Blackstar HT-Dual - Extreme Lautstärkeunterschiede Clean/Crunch normal?

  • Ersteller Minor Tom
  • Erstellt am
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.359
Kekse
5.139
Ort
Leverkusen
Hi,

hab mir anlässlich des Super-Angebots bei thomann jetzt auch den HT-Dual zugelegt. Der hat ja 2 Kanäle, wobei man den 1. Kanal noch zwischen Clean und Crunch umstellen kann.

Dass der 2. Kanal tendenziell etwas lauter ist als der 1. Kanal, finde ich völlig in Ordnung, schließlich wird der ja oft als Lead Kanal eingesetzt. Und man kann anhand der Level-Einsteller eh die beiden Kanäle relativ zueinander in der Lautstärke verändern. Aber bei mir ist der 1. Kanal in der Clean-Einstellung extrem viel leiser als in der Crunch-Einstellung. Zur Verdeutlichung: Um im Crunch Kanal dieselbe "verminderte" Lautstärke zu erzielen, muss ich an der Gitarre den Lautstärkeregler von 10 auf ca. 3 zurücknehmen. Oder den voll aufgedrehten Level-Kanal1-Regler von voll auf ca. 10 Uhr zurückdrehen.
Das wäre kein absolutes KO-Kriterium, weil man ja zum Umschalten zwischen Clean und Crunch eh mit den Fingern ans Pedal muss und dann auch den Level verstellen kann - aber schön ist dieses "Feature" trotzdem nicht.
Weder hier im Forum noch bei Tests im Netz habe ich eine Erwähnung dieses Verhaltens gefunden - aber ein T-Mitarbeiter meinte tatsächlich "Ja, das ist so" ...

Wie sieht das bei euch aus?
 
SuizidKorken
SuizidKorken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
15.10.08
Beiträge
370
Kekse
954
Ort
Cham
Kurz: Ja sowas ist normal.

Lang: Weeeeil.

1) ein Clean Signal nur in gewissem Maße verstärkt werden kann, bis es anfängt die Betriebsspannung des Pedals in die Knie zu zwingen (Rail-Clipping). Transistoren und ICs verzerren in unangenehmer Weise. Bei einer Röhre kommt hinzu, dass diese typischen Vorstufenröhren weniger Verstärkung bereitstellen als es z.B. ein JFET tut.

2) das ist manchmal auch nicht anders umsetzbar, höhere Betriebsspannung, starke Beschneidung von Bass-Frequenzen etc. zu betreiben (Preis-Faktor). Passendes Schlagwort hierzu ist Headroom

3) das ist meistens auch gewollt. Zu Hause fällt das negativ auf, weil der Overdrive Sound so viel lauter erscheint. Im Bandkontext geht der Sound, je verzerrter dieser ist, stärker unter, es wird also mehr Lautstärke benötigt

Meist ist es eine Kombination aus 1 und 2., einfach weil mans für den Preis nicht anders kann, und der "Durchschnittsnutzer" (Spreche aus Erfahrung) solche Pedale kaum für den Clean Kanal verwendet.
 
Grund: weiter Punkt 1 ausgeführt
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.359
Kekse
5.139
Ort
Leverkusen
Danke für deine Erläuterungen!

So ganz kann ich das noch nicht nachvollziehen, denn das Pedal hat ein eigenes Netzteil, das immerhin 22 Volt liefert. Das sollte für ne Menge Clean Boost / Headroom reichen.

Zum Argument "Im Bandkontext ist das anders": Ja, das ist ein gutes Argument. Allerdings fehlt mir noch ein bissel der Glaube, dass ein Unterschied von "Viel zu laut für zu Hause" auf "Die Gitarre ist akustisch lauter als verstärkt" wirklich so stark nivelliert werden kann.

Was ich mir vorstellen kann, sollte das wirklich kein individueller Fehler des Pedals sein: Man hat einfach eine relativ einfache (Um)Schaltung genommen, bei der für Crunch die Röhre stärker angeblasen wird und der entstehende Lautstärkeunterschied nicht wieder ausgeglichen. Das fände ich allerdings für ein Pedal, das normalerweise um 250 Euro kostet, ein bisschen schwach. Aber man hat immerhin Zeit und Geld dafür gefunden, um ne LED einzubauen, damit auch keiner das "Röhrenglühen" vermisst. :bad::ugly:
Dazu kommt noch, dass der Clean Kanal für Boosten unbrauchbar wird, da das bei maximalem Level kaum lauter wird als im Bypass.

Was mir am wichtigsten wäre: Hat jemand das Pedal und kann definitiv sagen: "Ja, das ist so" oder "Ist ein Fehler, umtauschen"?
 
Zuletzt bearbeitet:
KellerBlues70
KellerBlues70
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.21
Registriert
13.02.20
Beiträge
140
Kekse
4.587
Es ist als Dual- gedacht, nicht als 3-Kanalige Pedal. Das heisst Ch.1 ist for Clean ODER Crunch, nicht um zu springen zwischen die beide.
Als Lösung könntest du ein Clean Boost Pedal vor dem Ch1 nutzen um ihm in Crunch zu zwingen

Edit: Ja, das ist so
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Marc Blues
Marc Blues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
11.09.20
Beiträge
110
Kekse
406
Es ist bei meinen beiden HT-Duals genau wie bei Dir.
Ich sehe das eher als Feature:
Der Schalter Clean/ Crunch könnte auch als Boost bezeichnet werden, der nur auf den 1, Kanal wirkt während der 2. Kanal immer geboostet wird.

Mfg
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.359
Kekse
5.139
Ort
Leverkusen
Danke für die hilfreichen Antworten, besonders von @Marc Blues .

Ja, die Umschaltung auf Crunch kann man als Boost sehen - der ist mir allerdings ein bissel zu stark und bringt gleichzeitig noch etwas Zerre mit ins Spiel.

Ich hätte es gerne anders gehabt, aber so muss ich halt damit leben oder das Pedal zurückgeben. Ich werde mich wohl an @KellerBlues70s Darstellung orientieren und das als reine 2 Kanal Lösung sehen, da mir die Crunch und Distortion Kanäle recht gut gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben