Boss GT-8 und Amp Control an Marshall Amp

  • Ersteller wordman80
  • Erstellt am
wordman80
wordman80
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.17
Registriert
16.08.07
Beiträge
28
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich spiele momentan mit meinem Boss GT-8 direkt in die PA, weil ich zur Zeit keinen anständigen Amp habe. Ich würde aber demnächst gerne wieder auf einen Amp umsteigen und liebäugele mit einem Marshall Tube-Amp, entweder vielleicht ein alter 800er oder aber ein Gerät neuerer Generation (vielleicht ein TSL122). Mein GT-8 würde ich dann mit der 4-Kabel-Methode an den Amp anschliessen. Dazu hätte ich nun folgende Fragen und ich hoffe, dass ihr mir da helfen könnt:

1) Mit der Amp Control Funktion soll ich in der Lage sein die Kanäle meines Amp per Fußtaster vom GT-8 aus umzuschalten. Die Output-Büchse am GT-8 ist Klinke, der Anschluss an vielen modernen Amps ist jedoch anderer Bauart. Meistens dreipolig. Geht das dann überhaupt? Gibt es da spezielle Adapter oder wie muss ich vorgehen?

2) Wenn der Amp drei Kanäle hat, kann ich dann auch diese mit dem GT-8 umschalten, oder ist es auf zwei Kanäle begrenzt?

3) Kann ich die Kanäle einzelnen Patches am GT-8 zuweisen oder kann ich die Fußtaster am GT-8 nur direkt zum Wechseln der Kanäle benutzen?
Beispiel:
Patch 01 am GT-8 Clean, soll auch dem cleanen Kanal des Amps zugewiesen sein.
Patch 02 am GT-8 Verzerrt, soll dementsprechen einem anderen Kanal des Amps zugewiesen sein.

4) Was wäre wenn ich mich für einen alten Marshall 800er entscheide, der nur über einen Kanal verfügt. Damit würden sich natürlich die drei vorherigen Fragen erledigen, aber wäre es möglich, dass Patch 01 (Clean) inklusive Preamp im GT-8 erstelle und die Effektkette individuell für dieses Patch so einstelle, dass der Preamp vom Marshall übersprungen wird und der Clean-Sound vom GT-8 dann direkt in die Endstufe des Amps geht? Patch 02 (Verzerrt) sollte jedoch so angelegt sein, dass der Preamp des Marshall genutzt wird.

Ich wäre dankbar für jeden Tipp oder Hinweis, der mir bei meiner Kaufentscheidung weiterhelfen könnte :)

Gruß
Markus
 
Eigenschaft
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
Hallo Markus,

1) Mit der Amp Control Funktion soll ich in der Lage sein die Kanäle meines Amp per Fußtaster vom GT-8 aus umzuschalten. Die Output-Büchse am GT-8 ist Klinke, der Anschluss an vielen modernen Amps ist jedoch anderer Bauart. Meistens dreipolig. Geht das dann überhaupt? Gibt es da spezielle Adapter oder wie muss ich vorgehen?

Das geht schon, aber wie du schon schriebst brauchst du nen Adapter von Klinke auf den jeweiligen Steckertyp. Manche Amphersteller haben so was im Sortiment, andere nicht. Bei letzterem ist dann DIY angesagt.

2) Wenn der Amp drei Kanäle hat, kann ich dann auch diese mit dem GT-8 umschalten, oder ist es auf zwei Kanäle begrenzt?

Das GT-8 hat einen Monoswitch mit dem du nur zwischen 2 Schaltzuständen wechseln kannst (also zB zwischen 2 Kanälen). Wenn du mehr Schaltvorgänge handeln willst brauchst du einen Midiswitcher a la Nobels MS4 oder eben ein Multi, dass ne Stereo-Switchbuchse hat (zB Gmajor).

3) Kann ich die Kanäle einzelnen Patches am GT-8 zuweisen oder kann ich die Fußtaster am GT-8 nur direkt zum Wechseln der Kanäle benutzen?
Beispiel:
Patch 01 am GT-8 Clean, soll auch dem cleanen Kanal des Amps zugewiesen sein.
Patch 02 am GT-8 Verzerrt, soll dementsprechen einem anderen Kanal des Amps zugewiesen sein.

Du kannst jedem GT-8 Patch den gewünschten Ampschaltzustand zuweisen. Dein Beispiel würde also funktionieren.

4) Was wäre wenn ich mich für einen alten Marshall 800er entscheide, der nur über einen Kanal verfügt. Damit würden sich natürlich die drei vorherigen Fragen erledigen, aber wäre es möglich, dass Patch 01 (Clean) inklusive Preamp im GT-8 erstelle und die Effektkette individuell für dieses Patch so einstelle, dass der Preamp vom Marshall übersprungen wird und der Clean-Sound vom GT-8 dann direkt in die Endstufe des Amps geht? Patch 02 (Verzerrt) sollte jedoch so angelegt sein, dass der Preamp des Marshall genutzt wird.

Die alten einkanaligen 800er haben keinen Effektloop, von daher würde die 4-Kabelmethode und somit das wahlweise Einbeziehen von Preamps des GT-8 nicht funktionieren. Die aktuellen JCM 800 Reissues haben allerdings nen Loop, damit würde dein Beispiel funktionieren. Optional könnte man bei einem alten 800er für ca. 150 Euro einen Loop nachrüsten, davon würde dir bei einem JCM 800 in Originalzustand aber viele Kenner abraten, nicht zuletzt da der Amp dadurch drastisch an Wert verlieren würde.

Gruß
Coach
 
wordman80
wordman80
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.17
Registriert
16.08.07
Beiträge
28
Kekse
0
Hi Coach,

vielen Dank schon einmal für die Antworten. Wenn ich nur zwischen zwei Kanälen switchen kann, der Amp jedoch drei hat, wie kann ich denn dem GT-8 sagen, zwischen welchen Kanälen ich wechseln will?

Beispiel:
Kanal 1: Clean
Kanal 2: Crunch
Kanal 3: Lead

Ich möchte ich jetzt mit dem GT-8 zwischen Kanal und 1 und 3 schalten. Geht das?

Gruß
Markus
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
Hi Coach,

vielen Dank schon einmal für die Antworten. Wenn ich nur zwischen zwei Kanälen switchen kann, der Amp jedoch drei hat, wie kann ich denn dem GT-8 sagen, zwischen welchen Kanälen ich wechseln will?

Beispiel:
Kanal 1: Clean
Kanal 2: Crunch
Kanal 3: Lead

Ich möchte ich jetzt mit dem GT-8 zwischen Kanal und 1 und 3 schalten. Geht das?

Gruß
Markus

Das hängt davon ab, welcher Schaltvorgang mit dem Monokontakt des Klinkensteckers übertragen wird. Standardmäßig sollten das wohl die beiden ersten Kanäle sein. Um die Belegung zu ändern müsste man schon die Adern am Fußschalterkabel umlöten, damit dann der gewünschte Schaltvorgang über den Mono-Kontakt der Klinke läuft.
 
Richie_Stevens
Richie_Stevens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
12.10.06
Beiträge
1.212
Kekse
2.502
@wordman80:
Wenn du wie oben geschrieben eventuell auch mit einem TSL122 liebäugelst, müsste das alles per Midi realisierbar sein.
Da TSL122 und GT-8 midifähig sind, wird nur das Adapterkabel benötigt. Es braucht kein extra Midi-Switcher gekauft zu werden.
Siehe für Infos z.B. hier.

Lese auch mal den folgenden Thread hier durch. Da hat sich jemand auch schon Gedanken dazu gemacht. Leider hat er sich für die vermeintlich billigere Variante über Amp-Control und nicht wie vorher gewollt per Midi entschieden. Damit ist dann anscheinend nur das Umschalten von Clean auf Crunch, oder von Clean auf Lead möglich.
 
wordman80
wordman80
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.17
Registriert
16.08.07
Beiträge
28
Kekse
0
Danke für die Info. Wenn ich die Kohle für den Amp zusammen habe, werde ich mal berichten ob das auch alles so klappt ;-)

Gruß
Markus
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
@wordman80:
Wenn du wie oben geschrieben eventuell auch mit einem TSL122 liebäugelst, müsste das alles per Midi realisierbar sein.
Da TSL122 und GT-8 midifähig sind, wird nur das Adapterkabel benötigt. Es braucht kein extra Midi-Switcher gekauft zu werden.
Siehe für Infos z.B. hier.

Der TSL ist nicht midifähig, er kann nur mit dem Adapter und einem Switch midifiziert werden. In der verlinkten Anleitung steht ja, dass man bei der Lösung mit dem Adapter noch ein Effektgerät benötigt, dass Schaltausgänge besitzt. Und das GT8 hat ja nur den Monoswitch. Um nen Stereoswitch kommt man also auch beim TSL nicht rum. Noch ein Hinweis bezüglich der Nutzung des GT8 als Midiboard: jeder Patch des GT8 kann einen fest zugewiesenen Programchange-Befehl senden, diese können nicht verändert werden. Daher wird das Steuern von Midigeräten, die kein eigenes Midimapping haben immer nur eingeschränkt möglich sein. Beim bereits erwähnten MS4 wäre das aber egal, da dieser selbst programmiert werden kann.
 
Richie_Stevens
Richie_Stevens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
12.10.06
Beiträge
1.212
Kekse
2.502
Und das GT8 hat ja nur den Monoswitch. Um nen Stereoswitch kommt man also auch beim TSL nicht rum.
Irgendwie verstehe ich das mit dem "Monoswitch"jetzt nicht.
Das GT-8 hat doch neben der Amp-Control noch Midi-In und Midi-Out. :confused:
Ich muss allerdings gestehen, dass ich von der ganzen Midi-Sache keine Ahnung habe. :redface:

Der TSL ist nicht midifähig, er kann nur mit dem Adapter und einem Switch midifiziert werden.
Ich wusste doch, dass der Satz kommt. :D
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
Irgendwie verstehe ich das mit dem "Monoswitch"jetzt nicht.
Das GT-8 hat doch neben der Amp-Control noch Midi-In und Midi-Out.
Ich muss allerdings gestehen, dass ich von der ganzen Midi-Sache keine Ahnung habe.
Die Midifähigkeit des GT8 nützt dir aber nix, wenn das anzusprechende Gerät (=TSL) nicht midifähig ist. Der TSL selbst ist nicht midifähig, seine Kanalumschaltung läuft komplett relaisgesteuert. Der Adapter selbst ist nur eine Verbindung zwischen dem Fußschaltereingang am TSL und dem Relaisausgang (Klinke) am Switcher/Effektgerät. Um alle 3 Kanäle des TSL umzuschalten braucht man nun mindestens einen Stereoswitch (oder alternativ 2 Monoswitche), das GT8 hat aber nur 1 Monoswitch, daher könnte man so nur zwischen 2 Kanälen wechseln. Alles klar?

Ich wusste doch, dass der Satz kommt.

Warum auch nicht, er bringt es schliesslich auf den Punkt. ;)
 
Richie_Stevens
Richie_Stevens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
12.10.06
Beiträge
1.212
Kekse
2.502
Ich werde das wohl selber mit dem entsprechenden Adapter ausprobieren müssen, bis das Aha-Erlebnis einsetzt. :)
Da müsste ich allerdings erst den Einschleifweg an meinem TSL601 modifizieren lassen, damit sich das alles überhaupt lohnt.

@wordman80:
Falls du einen TSL mit dem Nobels MS4 benutzen willst, zur Info noch folgender Hinweis.
Auf der Herstellerseite steht "Nicht zu verwenden mit Marshall TSL Verstärkern." Warum weiß ich nicht. Das müsste man dann bei Bedarf bei Nobels direkt erfragen.
 
M
Meitel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.10
Registriert
29.04.09
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo erstmal.
Ist zwar schon ein Monat her aber ich geb meine Erfahrung zum Besten. Ich selbst habe den Peavey Valveking in Verbidung mit dem Boss GT8 und der 4-Kabel-Methode. Da der Peavey 3 Kanäle hat (+Gainboost) und mit Stereo-Klinke geschalten wird, musste ich den Stecker umlöten, da der GT8 nur Mono-Klinke schalten kann. Den größten NAchteil hierbei finde ich den fehlenden Master-Volume am Amp.
Mein Bandkollege hat das Boss GT-8 in Verbindung mit dem Marshall JVM (4-Kanal). Der riesen Vorteil ist, dass dieser Midi-fähig ist. So kann man mit dem Multiboard alle 4 Kanäle des Amps als Vorstufe verwenden. Außerdem besitzt der JVM einen Master-Volume, der für die Lautstärke der Endstufe verantwortlich ist.
Ich werde deshalb meinen Peavey verkaufen und mir den Marshall zulegen:)
 
CivilTim
CivilTim
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.04.13
Registriert
25.09.09
Beiträge
79
Kekse
288
Ort
Chaos City
@ meitel

alsoooooo mit midimodul + gt8 lassen sich problemlos alle 4 kanäle programmieren?
 
L
L!bben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.11
Registriert
29.07.05
Beiträge
36
Kekse
0
Moin Leute,

irgendwie stell ich mich wohl zu blöd an!

Ich habe nen Marschall Valvestate 80 und das Boss GT 8.
Habs bisher immer davor geschaltet und wollt jetzt mal die AMP Control udn später die vier Kabel Methode ausprobieren.

Ich bin mit meiner Gitarre im Input vom GT 8 und geh vom GT 8 aus dem AMT CTL in den Footswtich vom Marschall Amp.
Die AMP CTL tasteh ab ich gedrückt, was muss ich dann machen?

Ich höre rein gar nichts.
Bei meinem Peavey Valveking 100 hör ich immer ein klacken7 umschaltetn, aber an Gitarre hör ich nichts.
Was mache ich falsche? Jemand eien Ahnung?

edit: für das Valveking Problem hab ich das hier gefunden https://www.musiker-board.de/effekt...ontrol-bei-gt-8-verbindung-mit-valveking.html

Kann mir jemand bestätigen dass das klappt?

Wird das dann auch mit dem Marschall funktionieren?

Generell möchte ich meine Zerre aus dem Marschall bzw. Valveking Amp/ Topteil nehmen und die cleanen Party mit Effekten vom GT 8. Dann ist die AMP CTL Methode doch die richtige oder muss ich die vier Kabel methode nutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
L
L!bben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.11
Registriert
29.07.05
Beiträge
36
Kekse
0
Moin Leute,

irgendwie stell ich mich wohl zu blöd an!

Ich habe nen Marschall Valvestate 80 und das Boss GT 8.
Habs bisher immer davor geschaltet und wollt jetzt mal die AMP Control udn später die vier Kabel Methode ausprobieren.

Ich bin mit meiner Gitarre im Input vom GT 8 und geh vom GT 8 aus dem AMT CTL in den Footswtich vom Marschall Amp.
Die AMP CTL tasteh ab ich gedrückt, was muss ich dann machen?

Ich höre rein gar nichts.
Bei meinem Peavey Valveking 100 hör ich immer ein klacken7 umschaltetn, aber an Gitarre hör ich nichts.
Was mache ich falsche? Jemand eien Ahnung?

edit: für das Valveking Problem hab ich das hier gefunden https://www.musiker-board.de/effekt...ontrol-bei-gt-8-verbindung-mit-valveking.html

Kann mir jemand bestätigen dass das klappt?

Wird das dann auch mit dem Marschall funktionieren?

Generell möchte ich meine Zerre aus dem Marschall bzw. Valveking Amp/ Topteil nehmen und die cleanen Party mit Effekten vom GT 8. Dann ist die AMP CTL Methode doch die richtige oder muss ich die vier Kabel methode nutzen?

selbst ist der Mann!

http://www.rolandmusik.de/faq/produktspezifisch/index.php#txt_
und dann das gt 8 suchen, anklicken und siehe da, alles ist wunderbar! klappt!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben