Blues Techniken- Hilfe???

von Joehre, 10.09.07.

  1. Joehre

    Joehre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    1.12.11
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Brüggen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.07   #1
    Hallo Gitarreros...

    Eine Frage beschäftigt mich seit längerem und vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.

    Ich spiele schon seit geraumer Zeit Gitarre (Western+Elektrisch) und habe nach überwiegend Punk-Rock auch jetzt den Blues für mich entdeckt, komme aber nicht wirklich voran...

    Ich würde gerne was lernen über Picking im Blues, Lern- oder Trainings-Übungen.

    Sollte mir da jemand weiterhelfen können und/oder wollen, bin ich für jede Hilfe dankbar.
    Vielleicht übersehe oder finde ich hier im Forum ja auch einfach nicht alles.

    Abseits dieser Seite bin ich via email unter:

    christian.jeurihsen@moenchengladbach erreichbar.

    Vielen Dank...
     
  2. Hans moleman

    Hans moleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
  3. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 10.09.07   #3
  4. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.618
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 10.09.07   #4
    Das "Blues You Can Use" kann ich auch nur empfehlen. Wenn man das von vorne bis hinten durchackert, ist man auch eine ganze Weile ausreichend beschäftigt...
     
  5. T.C.Vince

    T.C.Vince Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    12.05.15
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 10.09.07   #5
    ya, ich hab Blues you can use selbst durchgearbeitet (bis zur hälfte^^) aber das is echt nützlich, zum solos improvisieren lernen nur zu empfehln
     
  6. Joehre

    Joehre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    1.12.11
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Brüggen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #6
    Danke für die netten Tipps, werd über die Anschaffung des Buches wirklich mal nachdenken, aber eigentlich hatte ich gehofft vielleicht ein paar Tipps & Tricks ohne Anschaffungen zu erhalten. ... ;-)

    Keep rockin´
    Joehre
     
  7. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.618
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.09.07   #7
    Ohne Buch kannst Du ja schon mal so loslegen:
    - Shuffle in allen Tonlagen
    - Pentatonix-Boxen in allen Tonlagen
    - Tabs für diverse Blues-Klassiker raussuchen und nachspielen
    - Einfach mal selbst googeln und ein paar Seiten finden
    - ...

    Einen kompletten tollen Kurs gibt's meines Wissens aber nirgendwo online.
     
  8. I_dunno

    I_dunno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 11.09.07   #8
    Und VIEL blues hören !!! Das ist bei dieser musik enrom wichtig meiner meinung nach.

    Du kannst ja versuchen ein paar Sachen die du hörst nach zu spielen. Kleine Licks und so
     
  9. svela4

    svela4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    1.08.16
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 11.09.07   #9
    Wer gibt schon gerne Geld aus? Trotzdem bin ich mir sicher, dass sich die Investition bei Dir auszahlt (es gibt drei evtl. sogar mehr Bücher von John Ganapes, ich habe jedenfalls drei).
    Du solltest dabei bedenken, dass Du alles sehr gut erklärt und dargestellt bekommst (Englisch und Tabs) und dazu eine Menge Jamtracks auf der CD hast. Von den rund 20 € pro Buch kannst Du aber mit Sicherheit viel länger zehren als von einer Stunde Unterricht, die man für den Preis wohl gar nicht bekommt.
    Tip von mir noch wegen "umsonst": bei Youtube gibt es eine Menge kleinerer Übungsvids zum Thema Blues, dort einfach mal suchen nach "Blues Lessons" etc...
     
  10. Mister 3%

    Mister 3% Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    31.08.08
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 11.09.07   #10
    Ich kann allen nur zustimmen, das Buch ist gut! Aber es ist auch ziemlich technisch/theoretisch. Wenn du das theoretische durch hast (und nicht wíe ich einfach überliest...) bist du da wirklich ziemlich fit drin. Was es dir nicht geben kann ist feeling oder ein ordentliches Vibrato. Versucht Mr. Ganapes auch gar nicht. Dafür gilt dann (wie auch schon geschrieben) viel hören oder noch besser: nach- und mitspielen.

    PS: @svela4: Die ersten beiden gibt es auch in Deutsch, dürfte aber keinen so riesigen Unterschied machen, sind ja nicht unbedingt furchtbar textlastig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping