Bitte um Floyd-Rose Identifizierung

von Reakwon_Floyd, 17.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.19
    Beiträge:
    613
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 17.08.19   #1
    hallo!
    titel sagt alles: hat wer ahnung um welches floyd rose es sich hierbei handelt?

    danke, markus :)

    90773531-7EB0-4EE6-B205-BEF8CAC7812E.jpeg C9EA2860-9289-4946-A75C-3FADD91885CC.jpeg 825CCFD6-D482-48D8-8C8A-8559178C51D5.jpeg
     
  2. backnetmaster

    backnetmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    899
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 18.08.19   #2
    Ist ein Billiger lizenznachbau aus den 90ern
    Eher schlechter als ein Special würde ich sagen..
     
  3. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    4.263
    Erstellt: 18.08.19   #3
    Das scheint mir weniger aus den 1990ern und mehr von einem momentan für knapp 10 bis 20 Euro bei eBay zu kaufenden China-Derivat zu sein. Funktionieren tun die. Allerdings sind sie aus wesentlich billigeren Materialien als z.B. ein Special. Kann man machen, wenn man das Trem ohnehin nicht benutzt, ist aber auch dann für zumindest die Tonentfaltung des Instruments ein Handicap. Oberhalb eines absoluten entry-level Instruments würde ich es auf jeden Fall austauschen.
     
  4. Green Manalishi

    Green Manalishi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    86
    Erstellt: 18.08.19   #4
    Ich hatte sowas mal auf einer 90er Jahre Epiphone Destroyer (damals noch beim RoadStar in Pforzheim bestellt). War leider eine Katastrophe, die Bolzen waren so weich das nach zwei/drei mal vorsichtigem tremolieren schon Fraßspuren da waren, stimmstabil war es nie, divebombs konnte man vergessen, beim dämpfen der Saiten nur gaaaanz vorsichtig den Ballen drauf etc..
    Wenn die Chinesen das jetzt nachbauen, dann kann's nicht viel besser sein als das alte... (schlechter aber wohl auch nicht)

    cheers.
     
  5. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.19
    Beiträge:
    613
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 20.08.19   #5
    danke euch! das hat mir geholfen und mich auf den richtigen weg gefuehrt.

    so wie ich das jetzt verstehe, kann ich mir auf stewmac ein neues FR special oder FR Original holen und das sollte dann passen, nicht wahr?

    lg, markus
     
  6. backnetmaster

    backnetmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    899
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 20.08.19   #6
    Da auf dem Bild das Floyd nicht unterfräst ist, ist für dich nur der Bolzenabstand wichtig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping