bitte um ehrliche meinung über gesang

von littlebigmuff, 12.02.08.

  1. littlebigmuff

    littlebigmuff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #1
    ich singe jetzt seit weihnachten intensiv und habe soweit ich das selber beurteilen kann schon große fortschritte gemacht. ich weiss mein gesang ist nicht perfekt und nicht jeder ton sitzt 100% aber ich feile noch dran. aber ich würde gerne von jemanden unabhängigen wissen ob aus der stimme was werden kann oder ob ich ein hoffnungsloser fall bin der besser die finger davon lassen sollte

    http://www.dateihoster.net/preview.php?file=37e6d17d9d8b5f321bdb34005.mp3

    beim hochladen dürfte was schief gegangen sein. es stockt ein bisschen. aber man hört grundsätzlich alles raus

    bitte bewerten
     
  2. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 13.02.08   #2
    Hi,

    ich würde sagen, kein hoffnungsloser Fall.

    Ich würde an Deiner Stelle noch kein Distortion machen, so lange Du noch so weit am Anfang stehst. Vielleicht war das ja auch unbeabsichtigt.

    Also: Weiterüben!

    Viele Grüße,

    SingSangSung

    P.S.: Von wem ist denn nochmal das Original? Ich komm grade echt nicht drauf, dabei ist das doch total bekannt!
     
  3. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #3
    es ist otherside von den red hot chili peppers.

    habs auch etwas tiefer gesungen als original. originaltonart ist a aber ich habs auf e transponiert. (wollte nicht dass meine stimmbänder explodieren)
    es war ehrlich gesagt auch keine absicht dass meine stimme zerrt. ist das gut oder schlecht wenn sie das tut? ich hab es nicht versucht das zu tun.
     
  4. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 13.02.08   #4
    Ach genau, Chili Peppers, jetzt weiß ich es auch wieder.

    Nun, viele wollen ja, dass die Stimme zerrt. Wenn sie das tut, sollte sie es aber tun, weil man es will, und nicht, weil es einfach so passiert.

    Also: Erst mal clean singen. Das mit dem Transponieren ist auch gut, nicht gleich mit Verkrampungen anfangen (man hört das an der Gitarre, die klingt wegen des Capos mehr wie ein Banjo).

    Die nächste Stufe wäre: Du hast viel Luft in der Stimm (dieses "hauchige"). Kann man nehmen als Stilmittel (z.B. bei so Boygroup-Schnulzen), aber die Peppers sind jetzt nicht so die Boygroup in diesem Sinne. Also: Lies Dir mal die FAQ über Stütze durch und versuch, mehr zu stützen (oder auch, einfacher: Sing mal etwas lauter, ohne dabei zu verkrampfen, falls das geht).

    Danach die nächste Stufe: Der Sänger im Original singt das so etwas "weinerlich". Das gibt dem ganzen erstens mehr Intensität und ermöglicht zweitens die Höhe. Das hat aber keinen Zweck, wenn Du nicht gut stützt.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  5. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #5
    boygroupsänger will ich nicht werden. ich werde mir lieber die stütztechnik in perfektion aneignen.

    jedoch muss ich dich wegen capo belehren. ich benutze keinen capo. das klingt wie ein banjo weil einerseites mein aufnahmegerät sehr sehr sehr dürftig ist und andererseits liegt es an den billigen gitarreneffekten die ich noch benutze.

    aber vielen vielen dank für deine tipps
     
  6. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 13.02.08   #6
    Oho, kein Capo! Dann aber besser Stimmen! Ich dachte, die Gitarre wäre so verstimmt, weil Du ein Capo ziemlich hoch sitzen hast.

    Gruß,

    SingSangSung
     
  7. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #7
    jup leicht verstimmt war sie auch.
    dachte du meinst das klangbild der gitarre


    übrigens: gott segne die atemstütze

    habe alles studiert, alle übungen gemacht, es probiert und es funktioniert!!!!
    bilde ich mir dass nur ein oder ist das so schnell möglich?

    habe etwas mit der körperspannung im bauch experimentiert und plötzlich komm ich viel höher rauf!!!
    ich hab wie du gesagt hast versucht laut zu singen und dabei entspannt zu bleiben. es ist eigentlich ganz einfach. aus irgendeinen grund erreiche ich jetzt otherside bereits fast in der originaltonart!!!! vor 2 stunden konnte ich nur davon träumen!!!
    macht sich die stütze darin bemerkbar dass ich höher hinauf komme? töne länger halten zumindest kann ich nicht spürbar. die habe ich irgendwie immer ziemlich lange aushalten können. speziell hohe töne. bei den tiefen geht die luft schneller aus.

    ich fühle auch wenn ich höher komme, wie sich irgendwas in meinen hals bewegt. als ob der kehlkopf nach unten wandern würde. ist das richtig so?
     
  8. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #8

    kleine frage noch: warum sollte man durch weinerliches singen höhere töne treffen?
     
  9. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 15.02.08   #9
    Hi,

    wenn Du hohe Töne singen möchtest, musst Du die schwingende Masse der Stimmlippen verkleinern. Dabei hilft das "weinerliche". Man könnte auch sagen "italienisch". Das ist auch nur eine Möglichkeit unter mehreren, hohe Töne zu singen, aber in diesem Lied wird es im Original ja so gemacht, daher schrieb ich das.

    Gruß,

    SingSangSung
     
Die Seite wird geladen...

mapping