Bitte empfehlt einem nub PA-Equipment...

von Domo, 02.12.03.

  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.12.03   #1
    Ich suche nach einem Powermixer + 2 PA Boxen (Passiv) (+ eventuell Subwoofer) oder nach Mixer + Endstufe + 2 PA Boxen (Passiv) (+ eventuell Subwoofer) für unsere Band. Das Budget beträgt etwa 900€, wir bräuchten 4 oder mehr line-ins (Gitarre, Gitarre, Bass, E-Drums) und 2 mic-ins oder mehr. Soll sowohl für Bandproben als auch bei Auftritten und Recordings genutzt werden. Effekte brauchts keine haben, da wir alle sowieso über Gitarren-/Bass-Preamp spielen.

    Hoffe dass mir jemand helfen kann :)
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 02.12.03   #2
    Und das Alles für sage und schreibe 900,- EUR ???

    2x PA- Boxen = 1000,- EUR
    2x PA- Sub´s = 1000,- EUR
    1x Amp (Top) = 399,- EUR
    1x Amp (Sub) = 499,- EUR
    1x Frequenzweiche = 230,- EUR
    1x Mixer ab 400,- EUR

    Macht ca. 3528,- EUR und das ist schon sehr günstig gerechnet !

    Oder wenn Dir der Sound die Verarbeitungsqualität egal ist und es dich nicht stört das nach fast jeden mal laut hören ein paar Speaker durchbrennen, dann kannst Du auf Raveland; DAP; Behringer; Omnitronic; McGee u.s.w. zurück greifen !
    Die Teile gibt es für nen Ei und Butterbrot, nur hat so ein Schrott nichts mit PA zu tun, das grenzt schon fast an Körperverletzung.
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.12.03   #3
    @Paul, leg dir mal ne Standartantwort irgendwo ab :-)
    Das würde dir und uns ne Menge arbeit nehmen.
    mfG
    Thorsten
     
  4. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.12.03   #4
    oh.. doch so viel? :rolleyes:
    naja, wir sind schüler und keine millionärssöhne, was soll man da schon machen? :twisted:

    Wir dachten da eher an sowas:

    Mixer: http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB1622_FX_Pro.htm 195€
    Endstufe: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/Omnitronic_P1000_Endstufe.htm 260€
    Boxen: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Yamaha_S115_IV_PA_Box.htm 299€

    Bei 2 Boxen würden das 1053€ werden.... was haltet ihr davon?
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.12.03   #5
    Der Mixer ist brauchbar und die Boxen auch.
    Bei der Endstufe kauft euch n T-Amp.

    Und, keiner wunder erwarten. Fürs Proben reicht das evt aus. Das wars dann aber auch schon fast.
    mfG
     
  6. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.12.03   #6
    http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-156555.html

    ist die ok? :D

    was das wunder betrifft: wer bis jetzt mit drei 20 Watt "Verstärkern" auskommen musste kann bei sowas nur ein Wunder erwarten ;)
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 02.12.03   #7
    der amp muss zwischen 50 und 100% MEHR leisten, als was die boxen aushalten bei gleicher Ohmzahl.
     
  8. RalfS77

    RalfS77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.03   #8
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 03.12.03   #9
    @ Black:

    Nachdem Du nun den ersten Schock überstanden hast können wir ja anfangen !
    Mein Beispiel aus dem ersten Posting war natürlich etwas heavy, aber im Endeffekt wird es preislich schon auf diese Dimensionen hinaus laufen.

    In der PA Technik ist es eigendlich nicht problematisch auf preisgünstige Produkte zurück zu greifen, nur bei den Boxen klappt das leider nicht, da bedeutet "sparen wollen" sofort ein gewaltiger Qualitäts- und Klangverlust.

    Als fangen wir mal ganz klein an.
    Als Boxen sind die Yamaha die Du ausgesucht hast eigendlich nicht schlecht, aber für Gesang sind sie die falsche Wahl.

    Als Grundausstattung würde ich dir 2x die Yamaha SM-12 IV empfehlen.
    Grund:
    Gesang klingt über eine 15/2 Box recht unausgewogen da Boxen die nach diese Prinzip aufgebaut sind den Presensbereich nicht sauber wiedergeben können.
    (zu dem Thema 15/2 Boxen und Gesang habe ich schon in div. anderen Thread´s geschrieben, einfach mal durchklicken !)
    Über eine 12/2 Box klingt der Gesang schon wesendlich sauberer und besser.
    Das ein 12"er im Gegensatz zum 15"er im Baß nicht so tief kommt ist klar, wie auch er ist schließlich kleiner.
    Das sollte dich aber, gerade da Du erst anfängst nicht weiter stören, denn das was jetzt an Baß fehlt kann später durch Sub´s erweitert werden !
    Als Amp würde ich den DAP Audio Palladium P-1600 vorschlagen, der liefert genug Power und ist durchaus als brauchbar zu bezeichnen.
    Jetzt sind wir bei ca. 940,- EUR und es fehlt noch der Mixer, da kann dir bestimmt "toeti" und "8ight" besser als ich weiterhelfen, da ich mich bei Mixern der unteren Preisklasse nich sonderlich gut auskenne.
    Ich denke aber das es zu Anfang nicht unbedingt ein neuer Mixer sein muß, ein gebrauchter für das gleiche Geld dürfte bessere Ergebnisse bringen.
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 03.12.03   #10
    Da muss ich Paul wieder mal zustimmen. Schau am besten mal nach gebrauchten Mixern in eurer Preisklasse und sag dann mal bescheid, was du so findest. Da kann man nämlich auch mal gute Schnäpchen machen.

    Ansonsten sollte ein Behringer erstmal reichen. Lasst euch da von den Produktnummern nicht täuschen. Die Gauckeln mehr vor als brauchbar da ist für die meisten.
    Ansonsten nehmt lieber ein größeres als ein kleines, weil man irgendwas hat, was noch mit dran soll.
    mfG
    Thorsten
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.12.03   #11
    Schau bei ebay mal nach den grösseren Marken. Da weis man meistens, dass die qualitativ hochwertig sind und lange halten, so ála Mackie oder Soundcraft..... (und dann ein Link posten)
    Nur drauf achten, dass ausreichend Mikrofonkanäle vorhanden sind, lieber zu viele als zu wenig.
     
  12. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 03.12.03   #12
    tag

    äh mal so ne frage weil du die yamaha sm12 empfielst?!
    ist die besser/schlechter als die jbl sf12??

    mfg man
     
  13. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 03.12.03   #13
    @ cracker:

    Die Yamaha stellt für mich die untere Grenze einer brauchbaren PA- Box da.
    Die JBL ist ca. 90,- EUR teurer und kommt daher bei einem lowcost Konzept nicht in betracht.
    Die JBL ist im Baßbereich präziser als die Yamaha, da aber später zu dem Grundkonzept noch ein Sub dazu kommen sollte ist die schwächere Baßleistung der Yamaha kein Prob.
     
Die Seite wird geladen...

mapping