Boss GT-8: Wie anschliessen???

von shirker, 22.08.05.

  1. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 22.08.05   #1
    Hallo,
    ich habe mir letzte Woche das Boss-GT 8 gekauft (ist mein erstes Effekgerät überhaupt). Ich habe nicht so viel Ahnung von Technik und Anschlusseinstellungen aber ich schwöre, dass ich das Handbuch aufmerksam durchgelesen habe. Leider habe ich keine Antwort auf einige Fragen gefunden und wäre sehr dankbar, wenn mir erfahrene Benutzer ein paar Tipps geben könnten:

    Ich spiele einen Marshall TSL 2000 mit 3 Kanälen. Ich möchte jetzt aber die Effekte nur am Clean Kanal haben, da ich die marshalltypische Zerre auf dem Crunch und Lead Kanal unverfälscht haben will. Schliesse ich aber (wie empfohlen) den BOSS an den Clean Kanal an und wechsele über den Marshall Fusschalter auf einen anderen Kanal, "wandern" die Effekte mit. Ich habe dann versucht, mit der 4 Kabel Methode über den FX1-Loop des Verstärkers zu gehen und dies auch im "Output select" des BOSS angegeben (Combo Return). Was dann rauskam, war völlig daneben. So wie auf der englischen FAQ-Seite von Roland/Boss beschrieben, funktionierte da nix.

    Die "Amp Control" über das Effektgerät habe ich noch nicht ausprobiert, da ich den Marshall Kanalwechsler weiter nutzen will und dieser darüber hinaus ampseitig gar keinen Klinkenstecker ausführt, den ich an die Amp Control des BOSS anschliessen kann.

    Gibt es darüber hinaus eine Möglichkeit, die Effekte des GT-8 für z.B. für ein Lied (oder sogar während eines Liedes) beim Gig vorübergehend auf Null zu setzen, um den Originalklang des Verstärkers wieder zu hören oder muss ich dann alles umstecken?

    Ich bin für jeden ernst gemeinten Rat dankbar.
    Bitte keine Antworten wie z.B. "Warum kaufste Dir n Effektgerät, wenndes nich benutzen willst!"
    Ich will es ja benutzen (aber nicht immer).
     
  2. Gibsones335

    Gibsones335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Belgien/St.Vith
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    16
    Erstellt: 22.08.05   #2
    Die Frage schwirrt mir auch andauernd durch den Kopf. Schön das du mich dran erinnert hast. Ich denke (hoffe) das ist so, das du mit dem Amp-Channel mit einem Wechsel eines Patches sofort den Kanal umschalten kannst (wenn du willst). So könnte man theoretisch das Boss als einfachen Fussschalter benutzen wenn man alle effekte raus holt.
    So war das zumindest bei meinen alten Zoom Player 4040.

    Bin auch ma gespannt auf Ratschlâge.
     
  3. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 22.08.05   #3
    also ich hab die frage ncht richtig verstanden aber sowei

    erstens würde ich mir für das boss gt 8 einen footswitch kaufen, mitdem du das gt 8 in den bypass modus schaltest, das kannst du auch auf die ctl taste legen, damit ist wird es übergangen und du hast von der gitarre das clean signal, nun kannst du mit deinem amp switch den gewünschten sound einschalten

    ich würde mit dem gt8 direkt beim gitar input vom amp hinein, da du ja die loops nicht brauchst

    damit das gut klingt musst du nur das gt 8 auf deinen marshall einstellen,
     
  4. Highway1

    Highway1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    27.08.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Olpe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #4
    genau die einstellungssache...hab das korg ax3000 aber wie soll ich den marshall clean-kanal einstellen? alles auf "mittelposition"?gain hoch? oder ist das von verstärker zu verstärker anders?
     
  5. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 22.08.05   #5
    jetzt hab ich verstanden

    euer problem ist, das euer amp zwei kanäle hat einen clean und einen zerrkanal

    ihr schließt das multi beim clean an, dann müsst ihr den eq auf null drehen, jede änderung macht euren multi sound kaputt, da es ja die eq übernimmt,
     
  6. Highway1

    Highway1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    27.08.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Olpe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #6
    eq auf null drehen d.h. alleregler auf null? außer volume? aber dann kommt auch nix mehr weil kein gain aufgedreht ist..blöd ist eben wenn ich am amp gain aufdrehe wir der sound logischerweise auch verzerrter...wie kann ich das denn austellen:(?
     
  7. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 22.08.05   #7
    beim clean kanal gibts normalerweise keinen gain welchen marshall hast denn?
     
  8. shirker

    shirker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 22.08.05   #8
    Hey, Highway1 hijacked meine Frage.

    Nee, also, ich will einfach das BOSS stummschalten können und bei Bedarf auf den Originalsound meines AMPs (Marshall JCM 2000, 3 Kanäle Clean, Crunch, Lead) zurückgreifen können, ohne das Effektgerät abstöpseln zu müssen. Bypass hört sich schon mal gut an (sorry für mein Halbwissen) aber im Handbuch des BOSS findet sich nur ein Eintrag hierzu zum Thema "Verwenden des internen Stimmgerätes - Tuner Einstellungen".

    Weiss jemand Rat, der ein ähnliche Problem hatte?
    Dank im voraus
     
  9. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 23.08.05   #9
    beim gt 8 ist der tuner der bypass, es gibt keine eigene bypass einstellung
     
  10. Highway1

    Highway1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    27.08.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Olpe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #10
    ich habe einen avt50 combo...da gibts (leider):( einen gain-regler...ist echt n bissl blöd,wenn man den gain-regler voll aufreißt klingen die high-gain modelle ziemlich matschig...ich hab den regler jetzt genau in der mitte...da gehts eigentlich...aber vllt gibts ja noch ne andere möglichkeit
     
  11. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 23.08.05   #11
    also der rote ist dein clean kanal und der blaue dein overdrive kanal

    und da kannst du beim clean nicht nur das volumen aufdrehen?
     

    Anhänge:

  12. Highway1

    Highway1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    27.08.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Olpe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #12
    nein....dann hör ich nix mehr...und wenn ich das gerät über den fx-return-kanal bei meinem amp anschleiße kann ich zwar alles NUR über gerä steuern...das hört sichdann aber ziemlich naja besch.......eiden an

    @shirker...arg wollte deine frage nicht hijacken...dachte erst das wär ca dasselbe prob....aber dann doch net so wirklich...sry;)...mach besser n neuen thread dafür auf....
     
  13. hatti123

    hatti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Ludwigsau/Hessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    330
    Erstellt: 16.09.05   #13

    Hallo,

    welchen TSL besitzt du? Den 60er oder den 100er?

    Grundsätzlich:
    Die beiden Amps unterscheiden sich in der Architektur des Effektweges. Beim 60er hat man "nur" einen parallelen Send/Return, beim 100er sowohl parallel als auch seriell.
    D.H.: beim Parallelen wird das FX-Signal dem Orginalsignal beigemischt, wobei beim Seriellem intern im AMP die Verbindung von der Vor zur Enstufe unterbrochen wird. Hier wird Quasi das Vorstufensignal in das FX-Gerät geleitet und dann vom FX-Gerät zurück zum AMP in die Enstufe.


    Jetzt zur Lösung deines Probs.
    Die 4-Kabelmethode ist sicherlich 1. Wahl. Weil hier kannst du ja die Vorstufe deines Amps
    im GT-8 einbinden, indem du den "Overdrive/Distortion" Schalter auf "External" einstellst.
    Somit hast du schonmal den Marshall-Sound im GT-8. Jetzt kannst du diesen Sound mit Effekten deiner Wahl bearbeiten. Ganz wichtig ist, dass du im GT-8 die Effect-Chain (in welcher Reihenfolge das Signal die Effekte durchläuft) einstellst. Diese Funktion erreichst du durch mehrmaliges drücken der "Name/NS/Master"-Taste.
    Möchtest du z.B. das Wah-Pedal nutzen sollte das Gitarrensignal erst durchs Wah und dann in den Amp. Nutzt du z.B. zeitverzögernde Effekte wie Chorus, Delay, Reverb... solltets du diese Effekte hinter den Amp "hängen". Das ist grundlegend wichtig für den Sound. Ganz wichtig sind ebenfalls die Signalpegel, die du im GT-8 aussteuerst. Wenn du zuviel Pegel auf den Return deines Amps gibst, bekommst du unerwünschte Verzerrungen.

    Falls du den 100er TSL haben solltest und somit einen Seriellen FX-Weg hast, kannst du sogar die Verstufe des Amps außen vor lassen und mit den Modeling-Amps und Zerren deines GT-8 sehr gut arbeiten. Hierzu müsstest du die "External Funktion" am GT-8 ausschalten. Jetzt arbeitest du mit den GT-8 eigenen Sounds und sendest diese an die Enstufe des Marshalls, ohne das der Vorstufen-Sound mit übertragen wird.

    Ich selber besitze den GT-6 und den TSL-100 und bin mit dieser Kombination mehr als zufrieden. Die Amp-Kanäle schalte ich mittels 4-Kanal-MIDI-Switch um. Somit braucht man auch keine 3 Beine ;) . Das dürfte ja wiederum beim GT-8 entfallen, da dieser ja die Amp-Umschaltefunktion besitzt (wenn ich richtig informiert bin).

    Ich hoffe etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

    Gruß Ingo
     
  14. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 16.09.05   #14
    Geht nur mit 2-Kanal-Amps soviel ich weiß... oder per durchschalten, da bin ich mir aber nicht sicher.
     
  15. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 16.09.05   #15
    Du musst bei Output select auf jedenfall "Stack Return" und nicht "combo return" angeben, was du spielst ist ein Stack...
    Ne dumme Frage, aber was genau machst du wenn du Ampkanal wechselst?
    Du musst Ampkanal wechseln und das GT8 auf Bypass stellen oder ein neues Preset erstellen, mit Effekten, die du auch verzerrt nutzen willst (Hall oder so vielleicht)
     
  16. hatti123

    hatti123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Ludwigsau/Hessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    330
    Erstellt: 16.09.05   #16
    Stack-Return ist schonmal richtig! Wobei die Unterschiede der einzelnen Output-Modes nicht sehr gravierend sind, zumindest meiner Erfahrung nach nicht, wenn man über nen Return in einen Amp geht! Das merkt man eigentlich nur extrem, wenn man den GT-8 direkt ins Pult der PA spielt!

    Bei meiner oben beschriebenen Methode muss man den GT-8 nicht auf bypass schalten. Einfach ein Preset erstellen, in dem als einzige Option in der Effect-Chain der "External", also deine Vorstufe des Amps aktiviert ist. Und natürlich muss man am Marshall den entsprechenden Kanal wechseln. So hat man die Amp-Eigenen Sounds unverfällscht. Aber immer auf die internen Pegel im GT-8 achten!
     
  17. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 16.09.05   #17
    Ich hab mal nen befreundeten Gitarristen beim Aufbauen usw. geholfen, sein Sound war über den fremden Amp viel zu höhenlastig (output: combo; Amp war ein Stack)
    Nach der Umstellung auf Stack wars schon viel besser.
    Die Output Optionen wirken aber sowieso nur, wenn man die Ampmodels verwendet.
    Wenn man nur andere Effekte benutzt haben sie keinen Einfluss auf den Sound.
     
  18. shirker

    shirker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 19.09.05   #18
    Ja, es wird langsam Licht. Erst einmal vielen Dank für Deinen Input. Ich habe tatsächlich den TSL 100 allerdings als Combo. Da sollte ich doch dann auch Combo im GT-8 wählen, oder? Wie sieht denn dann in Deinem Beispiel der Anschlussweg bei der 4-Kabel-Methode genau aus, Ich befürchte, dass ich da auch was falsch gemacht habe.

    Gruß & Dank

    shirker
     
  19. shirker

    shirker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 19.09.05   #19
    Also den Kanalwechsel mache ich mit Fussschalter. Und was ich mir halt so vorgestellt habe ist, dass ich die Effekte vom Boss (inkl. aller Zerren) nur über den Clean-Kanal nutze, aber die beiden anderen Kanäle unverfälscht lasse. Das müsste doch irgendwie gehen, oder?

    Gruß

    shirker

    PS: Es ist ein Combo, also müsste ich doch auch die Comboeinstellung im Boss wählen, denke ich. Gehe ich direkt in den Return des Amps, sind die Effekte schon ok. Das würde mir reichen. Allerdings wechseln dann alle Effekte auch mit rüber auf die anderen Kanäle, wenn ich die per Fusschalter wähle.
     
  20. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 19.09.05   #20
    Du musst dann den Kanal des Amps wechseln, und dann am GT8 noch auf bypass stellen, die bypass funktion kannst du zum beispiel auf den ctl taster legen
     
Die Seite wird geladen...

mapping