Borsini Vienna K10 Super Compact

von Astra-Ben, 08.05.08.

  1. Astra-Ben

    Astra-Ben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.08   #1
    Moin,

    nachdem meine alte gebrauchte Hohner Atlantic IV N De Luxe nun wohl so gut wie hinüber ist (Generalüberholung nötig) und ich schon seit längerem geplant hatte, mir irgendwann einmal ein neues Akkordeon zuzulegen, habe ich mir neulich einige Modelle (Pigini, Ballone Burini und Borsini) im Akkordeoncentrum Brusch HH angeschaut und angespielt.

    Der Verkäufer empfahl mir die Borsini Vienna K10 Super Compact.
    Ich finde das Akkordeon vom Klang her sehr schön und auch optisch sehr ansprechend.
    Vorteilhaft ist für mich auch das geringe Gewicht, weil das Instrument viel im stehen gespielt werden soll.

    Nun würde ich von euch gerne wissen, ob jemand Erfahrung mit diesem Instrument hat.

    Die Atlantic war ja ein sehr robustes Intrument (Viele Reisen) ist die Borsini da vergleichbar?

    Viele Grüße

    Ben
     
  2. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 10.05.08   #2
    Die Borsini ist ebenso ein sehr robustes Instrument, (natürlich darf man sie nicht fallen lassen). Die K10 ist aber natürlich eine Steigerung zur Atlantik- Stimmplatten, Cassotto, Mechaniken,..., wenn man dieses Instrument gut behandelt hat man es ein Leben lang- es lässt praktisch keine Wünsche offen.
    gruß t-tris
     
  3. Anousch

    Anousch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    17.05.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.08   #3
    Ich habe mir bei Brusch auch eine Vienna K , aber K9 , gekauft!
    Ich kann mir niemals vorstellen , das dieses Traumakkordeon mir irgendwann nicht mehr gefallen sollte.
    Vom Gewicht her ist meine wohl ein bissl leichter , aber gleich gro0ß müssten sie sein.
    Ich habe das Instrument gebraucht gekauft , aber es war nur ein Ladenhüter , da es weiss ist .Also praktisch doch fast neu.Aber fast 3000 € günstiger.
    Die K10 ist doch fünfchörig?Ich würd se nehmen und die anderen Instrumente stehen lassen.
    grüße
     
  4. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 20.05.08   #4
    Ne die K 10 is vierchörig und die K11 fünfchörig. Die K9 gibts aber auch fünfchörig...
     
  5. Astra-Ben

    Astra-Ben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.08   #5
    moin,
    danke für eure Antworten.

    ich habe das Instrument jetzt seit zwei Wochen und bin echt begeistert.
    Der Klang ist echt eine enorme Steigerung.

    Die schmaleren Tasten kommen mir auch sehr entgegen.
    Und vor allem gibt es keine Klappergeräusche mehr beim Spielen.

    Ein Super Instrument
     
  6. pe49

    pe49 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.08
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #6
    Hab eine 4 chörige Borsini baujahr 84
    Wenn sie so gut geht wie meine wirst lange eine große freude dran haben
    hat in etwa 7000 stunden gespielt, klappert ein bißchen aber ist superfein zu spielen
    Viel erfolg peter aus südtirol
     
Die Seite wird geladen...

mapping