Booster für Solopart gesucht

von Wiwa, 10.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Wiwa

    Wiwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    88
    Erstellt: 10.04.16   #1
    Hallo,

    nachdem ich nun relativ zufrieden mit meinen pedals bin, suche ich noch Folgendes:

    vorhandenes Equipment:

    H&K Tubemeister 18 Topteil
    eine 2X12 Box
    Digitech HW SC2 als distortion
    verschiedene Modulations-Effekte

    Wenn ich vom clean in den Digitech umschalte habe ich mir einen schönen crunch sound eingestellt. Passt prima.
    Dann möchte ich gerne für die soli einen schönen sound bekommen durch ein weiteres Pedal.
    Getestet habe ich auch schon den lead und boost des Topteils....sagt mir aber nicht zu....

    Weiterhin hatte ich schon den bad monkey, den screaming blues, marshall gov´nor im Test, aber alle sagen mir nicht zu. Ich stelle mir einen nicht zu basslastigen sound vor.

    Reicht ein kleiner booster hinter dem Digitech ?

    Was haltet ihr von der Lösungen, z.B Ibanez Tube Screamer TS808DX, die den boost mit drin haben, wo ich während des Spiels umschalten kann.

    Ich weis , dass der Markt riesig ist und ich sicherlich testen muss, aber vielleicht bekomme ich noch einen Tip.

    Achso: Musikrichtung liegt bei Rock und Blues.
     
  2. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
  3. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    4.162
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.526
    Kekse:
    5.024
    Erstellt: 10.04.16   #3
    Wie reagiert denn der Digitech auf das Volumepoti der Gitarre ?
    Du könntest dir mit dem Digitech deinen Solosound einstellen und für Rythm das Volume leicht zurücknehmen.
    Manchmal reicht auch mit dem Tonepoti die Höhen für Rythm rauszunehmen und für das Solo wieder rein.
    Alternativ, je nachdem welche Gitarre du hast, kannst du die Sounds auch auf verschiedene Schalterstellungen verteilen.
     
  4. Wiwa

    Wiwa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    88
    Erstellt: 10.04.16   #4
    ich spiele meist die Les Paul von Pearl aus den 70er (zu sehen in meinem Avatar). Da ich noch relativer Anfänger bin, habe ich die Möglichkeit mit der Gitarre noch gar nicht in Erwägung gezogen und teste das nachher mal an.
     
  5. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    4.162
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.526
    Kekse:
    5.024
    Erstellt: 10.04.16   #5
    Das erfordert etwas Übung, funktioniert aber sehr gut, ist ja die klassische Vorgehensweise.

    Ich will jetzt mehr Fotos des alten Schätzchen sehen! :D
     
  6. Wiwa

    Wiwa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    88
    Erstellt: 10.04.16   #6
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    4.162
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.526
    Kekse:
    5.024
    Erstellt: 10.04.16   #7
    Ah, da fehlte Scheibe am Toggle ... sonst wärest du auch von selber drauf gekommen ;)

    [​IMG]
     
  8. Wiwa

    Wiwa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    88
    Erstellt: 10.04.16   #8
    diese Fotos sind der Originalzustand....dann habe ich sie nochmal verfeinern lassen:

    [​IMG]
     
  9. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    4.162
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.526
    Kekse:
    5.024
    Erstellt: 10.04.16   #9
    Nice :great:
     
  10. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    266
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 10.04.16   #10
    Ob die oben vorgeschlagene "klassische Methode" mit dem Zurücknehmen des Volume- Potis an der Gitarre zu zufriedenstellenden Resultaten führt, hängt in erster Linie vom Amp selber ab bzw. vom Zerr- Pedal, das die Zerre liefert...
    Meistens ist das mit einem Kompromis behaftet, d.h. einer der beiden Sounds leidet etwas.

    Wenn dir grundsätzlich die Zerrstruktur des Pedals, das du boosten möchtest, gefällt, würde ich kein weiteres Zerr- Pedal verwenden, weil die nach meiner Erfahrung immer den Frequenzgang verbiegen (und damit "künstlich" klingen im Verhältnis zum ursprünglichen Sound).

    Hier täte es dann eher ein "linearer Boost", und davon gibt es haufenweise Geräte... du wirst ums Probieren nicht herum kommen, da nicht alles mit deinem restlichen Equipment gleich gut harmonieren wird...
    https://www.thomann.de/de/sonstige_e-gitarren_effekte.html?feature-605[0]=Booster&filter=true&oa=pra

    Mein absoluter Favorit mittlerweile ist aber diese Lösung:
    Ein EQ- Pedal wie das MXR M 108.
    https://www.thomann.de/de/mxr_m_108.htm?ref=search_rslt_mxr+m108_176039_0

    Es lässt dir die vorhandene Zerrstruktur und du kannst frei wählen, welche Frequenzen du verändern möchtest.
    Für ein Gitarren- Solo wären das üblicherweise die Mitten zwischen 300 -2.000 Hz.
    (außerdem kann das M108 noch einen Hauch "reine" Verzerrung dazu geben, die recht "natürlich" klingt im Verhältnis zum Grundsound)

    Zudem lernst du damit über das Experimentieren etwas über die Auswirkung und Wahrnehmung der verschiedenen Frequenzen, was ja nie schaden kann. :rolleyes:
     
  11. Wiwa

    Wiwa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    88
    Erstellt: 10.04.16   #11
    ja super....das ist genau die Vorgehensweise, die ich suche...super beschrieben. Das ist das was mich immer gestört hat....Verbiegung des Frequenzgangs....trotz Drehen an den Höhen und Mitten des zusätzlichen Pedals war ich nie zufrieden.
    Dann gebe ich mich mal ans Testen... Der große Händler ist ja in meiner Nähe.....
     
  12. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    266
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 10.04.16   #12
    Oder du kaufst dir einfach das Digitech, das dir gut gefällt, noch mal und stellst eins für Crunch und eins für Lead- Passagen ein.... sofern dir der Lead- Sound hier auch so gut gefällt.

    Wäre jedenfalls billiger als so mancher Booster oder EQ- Pedal...;)
     
  13. Wiwa

    Wiwa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    88
    Erstellt: 10.04.16   #13
    auch eine super Variante....jetzt geht es erstmal ans Testen....
    Werde berichten.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping