Bitte um Kaufberatung...

von Deguoren, 28.10.07.

  1. Deguoren

    Deguoren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    30.10.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.07   #1
    Servus,
    nach Wochen des Spielens auf einem echten Klavier ist mein Widerwillen gegenüber meinem 9 Jahre alten Keyboard so groß geworden, dass ich es bald gegen ein Homepiano austauschen möchte. (Denn für einen Großteil des Jahres habe ich keinen Zugriff auf ein echtes Klavier.)
    Auf der Informationssuche stieß ich auf dieses tolle Forum und würde mich freuen, wenn ich hier einige gute Vorschläge erhalten könnte.

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis ca. 1200 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [x] ambitionierter Fortgeschrittener
    (irgendwo dazwischen: kann halt Sachen spielen, die viele schon nicht mehr spielen können, aber spiele zu 99,9% zum Spaß)
    [ ] Profi (Berufsmusiker)


    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Nur zu Hause, Bewegung nur bei Umzügen...__________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz__________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    99 % Klassik und ein ganz wenig Jazz und Pop__________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Natürlich einen guten Klavierklang, Orgel und Cembalo wären noch ganz nett __________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [x] Besonders wichtige Aspekte: Ein vernünftiger Klavierklang wäre schon gut, die Qualität der mglw. außerdem enthaltenen Sounds ist dagegen ziemlich nachrangig


    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? eher (!) schwer)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Wohnzimmertaugliches Klavierdesign, also gerade weg vom "Keyboard-Look" auf einem Metallständer...

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Möglichst wenig Eigengeräusche der Tasten (Klappern etc.)


    Wie gesagt, ich würde mich sehr freuen, hier einige Anregungen zu erhalten!

    PS: (Man hat sich ja doch schon vorher ein wenig umgesehen, vielleicht könntet ihr auch was dazu sagen, ob ein Yamaha CLP220 wohl zu meinen Anforderungen passen würde...)
     
  2. Deguoren

    Deguoren Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    30.10.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.07   #2
    ... aber noch keine Antwort? Kommt schon, ich erwarte ja keinen definitiven Vorschlag, sondern einfach ein wenig Hilfestellung bezüglich der Richtung, in die ich mich orientieren sollte.
     
  3. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 30.10.07   #3
    Das liegt daran, daß du nicht der erste bist, der eine solche Frage stellt. ;) Bemüh einfach mal die Suchfunktion.

    Mein Credo ist übrigens: in der Preiskategorie ist keiner der Markenhersteller wirklich schlecht. Also einfach mal zu nem großen Musikladen hinfahren und alles antesten, was es von Yamaha, Roland und Kawai gibt.
     
  4. taste1

    taste1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.07   #4
    Kann mich dem Vorschreiber nur anschliessen. Ich persönlich bevorzuge ja Yamaha (vor 18 Jahren mit ner Heimorgel HS4 gestartet, nie Probleme damit gehabt - dann Wechsel auf Klavier und habe jetzt ein Clavinova CLP 280). Keine Probleme damit, KLang und super Tastaturgewichtung - bin begeistert. (PS. auch die Orgel- und Cembaloklänge sind top). Du siehst, ich bin eingefleischter Yamahaner ;)
    Aber ich weiss, dass auch Kawai top ist. Mein Rat: einfach mal in ein Fachgeschäft gehen und anspielen. Ich denk bei diesen Marken machst du nix falsch.
     
  5. Deguoren

    Deguoren Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    30.10.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.07   #5
    Klar bin ich nicht der einzige, aber angesichts des extra dafür verfügbaren Fragebogens hatte ich halt zu dem Zeitpunkt mehr Reaktionen erwartet. Vielen Dank jedenfalls für Eure Antworten, bin jedenfalls schon froh, wohl nicht ganz daneben zu liegen.
     
  6. Akkordeonspieler

    Akkordeonspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Hallerndorf, Oberfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.07   #6
    Servus,
    wie bereits mehrfach von meinen Vorrednern gesagt: selber probieren. Ich persönlich kann keine Empfehlung aussprechen, aber nur deswegen, weil ich seit 4 Monaten ein Kawai CA9 spiele und damit natürlich verwöhnt bin. Davor habe ich ein Korg SP500 gespielt und wollte einfach mehr.
    Letzthin war ich in anderer Mission in einem hübschen Musikhaus und hatte etwas Zeit, ab zur Klavierabteilung. Und da bekam ich eigentlich nur die Bestätigung, dass meine zweite Entscheidung, also die letzte = aktuelle die richtige war. Die aktuellen Modelle im Bereich 1000-1400 Euro konnten mich vor allem im Tastaturfeeling nicht überzeugen, klangmäßig haben mich nur ein paar Pianoklänge interessiert, also keine qualifizierte Beurteilung, nur das Übliche: Yamaha-Pianoklang muss man mögen, ich finde ihn nicht schlecht, aber sicher nicht jedermanns Geschmack. Bei mir wird er auch verwendet, auf dem Motif ES8, aber für pure Klassik finde ich ihn nicht so optimal. Wie gesagt, Geschmacksache. Ich habe konkret unter anderem auch das Yamaha CLP 270 probiert, das fand ich ganz ok, Tastaturfeeling gut, Klang = Yamaha :-) aber ok. Weiß jetzt nicht genau, welche Abstriche zum 220 gemacht werden müssen, nachlesen und probieren, Alternativtipp: evtl. nach einem Kawai CA7 = Auslaufmodell suchen, notfalls noch etwas sparen, wäre mein absoluter Tipp, wenn Klassik angesagt, kein Stagepiano gewünscht, Pianofeeling und sehr guter Sound.
     
Die Seite wird geladen...

mapping