Bitte um Hilfe für Ben Howard tuning

von SPRITHigh, 28.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. SPRITHigh

    SPRITHigh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.16
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.09.16   #1
    Guten Tag,

    Ich habe da ein kleines Problem.

    Wollte gerade von Ben Howard ein Lied
    lernen, auf meiner Akustikgitarre, jedoch bekomme ich das Tuning echt nicht hin. Es ist CGCGGC.
    Habe auch ein Stimmgerät womit ich die Saiten aufs besagte tune. Nur hört sich das nicht richtig an. Hoffe ihr könnt mir helfen.
    (BIN ANFÄNGER)

    Lieben Gruß
     
  2. Bierpirat

    Bierpirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    700
    Erstellt: 19.11.16   #2
    Hmm, wo genau liegt denn das Problem? Klingt der Song nicht, wenn du ihn spielst?

    Entweder ist dann die Notierung oder das Tuning falsch oder - und das vermute ich - verwendest du vielleicht zu dünne Saiten!?

    Bei so einem tiefen Tuning sollte man schon einen entsprechenden Satz aufziehen.

    Welche Saitenstärke spielst du denn?
     
  3. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.292
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    3.345
    Kekse:
    52.721
    Erstellt: 21.11.16   #3
    In diesem Tuning gibt es einige "Sollbruchstellen":

    C ist für normale Saiten sehr niedrig. Das wird schlabbern, es sei denn man optimiert die Saitenstärke entsprechend. Zudem kann sich je nach Gitarre auch Halskrümmung usw verändern, womit die Gitarre "in sich" nicht mehr stimmt. Auf den ersten Blick empfehle ich jedenfalls dicke Saiten!

    Als Anfänger wird es wahrscheinlich auch schwer fallen, die jeweils "richtigen" Noten zu finden. Wenn du es unbedingt mal probieren willst, empfehle ich: Stimme die Gitarre erstmal "normal" Standard, also EADGBE. Dann die tiefste Saite tiefer auf C, die nächste tiefer auf G, die nächste tiefer auf C, die nächste bleibt, die danach tiefer auf G, die höchste tiefer auf C. Und dann wieder von vorne nachstimmen - wenn du vom Standard kommst, kann es schon mal sein dass man 3-4 Mal durchstimmen muss damit alles passt.
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.493
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 21.11.16   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.912
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 24.11.16   #5
    Ich fürchte, das wird auch mit noch so dicken Drähten nach nichts klingen.
    Ich würde wenigstens versuchen, das Ganze 'mal einen ganzen Ton höher zu probieren DADAAD.
    Dann ist man ja fast beim bekannten DADGAD und das könnte dann schon nach was klingen....
     
  6. andreas83

    andreas83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.15
    Zuletzt hier:
    25.02.17
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    46
    Erstellt: 24.11.16   #6
    Ben Howard spielt Nyloin. Ungewöhnliches Tuning dafür.
     
  7. Bierpirat

    Bierpirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    700
    Erstellt: 26.11.16   #7
    Nö. Nur in einem Song, "Keep your head up".
     
Die Seite wird geladen...

mapping