Bodeneffektgerät mit dem PC verkabelbar?

von aDaytoRemember, 27.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. aDaytoRemember

    aDaytoRemember Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    6.09.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.08   #1
    vorweg, falls ich im falschem Forum poste, tut mir das leid.

    Hey,
    ich plane im moment, mein Bodeneffektgerät KOrg AX3G an den PC anzuschließen,
    da ich für Verstärker und andere Lösungen leider kaum Kohle habe. :evil:
    Das Problem ist , dass die Box keine Software hat.
    Deshalb habe ich mir überlegt, den Output einfach in den Input meines Pc's
    zu stöpseln und dann evtl. mit einem Audioprogramm zu arbeiten,
    jedoch weiß ich nicht welches ich nehmen sollte und ob das geht.
    Bitte um viele Ratschäge :)
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    13.278
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 27.11.08   #2
    Hi aDaytoRemember,

    ein paar Sachen sind mir noch unklar.

    Zunächst: ich habe einen Korg AX 1500 und denke, das ist vergleichbar.

    Was meinst Du mit: Die Box hat keine Software?
    Verstehe ich nicht.

    Andersrum: Aus dem line-out des Korg kannst Du auch direkt in Deine HiFi-Anlage gehen - mache ich auch und klingt gut. Alternative sind natürlich Kopfhörer über den Kopfhörer-Ausgang des Korg. Machbar wären auch Aktiv-Boxen - aber da gibt es eigentlich bessere Lösungen. Aber wenn Du da noch ein Paar rumstehen hast, kannst Du das ja mal ausprobieren.

    Über PC funzt auch.
    Wenn es nur darum geht, dass Du Dich mit der Gitarre hörst, ist das aber umständlicher als direkt über Deine HiFi-Anlage, Kopfhörer oder halt kleine Aktiv-Brüller.

    Über PC zu gehen macht eigentlich nur Sinn, wenn Du wirklich aufnehmen willst - was ja auch Vorteile hat: Du kannst ne Metronom-Spur legen, dann ne Spur mit Riffs legen und dann darüber solieren.

    Dazu brauchst Du allerdings software - das ist richtig.
    Wenn es bei Audio-Daten bleibt (Du also nicht MIDI-Daten verarbeitest) gibt es freie software, die für Deine Zwecke vollkommen ausreicht.
    Als Einstieg würde sich audacity anbieten, weitergehende Lösungen wäre Kristall oder Ardour.
    Googeln oder SUFU hier bringt Dir weiterführende Ergebnisse und sollte für eine Entscheidung ausreichen.

    Also: im Grunde kein Problem - kostet auch nix.
    Bleibt nur folgender Aspekt: Auf Deinem PC ist dann die Musik, okay. Aber wie hörst Du die denn an? Über Kopfhörer, PC-Lautsprecher, Deine HiFi-Anlage?

    Demnach: Wenn Du nicht aufnehmen willst, brauchst Du den PC nicht.
    Aber ein PC eröffnet Dir durchaus mehr Möglichkeiten - kostet nix und ist ein schöner Einstieg in die Welt des homerecording.

    x-Riff
     
  3. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.463
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 27.11.08   #3
    Ich gehe einfach über den Kopfhörerausgang (ist ja im Prinzip nur ein normaler 3,5er-Klinkenausgang) mit angeschalteter Boxensimulation in den Line-In-Ausgang meines PCs und lasse diesen angeschaltet. So höre ich mich dauerhaft über das angeschlossene 2.1-System und kann über den PC bei bedarf aufnehmen. Außerdem kann man da schön zu den ganzen Sachen, die man aufm PC hat, spielen.
     
  4. aDaytoRemember

    aDaytoRemember Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    6.09.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.08   #4
    Ersteinmal danke für deine schnelle antwort x-Riff :)
    und multifrucht auch ;)

    Naja dummerweise hab ich halt nur den PC samt Boxenset ( 5.1)
    bei mir rumstehen. Da ich das Effektgerät nicht direkt über die Dinger benutzen kann,
    muss ich das irgendwie über den PC machen damit ich auch gleichzeitig Jamtracks laufen lassen kann....

    MIt der Software meinte ich nur , dass einige Bodenpedale ja extra Software für den Pc haben mit denen man dort mittels Bedienoberfläche den Klang auch verändern kann...
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    13.278
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 27.11.08   #5
    Ah okay ...

    Dann mach es so wie Multifrucht - aber benutze bitte bitte bitte den line-out-Ausgang vom Korg und nicht den Kopfhörer-Ausgang. Für das Hören von Gitarre während Du spielst reicht das locker aus.
    Und wenn Du jam-Tracks oder sowas auf PC hast, kannst Du dazu gniedeln.
     
  6. aDaytoRemember

    aDaytoRemember Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    6.09.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.08   #6
    und wenn das gerät nur an den klinkeneingang angeschlossen ist höre ich mich auch ohne
    pogramme einfach so?
    über den windows desktop??
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    13.278
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 27.11.08   #7
    Im Prinzip müßte das gehen: Git > Korg line out > PC line in > Boxenset 5.1.

    Mußt Du mal ausprobieren. Letztlich geht es darum, im Mediencenter oder wo das ist, als Quelle den Line-In-Eingang anzugeben. Also Einstellungen > Systemsteuerung > Sounds- und Audiogeräte.
    Bzw: Programme > Zubehör > Unterhaltungsmedien > Lautstärke.
    Da müßte dann ein Menue aufgehen, wo Du verschiedene Quellen regeln kannst (mute, Lautstärke ...). Da mußt Du dann gucken, dass Line In aktiv ist und dann die generelle Lautstärke anstellen.

    Sei dabei anfangs etwas behutsam und finde raus, was das günstigste Verhältnis von Ausgangsstärke Korg und Lautstärke-Pegel von PC Line-In und Lautstärke Deines Boxen-Systems ist.

    Ansonsten müßte es auch mit Quick-Time bzw. Media Player gehen.
     
  8. aDaytoRemember

    aDaytoRemember Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    6.09.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.08   #8
    Okay ich werde es die Tage ausprobieren...
    herzlichen dank euch beiden ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping