... hab ich bei meiner pac auch so gemacht, geht wunderbar
     
  15. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 05.07.06   #15
    Jaja, klar. Wenn man sie komplett neu lackieren will. Aber wie gesagt, er wollte nur einen Fleck von der Gitarre entfernen. Der Originallack sollte schon bleiben.
     
  16. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 05.07.06   #16
    hmm, naja ;) er dachte die idee an
     
  17. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 05.07.06   #17
  18. der_vogel

    der_vogel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 05.07.06   #18
    Der Hals von meinem Body is halt geleimt, das machts nicht grade einfacher, aber was ich mach muss ich echt noch entscheiden. Vielleicht lass ichs so, is schließlich vintage ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping