Bitte um Hilfe für Anfänger... Recording

  • Ersteller Zebra777
  • Erstellt am
Zebra777
Zebra777
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.20
Registriert
04.03.08
Beiträge
657
Kekse
1.163
Ort
Duisburg
Liebe Musikfreunde:)

ich brauche eure kompetente Hilfe. Seit ein paar Monaten spiele ich E-Gitarre. Eine Westerngitarre ist jetzt noch dazugekommen. Nun möchte ich Singen und Spielen und das ganze auch noch aufnehmen, um es der Nachwelt zu erhalten. :rolleyes:

Nun ich habe hier schon einige Beiträge gelesen, abet für einen blutigen Anfänger gibt es da viele böhmische Dörfer. :confused:
Es wäre supernett, wenn ihr Licht in folgende Fragen bringen könntet:


1.) Ich habe einen Laptop mit 2 GB Arbeitsspeicher. Aber er hat nur eine on-board-Soundkarte. Das soll ja nicht so gut sein für Recording. Jetzt habe ich gelesen, dass man sich dann ein Audio-Interface besorgen sollte... was so was ähnliches wie eine externe Soundkarte sein soll, die man per USB-Kabel an den PC anschließt?? Mehrfach empfohlen wurde der Line-6 POD Studio UX-1


http://www.musik-service.de/line-6-pod-studio-ux-1-prx395766754de.aspx

2.) Mein Ziel ist, Gitarre anschließen, Song spielen... und auf der Festplatte aufnehmen und abspeichern. Zeitgleich dann mit Gesang aufnehmen. Kann man den Gesang auch nachträglich aufnehmen und das ganze verbinden / mischen??

3.) Bei dem Line-6 POD Studio versuche ich jetzt noch die Anschlusswege zu verstehen. Also Gitarre / Mikro einstöpseln... POD per USB mit dem PC verbinden... auf dem PC befindet sich die mitgelieferte POD Software, die dann alles auf die Festplatte speichert und mischt... ???

4.) Ich habe eine Hifianlage im Wohnzimmer. Macht es mehr Sinn während des Gitarrenspiels / Gesangs über diese Anlage oder besser über Kopfhöhrer zu gehen???

5.) Die Software speichert die Musik dann auf Festplatte. Später kann ich dann mischen, schneiden und bearbeiten???

6.) Könnt ihr mir ein Mikrophon empfehlen?


Sorry wenn die Fragen sehr doof klingen aber ich bin technisch nicht so beschlagen und wäre sehr dankbar über eine einfache Beschreibung. :great:
Herzlichen Dank :)
Stefan
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
1) Es gibt eine Menge diverse Interfaces da draußen, ähnlich wie das Line6 wäre z.B. auch JamVox, mit dem Vorteil dass bei Vox auch ein Monitor in dem Kasten integriert ist

2) geht beides, jedoch brauchst du fürs nachträgliche Mischen eine Sequenzer-Software. Wenn keine Mitgeliefert sein sollte, gibt es auch einige Freeware-Tools die man nutzen kann

3) ich weiß nicht ob es beim Pod eine Software gibt, aber ich würde davon ausgehen dass Cubase LE oder so was dabei ist. Falls nicht, siehe oben.

4) geht alles, aber die Anlage verfälscht den Sound und ist somit für ernst gemeinte Aufnahmen nicht geeignet. So zum mithören tut es das. Mit dem JamVox bräuchtest Du so was schon mal nicht, da dort ein Lautsprecher vorhanden ist.

5) klar, sofern Du die entsprechenden Tools hast.

6) ich nicht, sorry :)
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Den UX1 würde ich an dieser Stelle nicht empfhleen, weil sein Mikrofonanschluss keine Phantomspeisung liefert. Diese ist nötig, wenn man Kondensatormikrofone benutzen will. Und für gute Gesangsaufnahmen nimmt man in der Regel Kondensatormikrofone. Die Mikrofonanschlüsse am POD Studio UX 2 dagegen liefern Phantomspeisung. Es gibt viele USB-Interfaces, die so ähnlich ausgestattet sind wie der POD Studio UX2. Das besondere an dem ist eben, dass da eine Ampmodellingsoftware bei ist, die allein schon 95€ kostet. Um auf einfache Weise gute E-Gitarrenaufnahmen zu bekommen ist es aber durchaus sinnvoll, mit Modellingssoftware zu arbeiten. Wenn du das also auf jeden Fall vorhast, dann ist so ein POD Studio schon eine sinnvoller Kauf.

Wenn du irgendetwas mit einem Mikrofon aufnimmst, dann soll natürlich nur das ins Mikro gelangen, was auch aufgenommen werden soll. Daher ist es in solchen Fällen notwendig, dass du mit Kopfhörern aufnimmst.

Die Aussage von _xxx_, dass de Anlage im Wohnzimmer den Sound verfälscht, möchte ich so nicht stehen lassen, weil das recht pauschalisiert ist und für einen Anfänger schnell so wirkt, als würden Hifi-Anlagen grundsätzlich den Sound verfälschen während Monitore grundsätzlich alles 1:1 wiedergeben. Und das stimmt ja so nicht. Ich frage mich aber gerade, warum du deine WOhnzimmer-Anlage im Zusammenhang mit dem Monitoring erwähnst. Weil gerade da ist das eigentlch egal. Stattdessen geht es darum, dass du deine Aufnahmen mischen und bearbeiten willst. Und zwar so, dass sie gut klingen. Und dazu brauchst du ein Wiedergabesystem, was dir möglichst unverfälscht die Musik so vorspielt, wie sie klingt. Das ist bei billigen PC-Boxen selten der Fall. Eine gute Hifi-Anlage kann da eine bessere Alternative sein. Ansonsten gibt es dann eben studiomonitre, die für diesen Anwendungszweck optimiert sind.

Als empfehelsnwertes Einsteigermikro wird hier oft das hier genannt:
http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-MXL-2006-Condenser-Mic-prx395726523de.aspx
Und wenn man etwas mehr ausgeben will, soll sich der Aufpreis für dieses hier wohl durchaus lohnen:
http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-Rode-NT-1-A-prx395739358de.aspx

Und so ein Audiointeface ist nicht so etwa ähnliches wie eine externe Soundkarte, sondern genau das. Und es funktioniert somit auch nichts anders. Du schließt an den Eingang MIkro oder Instrument zum Aufnehmen an und an den Ausgang Boxen/Kopfhörer.
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Ars, ich habe mich auf eine "übliche" 08-15 Anlage bezogen, bei der eine Badewanne EQ-Kurve quasi mit eingebaut ist etc. Also ja, pauschalisiert.
 
Zebra777
Zebra777
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.20
Registriert
04.03.08
Beiträge
657
Kekse
1.163
Ort
Duisburg
Also ich habe ja einen VOX VT15 Verstärker, der auch viele Effekte hat. Ich kann doch von der Gitarre in den Amp und von dort in das Interface gehen??

Gibt es da noch ein anderes Audiointerface, was sich empfiehlt???
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Klar kannst Du auch mit dem Line-out vom Amp ins Interface rein.

Gute Interfaces gibt es jede Menge, aber für das was Du vor hast reicht auch das simpelste/günstigste. Die Frage ist halt wie weit Du das ganze treiben willst, ob Du später mal "richtige" Aufnahmen mit mehreren Spuren gleichzeitig machst etc.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben