Blues auf Cajon - Anfängerfrage

von Olivenbaum2013, 26.03.20.

  1. Olivenbaum2013

    Olivenbaum2013 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    97
    Ort:
    München
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.20   #1
    Hallo,

    versuche seit ein paar Tagen erneut das Bluesschema zu verstehen.
    Die Kadenzen und das 12-Takt-Schema habe ich soweit verstanden (was die Grundlagen angeht).

    Probleme bereitet mir nun der Beat selbst, die Viertelnote.
    Bei der 'Auflösung' (V, IV, I, I) ist mir in vielen Songs aufgefallen, dass da pro Viertel 3 mal angeschlagen wird - oft das Klavier - eine Art Triolen oder so, die für die Kadenzen V und IV anhält.
    Bei Elmor James' 'Dust my broom' kommen die Klaviertriolen jeweils auf Takt 3 und 4 sowie 7 und 8 (nur dass jeder weiß, was ich meine).

    Nun will ich mich selbst auf dere Cajon begleiten. Aus den Youtube-Videos werden ich nicht schlau, die sind zu voraussetzungsreich.
    Gibt es da ein einfaches Drum/Cajon-Schema für Blues? Und überhaupt: Ist beim Blues Snare oder Kick wichtiger?

    (Und eine Preisfrage zum Schluss: Auf einigen Seiten im Internet wird das 12-Takt-Schema so angezeigt:
    I I I I IV IV
    I I V I I I
    Also in zwei Reihen; 6 Takte oben und 6 Takte unten.
    Ich dachte optisch wäre die folgende Übersetzung näher an der Idee des Blues-Schemas:
    I I I I (1. Strophe)
    IV IV I I (2. Strophe)
    V IV I I/V (3. Strophe/Auflösung)
    Oder habe ich da etwas Grundsätzliches nicht verstanden?)
     
  2. Blues-Opa

    Blues-Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.14
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Fränkische Pampa
    Kekse:
    2.969
    Erstellt: 26.03.20   #2
    Wenns so einfach wäre … :)

    Es gibt nicht "den Blues", sondern unglaublich viele verschiedene regionale, persönliche und auch zeitlich nochmal unterschiedliche Stile.

    Es gibt nicht "das Bluesschema", sondern zahlreiche verschiedene plus Varianten.
    Und bei den ganz alte Sachen der Anfangsjahre oft noch gar keines oder kein wirklich durchgehendes, das hat sich erst später so entwickelt.

    Nicht "schematisch" spielen - das ist der Grund warum heute vieel Blues als langweilig empfinden - sondern die Songs für sich betrachten und entsprechend interpretieren ...
     
  3. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    3.409
    Kekse:
    13.428
  4. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    1.525
    Kekse:
    3.085
    Erstellt: 26.03.20   #4
    Mit dem Blues bringt man typischerweise einen Shuffle-Rhythmus in Verbindung. Also i.d.R. ein triolischer Rhythmus, bei dem die mittlere Note meist ausgelassenen wird. Nach Geschmack kann man sie aber ruhig manchmal spielen, das klingt dann wie eine Art Intensitätssteigerung. Daher wird es manchmal gern auf den Stufen V und IV gemacht.

    Mal von den ganzen Ausnahmen und Abweichungen abgesehen, hat man es im Blues oft mit einem 12-Takt-Schema zu tun. Manchmal spricht man von einem Frage-/Antwort-Schema, manchmal spricht man von Spannung und Auflösung usw. Das kann so sein, muss aber nicht zwangsläufig immer so sein. Ob du die 12 Stufenakkorde nun in 2 Sechsergruppen oder in 3 Vierergruppen notierst, ist nicht so wichtig. Ich persönlich finde die zweite Möglichkeit besser, weil sie die Sinnabschnitte (wenn der Blues auf diese Art aufgebaut ist) wiedergibt. Bei der ersten Variante scheint am Ende auch die vierte Stufe zu fehlen.

    Hinweis: Der häufig Gebrauch de Wortes "manchmal" schien mir angemessen, da es hier eben keine starren Regeln gibt.
     
  5. Olivenbaum2013

    Olivenbaum2013 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    97
    Ort:
    München
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.20   #5
    Danke.
    Danke für die Erklärungen und für die Links.

    @Erklärung von Dietlaib:

    Dass man die mittlere Note auslässt, dachte ich mir schon irgendwie. Nur war und ist mir immer noch ein wenig unklar, welche von der vier Vierteln bzw. zwölf Achteln betont (das mit dem Alles-in-Achteln-Denken bereitet mir immer noch Schwierigkeiten). Vielleicht muss ich da einfach wirklich von den Vierteln wegkommen oder die Vierteln mit kleinen Drittel-Auftakten denken.
    Zu Beginn habe ich angefangen mit:
    Kick Snare Snare
    Kick Snare Snare
    Kick Snare Snare
    Kick Snare Snare
    Danach habe ich die mittlere Snare weggelassen:
    Kick --- Snare
    Kick --- Snare
    Kick --- Snare
    Kick --- Snare


    @Links von Ralphgue:

    Die ersten beiden kenne ich. Allerdings ist dafür mein Englisch zu brachial schlecht.
    Da geht für mich nicht hervor, was ich betonen soll:
    - Was ist das betonende Element? Kick oder Snare?
    - Welche der Vierteln/Achteln werden betont?

    Den letzten Link habe ich wie folgt interpretiert, wobei die Betonung auf jeder Viertel bzw. auf der 1., 4., 7. und 10. Achtel liegt (die Tipps oder was auch immer er dort spielt, habe ich hier weggelassen):
    123
    Kick----------
    Snare/Snare-----Kick
    Kick----------
    Snare/Snare-----Kick
    Dementsprechend wird
    - jede 4. und 10. Achtel mit einer Snare betont und Viertel und
    - jede 1. und 7. Achtel mit einem Kick, der mit einem Kick auf der vorhergehenden Triole 'aufgetaktet' (da fällt mir kein besseres Wort ein) wird.
     
  6. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    10.325
    Ort:
    Süd-West
    Kekse:
    86.478
    Erstellt: 27.03.20   #6
    Swing / Shuffle / ternär (deutsch erklärt):



    Viele Grüße,
    McCoy
     
  7. Olivenbaum2013

    Olivenbaum2013 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    97
    Ort:
    München
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.20   #7
    Danke.
     
  8. Olivenbaum2013

    Olivenbaum2013 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    97
    Ort:
    München
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.20   #8
    Hier ein Italiener, den man auch irgendwie nicht verstehend versteht:
     
Die Seite wird geladen...

mapping