Bluesbegleitung

von Wikinator, 06.06.07.

  1. Wikinator

    Wikinator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.06.07   #1
    ich spiele schon recht lange Gitarre (hauptsächlich Bluesrock und Jazz), ich habe aber immer Probleme mit der "Standard"-Bluesbegleitung:
    Code:
    -------------------
    -------------------
    -------------------
    -------------------
    -------------------
    -7-7-9-9-10-10-9-9-
    -5-5-5-5--5--5-5-5-
    Meine Finger kommen schon so weit und es klingt eigentlich auch relativ sauber, nur tut mir die Hand so sehr weh, dass ich selten mehr als 2 Durchgänge davon schaffe. Ich hatte das früher mal gekonnt, habs aber durch das viele Solieren (jaja :p) verlernt.
    Muss sich meine Hand einfach wieder daran gewöhnen oder halte ich sie falsch?
     
  2. Yberion

    Yberion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 06.06.07   #2
    Am besten spielst du die Begleitung in a einfach mit leerer a-Saite und nicht auf der e-Saite im 5. Bund.

    Aber mal zum eigentlichen Problem:
    Ich denke, wenn man lange nichts spielt, wobei man seine Finger strecken muss, verlernt man einfach, die Finger so weit zu strecken. Ich erinnere mich noch an meine Anfänge auf der Gitarre, als ich von der Streckung der Finger her den C-Dur-Akkord nur mit großer Mühe geschafft habe.
     
  3. Wikinator

    Wikinator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.06.07   #3
    hm, die Streckung ist weniger das Problem. Mein Daumen tut nur unglaublich weh. Eventuell drücke ich ihn "falsch" durch?
     
Die Seite wird geladen...

mapping