Boosten mit dem Wah-Wah

von MiniMay, 27.12.07.

  1. MiniMay

    MiniMay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    126
    Erstellt: 27.12.07   #1
    Hi!

    Auf der Suche nach dem letzten Kick für meinen Röhrenverstärker (Marshall JTM 60) bin ich schon vor längerer Zeit mit Marshalls Bluesbreaker II-Pedal glücklich geworden. (Nein, wir haben nicht geheiratet:D!)

    Ich bin bei der Suche im Web auf eine Alternative bzw. Verbesserung gestoßen. U.a. hat Jimmy Page seine Soli mit Hilfe eines Wah-Wahs im "Vollausschlag" geboostet, oder hat ihnen in den Höhen den letzten Schliff gegeben.

    Kennt sich einer mit der Methode aus und weis, ob sie sich lohnt?

    lg Gerrit
     
  2. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #2
    Naja, ich denke hier hängt es stark von deinem Geschmack ab.

    Es gibt ja zig verschiedene Wah Pedals und jedes wird etwas anders beim Boosten klingen.
    Und lohnen würde es sich für dich, wenn du mehrere Wahs ausprobierst und mit einem glücklich wirst fürs Boosten.

    Ist jedenfalls ne interessante Sache, wird sich definitv etwas anderes anhören
     
  3. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 27.12.07   #3
    ein wahwah ist nur bedingt als booster im sinne des verzerrers zu gebrauchen. zwar ist es möglich, einen crunchenden amp etwas mehr verzerrung zu entlocken, da ja bestimmte frequenzen angehoben werden, aber letztendlich kommt das nicht einem richtigen booster gleich. der trick ist eigentlich, dass man eine stellung findet, in der man einen stark vom normalklang des amps abweichenden klang findet. damit macht sich der gespielte part besser hörbar (vielleicht vergleichbar mit dem "boosten" durch einen externen eq). der sound kann dann sehr spitz oder auch relativ schräg, in richtung fuzz zerren (der vergleich hinkt).

    nutze ich ab und zu ganz gern, wenns um solosounds geht bzw. ich mal einen part mit einem relativ verrückten sound haben möchte. funktioniert im übrigen auch mit cleanen sounds, auch wenn da nicht so wie bei einem zerrenden amp.

    gruß
     
  4. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 27.12.07   #4
    es gibt da auch so ein pedal, ohne fußpedal zum bedienen, sondern nur zum ein - ausschalten, wo man vorher anhand eines potis einstellt in welche position das wah tönt. also wenn du zum beispiel es bevorzugst, für deinen solosound das wah halb offen zu haben, dann drehst du das poti an diesem effekt halb auf und du hast den selben sound, wie wenn du das wah in der mittelstellung stehen lässt. war das verständlich ? ^^
    vielleicht weiß jemand den link ... ?
     
  5. CZA1112

    CZA1112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Bissendorf (Landkreis Osnabrück)
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    312
    Erstellt: 27.12.07   #5

    einfach mal nach auto wah suchen,ich glaube das meintest du,oder?!?
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 28.12.07   #6
    https://www.thomann.de/de/dunlop_crybaby_q_zone.htm

    Noch zum eigentlichen Thread: Wenn du ein Wahwah in eine feste Position bringst, kannst du einen sehr schneidenden Sound erzeugen - und der setzt sich dann gut durch. Ein richtiger Booster im Sinne von "ich will nur, dass mein Sound lauter ist" ist dass aber nicht.
     
  7. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 28.12.07   #7
    genau das mein ich, kein autowah ;)
    da funktioniert der boost halt insofern, dass bestimmte frequenzen geboostet werden, die in dem band-gemulme noch nicht vertreten sind und dadurch wird es gefühlsmäßig lauter. aber ein lautstärke boost ist es für gewöhnlich nicht, wie scho ngesagt wurde :)
     
  8. MiniMay

    MiniMay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    126
    Erstellt: 28.12.07   #8
    Hi!

    Erst mal vielen dank für eure Antworten! Was ich meine, ist das angesprochene "Scharf machen", zum Beispiel zu hören im Solo von "Whole Lotta Love" (Led Zeppelin). Was könnte ich benutzen?

    http://www.youtube.com/watch?v=jN-_up5dSW0&feature=related

    Bei 3:05 fängt das Solo an... hat jemand ne Idee?
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 28.12.07   #9
    In dem Fall hat das (sage ich nach Zuhören) nix mit einem Wah zu tun. Das ist eine Telecaster über Pages Supro-amp, und das gibt nunmal einen recht scharfen Sound. Steg-singlecoil ist hier das Stichwort.
     
Die Seite wird geladen...

mapping