Bitte um Hilfe,CPU Last deutlich zu hoch

von didi7, 06.04.17.

  1. didi7

    didi7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    701
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    6.191
    Erstellt: 06.04.17   #1
    Seit Cubase8 kommt mein Rechner [ (AMD-Phenom II x4) (16GB Ram) SSD für Programme ,SATA für Daten] deutlich an die Grenzen des erträglichen.Ein Lied mit 30+ Spuren brauch ich garnicht mehr zu öffnen.Ständiges ruckeln und Aussetzer,mein Interface TC Konnekt 48 läuft mit maximaler Latenz.Treiber sind aktuell.
    Ein wenig besser ist es in Cubase Pro9 da habe ich noch ein letztes Drittel luft.

    Wenn ich ein neues Lied erstelle,mit 4 Spuren in denen die Cubase -eigenen VST Instrumente laufen ohne zusätzliche Effekte bin ich schon bei 47 % Belastung.
    Ob der Rechner am Netz hängt oder nicht,ob Virenprogramm an oder nicht macht in beiden Fällen kein Unterschied,habe ich schon getestet.

    Weiss jemand Rat oder hat eine Idee an was das liegen könnte?
    Beide Festplatten sind halb voll.

    Vielen Dank
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    6.457
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.053
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 06.04.17   #2
    Was für ein OS?
     
  3. didi7

    didi7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    701
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    6.191
    Erstellt: 06.04.17   #3
    sorry hatte ich vergessen,......

    Windows 7 64 bit
     
  4. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.833
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.823
    Kekse:
    12.666
    Erstellt: 06.04.17   #4
    Was läuft denn so im Hintergrund? Hast du schon mal den Taskmanager konsultiert? Der zeigt ja unter Win7 sehr detailliert an, welche Prozesse wieviel Leistung nutzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. didi7

    didi7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    701
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    6.191
    Erstellt: 06.04.17   #5
    ja habe ich ,und Cubase braucht die meiste Leistung.Die anderen sind nicht der Rede wert.
     
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    3.735
    Kekse:
    17.234
    Erstellt: 06.04.17   #6
    Was heißt maximale Latenz?

    Bei welcher Abtastfrequenz?

    Sind bei deinem ersten Beispiel denn sehr viele VSTfx geladen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.833
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.823
    Kekse:
    12.666
    Erstellt: 06.04.17   #7
    Thermische Probleme? Festplatte Temperatur/S.M.A.R.T.-Werte, CPU-Temperatur, RAM auf Fehler überprüfen. Gab's schon irgendwelche Abstürze, Freezes, BSOD?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. didi7

    didi7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    701
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    6.191
    Erstellt: 06.04.17   #8
    ok, der Reihe nach:
    Maximale Latenz heisst 2048(drunter geht in Cubase nichts mehr) zumindest nicht so das man damit arbeiten kann.
    48kHz, 24 bit

    Cubase Leistungsanzeige :Grüner Balken voller Anschlag,realtime Peak permanent im hinteren Viertel.(auch wenn das Projekt nicht läuft,sondern nur wenn es geöffnet ist)
    Währenddessen im Taskmanager: CPU auf 96% und Prozesse Cubase um die 40(der höchste wert von allen),gelegenlich kommt noch der Leerlaufprozess mit 20 ,alle anderen bei 0 oder max.2-5 .
    betrifft die ersten 5-6 einträge,danach alle 0

    ca.13 Effekte auf das ganze Projekt (55Spuren) in Gruppenkanälen verteilt.

    Nein ,bisher keine Festplattenabstürze oder sonstigen Probleme
     
  9. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    5.878
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.853
    Kekse:
    19.192
    Erstellt: 06.04.17   #9
    Von welchen Effekten reden wir hier denn?

    13 Instanzen des Cubase EQ's brauchen nicht viel Leistung, 13 Instanzen von NI Kontakt hingegen schon...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. didi7

    didi7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    701
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    6.191
    Erstellt: 06.04.17   #10
    ok, es sind Cubase Interne EQ's ,Del.Rev.Compr.
    dann Hofa IQ-Eq's ,IQ-Rev.,IQ- Comp.,IQ-Analyzer ein Delay von Nasty DlAmkII. und ein MJUC Compressor.Den wenn ich rausnehme geht die realtime peak auf die hälfte zurück,der grüne Balken bleibt in der position.

    In dem neuen Projekt mit nur 4 VSt Instrumenten ohne Effekte bin ich auch schon bei der hälfte Grüner Balken
     
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    3.735
    Kekse:
    17.234
    Erstellt: 06.04.17   #11
    Wobei Kontakt kein Effekt ist. ;)

    Ja, da ist schon der Wurm drin, da habe ich mit meiner alten Möhre ca. achtmal so viel Leistung.

    Dürfte aber wohl nicht an der CPU liegen, denn laut Windows nutzt Cubase die ja nur mit 40%, also mal wieder ein Problem des Systems in sich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. didi7

    didi7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    701
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    6.191
    Erstellt: 06.04.17   #12
    du meinst von mir falsch bedient im Sinne von Daten speichern, suchen, nutzen und verarbeiten?Dachte immer da kann man nicht viel falsch machen.Programme auf C
    Daten und Librarys auf D.

    In Cubase,im Projektordner einen Audioordner anlegen damit alles beisammen ist.cpr,bak und audio in einem Ordner eben.
    Oder nicht?
     
  13. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.833
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.823
    Kekse:
    12.666
    Erstellt: 06.04.17   #13
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    3.735
    Kekse:
    17.234
    Erstellt: 06.04.17   #14
    @didi7
    Nein, das meinte ich nicht. :)
    Da die Win-Anzeige ja eine niedrige CPU-AUSLASTUNG anzeigt, Cubase aber eine maximale ASIO-AUSLASTUNG ( = Performance des gesamten Systems), liegt der Schluss nahe, dass es nicht allein an Rechenleistung ( =CPU) mangelt, sondern das Nadelöhr bei anderen Komponenten zu finden ist, oder eben irgendwelche Prozesse die Echtzeit-Audiobearbeitung behindern.

    Hat denn der Rechner so wie er jetzt dasteht schon jemals bessere Leistungswerte in Verbindung mit der Nutzung von Cubase gezeigt?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    5.711
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    703
    Kekse:
    7.589
    Erstellt: 06.04.17   #15
    OK. die performance-Steigerung von C8 auf C9 ist relativ einfach erklärt. Zum einen läuft C9(man wagts kaum zu sagen :D ) bei vielen Leuten auf dem selben System etwas runder als 8.5. Zum anderen dürfte der Löwenanteil daran der Wegfall des Mega-Virus VST-bridge sein. :rolleyes:
    Ein paar Schüsse ins Blaue:
    - Grafik nVidia?
    - MS-Office?
    - läuft das automatische update unter Win7, oder hängts?
    - diverse Virenscanner, oder andere Hintergrundwurschteleien?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. didi7

    didi7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    701
    Ort:
    zu Hause
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    6.191
    Erstellt: 06.04.17   #16
    @Signalschwarz :ja mit den älteren Versionen von Cubase 6/ 6,5/
    ich meine mich zu erinnern das es wohl ab 7 schon langsam losging,weil ich zu der Zeit meinen RAM erweitert habe und letztes Jahr eine SSD .In der Annahme/Hoffnung es liegt daran.

    @Pfeife :Grafik ATI Radeon HD 4600
    was meinst du mit MS-Office?
    das automatische WindowsUpdate lief bisher,habe ich jetzt mal entfernt,bringt aber nichts.
    Virenscanner ja,wie schon geschrieben .wenn ich den ausschalte bringt auch nichts.
    Andere Hintergrundwurschteleien:ich denke mal ja,aber welche? das ist die Frage ;)

    Ich fürchte ich werde um ein Format C nicht herum kommen.....
     
  17. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.833
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.823
    Kekse:
    12.666
    Erstellt: 06.04.17   #17
    Das "kann" dem System einen gewissen Performanceschub geben. Hast du schon mal 'ne Neuinstallation von Cubase versucht?
    Es gibt u.U. sogenannte 3rd Party Treiber, die von Programmierern optimiert werden. Vielleicht mal nach solch einem ASIO-Treiber zu suchen. Hier z.B. http://www.asio4all.com/
    Format C: würde ich ganz zuletzt in Betracht ziehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 06.04.17   #18
    Hast Du den Firewire Treiber von Windows auf den Legacy gewechselt? Der von Windows automatisch ausgewählte funktioniert nämlich nicht gut.
     
  19. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    5.711
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    703
    Kekse:
    7.589
    Erstellt: 06.04.17   #19
    Gut, Grafik ATI ist schon mal besser als nVidia, die für unerklärliche Probleme im Zusammenspiel mit ASIO-Treibern bekannt sind.
    MS-Office führt Indizierungen etc. im Hintergrund aus, und bremst damit auch die performance aus.
    Wenn Win-Update läuft, dann ist alles OK. Es gibt ja das Problem, daß es unter Win7 bei manchen hängengeblieben ist, und dann in Endlosschleifen gekreiselt, was natürlich auch Rechenleistung abzwackt.
    ASIO4all ist Quatsch, wenn es einen ASIO-Treiber für dein interface und BS vom Hersteller gibt. Es gab, glaub ich, nur einen Fall beim Alesis iO|2, wo mal der ASIO4all besser als der eigene Treiber war.
    Und ja, so ein komplett frisches Aufsetzten vom BS schafft extrem viel performance, da man so ganz nebenbei auch entrümpelt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.04.17 ---
    Software Downloads - Allied Vision
    Hab ich aber bei Win 7/64 nicht mehr gebraucht...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 06.04.17   #20
    Ich damals schon (beim M-Audio "Ausflug") und ein Kumpel mit seinen Focusrite auch. Ein Versuch macht Kluch;) Und das Konnekt 48 ist ja schon was betagter:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping