Blackheart Little Giant - Röhrenwechsel - Brauche Hilfe

von nacho_libre, 24.06.08.

  1. nacho_libre

    nacho_libre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Hallöchen liebe Musikergemeinde,

    Ich würde gerne einen Röhrenwechsel bei meinem Amp vornehmen.
    Wie sieht es aus mit der Bias-Einstellung. Muss man das bei meinem Amp machen?
    Es handelt sich um einen Blackheart Little Giant Combo.

    Habe folgendes schon käuflich erworben:

    - TAD 12AX7A-C Vorstufenröhre
    - TAD EL84 Endstufenröhre


    Wäre schön wenn mir jemand helfen kann.
    Ne kleine Anleitung oder so...:)


    Schönen Gruß
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 24.06.08   #2
    hi!

    du kannst die röhren bei diesem amp einfach - und ohne bias-abgleich - austauschen.

    den amp vom strom trennen und immer schön langsam und vorsichtig - ansonsten gibt´s da nix besonderes zu beachten.

    cheers - 68.
     
  3. nacho_libre

    nacho_libre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #3
    Wow, danke für die schnelle Antwort.

    Eine Frage noch. Wie sieht es eigentlich mit der Garantie für den Amp aus?
    Ich muss den Combo ja aufschrauben.

    Ist gerade einen Monat alt.



    Schönen Gruß
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.06.08   #4
    und warum willst du dann unbedingt die röhren wechseln?
     
  5. Adrenochrome

    Adrenochrome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    976
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    4.049
    Erstellt: 24.06.08   #5
    Einige Ampehersteller liefern ihre Amps und Röhren Seperat verpackt im Karton, sodass der Anwender zur Inbetriebnahme gezwungen ist, den Amp zu öffnen (meist lediglich die Rückwand). Von daher dürfte der Röhrentausch für die Garantier irrelevant sein.
     
  6. nacho_libre

    nacho_libre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #6
    @pat.lane

    An vielen Stellen kann man nachlesen dass ein Röhrentausch bei diesem Amp eine bedeutende Soundverbesserung nach sich zieht.

    @all

    garantieverlusst durch Röhrentausch. klares nein?
     
  7. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 24.06.08   #7
    Klares nein! Röhrenaustausch ist unrelevant für den Garantieverfall. ;)
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.06.08   #8
    naja, musst du wissen....

    im übrigen würde ich die finger von dem amp lassen, denn in jeder bedienungsanleitung die ich bis jetzt in die finger bekommen habe, steht dass sämtliche arbeiten an den geräten ausschließlich von fachpersonal durchzuführen sind. sprich wenn du den aufschraubst und drinnen was beschädigst ist dein garantieanspruch futsch.
    wenn du beim aufschrauben spuren hinterlässt, kann innen sogar was bereits defekt sein und man könnte dir die garantie streichen.
    klingt komisch, aber ist halt nunmal so....

    hast du überhaupt erfahrung mit verschiedenen röhrenbestückungen bzw. deren soundeigenschaften?
    oder hast du nur gelesen dass sich eine soundveränderung einstellt?
    meinst du, dass du eine deutlich hörbare soundveränderung erzielst, oder könnte es sein dass es sich dabei nur um minimale nuancen handelt?
    hier fragen immer wieder leute (sorry, das ist jetzt stark überzogen gesagt) ob sich ihr valveking wie ein rectifier anhört, nur weil sie die gleichen röhren reinstecken.

    und die letzte frage....
    warum kauft man sich einen amp, dessen sound einem nicht gefällt, bzw. bei dem man erst die röhren wechseln muss damit er klingt?
    im übrigen finde ich, dass der blackheart nen sehr guten sound hat, die jungs von laney (immerhin ne sehr rennomierte marke) sind doch auch nicht doof und machen sich bei der entwicklung auch gedanken
     
  9. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 24.06.08   #9
    Der Röhrenwechsel in einem solchem Verstärker bringt nur Vorteile mit sich. Die billigen Chinaröhren klingen meist unausgewogen und Muffig.

    Röhren sind austauschbare Verschleißteile!!! Das hat nix mir Garantie zu tun!
     
  10. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 24.06.08   #10
    hi pat-lane!

    1 kleine "korrektur" - soweit ich weiß steckt nicht "laney" in der blackheart-geschichte mit drin sondern "crate".

    cheers - 68.
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.06.08   #11
    ich habe auch nicht von den röhren geredet, sondern von beschädigungen die er während des röhrenwechsels verursacht!

    lesen, dann meckern....

    im übrigen sind es genau die von dir angesprochenen "billigen chinaröhren" die seeeehr oft
    mit einem rennomierten namen, gelabelt für teuer geld verkauft werden:cool:
    die sind ja z.T. nur so günstig, weil kein Markenname draufgedruckt ist.:cool:
    im spidervalve z.b. stecken "billige chinaröhren" und der klingt sehr gut. es gibt viele andere hersteller, die ebenfalls genau diese röhren verwenden...
    aber komisch...
    bei denen klingts weder muffig noch unausgewogen....

    könnte da vielleicht auch ein gewisses maß an einbildung beteiligt sein? eben weil das wort china dabei steht
    (oh my god, zum glück steht nur china dabei und nicht behringer, sonst würde ja niemand mehr röhrenamps spielen:D)

    @68Goldtop

    Danke für den Hinweis, klar ich meinte Crate, hab aber die beiden Hersteller wohl durcheinander gebracht:great:
     
  12. nacho_libre

    nacho_libre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #12
    Wollte nur mal berichten.

    Röhrentausch hat problemlos geklappt. War das erste mal.
    Hört sich gut an, soweit ich das beurteilen kann.:great:

    Und an alle die mir hier geholfen haben: Thanks a lot!




    PS: Gute Sache dieses Forum hier.



    Schönen Gruß und bis dann.
     
  13. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 24.06.08   #13
    Gute Einwände! Dazu sei vor allem noch konkret gesagt, dass der TAD ja keine Röhren produziert sondern nur umlabelt, selektiert, und mit einem Aufschlag verkauft. Pikanterweise sind gerade die Premium 12AX7A Röhren, die er verkauft, "China Schrott" (um bei den hier gelesenen Worten zu bleiben - ich finde sie sehr gut, allerdings aus einer anderen Quelle).

    Ich kann also auch nur unterstreichen, dass China nicht automatisch Müll bedeutet. Abgesehen vom Klang wird ihnen (China-Röhren) von vielen Seiten das beste Qualitätslevel und die geringsten Serienschwankungen attestiert.

    Letztendlich bleibt aber noch zu sagen, dass Röhren Verschleissteile sind, und ohne Verwendung nicht altern. Deshalb ist es zumindest kein rausgeworfenes Geld, sich welche zu kaufen u. die alten als Backup/Referenz zu behalten.
     
  14. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 24.06.08   #14
    Sag das mal nicht den Russen...da gibts so Röhren mit MIL-Klassifikation...

    Das stimmt für die meisten Verstärkerröhren, jep. Photomultiplier usw können altern, aber sowas benutzt man in Gitarrenverstärkern ja nicht :)

    Sehe ich genauso!

    MfG OneStone
     
  15. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 24.06.08   #15
    Hehe... nunja, Röhren nach military-specs (ich nehme an, das meinst du damit) sind natürlich ausgenommen :) NOS ebenso...

    Danke für die Ergänzungen :great:
     
  16. ahlfmo

    ahlfmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Münster, Westf.
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.532
    Erstellt: 07.07.08   #16
    @nacho_libre:
    Wie groß ist denn jetzt der Unterschied ausgefallen?
    Du schreibst nur, dass es sich gut anhört, geht es auch ein wenig genauer? ;-)

    Gruß
     
  17. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 08.07.08   #17
    Ich kann das negative Feedback bzw. den Röhrenwechsel-Hype in diversen Foren was die China-Röhren beim Little Giant betrifft nicht nachvollziehen. Also ich find die China-Röhren richtig gut und mein Blackheart hat einen rotzigen Sound so wie er sein soll.
     
  18. the_mov

    the_mov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    91
    Ort:
    berin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    478
    Erstellt: 10.07.08   #18
    kann jemand eine gute 12AY7 empfehlen?wollte mir nen blackheart zulegen un ne röhre mit etwas mehr headroom einbauen.
     
  19. pLeEx

    pLeEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 28.08.09   #19
    Ich schließ mich der Frage von the_mov an und frage noch: Kann man eine 12AY7 verbauen, ohne einmessen zu müssen? Mit 12AX7er geht das ja bekanntlich.

    Grüße,
    pLeEx
     
  20. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 28.08.09   #20
    hi plex!

    ja, du kannst die 12ay7 ohne probleme einfach austauschen.

    allerdings ist die beschreibung mit "mehr headroom" ungenau, bzw. irreführend.
    die 12ay7 hat einen erheblich geringeren verstärkungsfaktor als die 12ax7.
    d.h. du hast eben erheblich weniger verstärkung in der vorstufe. der amp wird also insgesamt leiser sein und später verzerren.
    du bekommst also nicht eigentlich "mehr headroom" - lediglich einen weiteren regelweg bis die verzerrung einsetzt und einen insgesamt "zahmeren" (leiseren) amp.

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping