Boss GT 8 mit welchem AMP?

  • Ersteller musician@work
  • Erstellt am
M
musician@work
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
01.12.05
Beiträge
71
Kekse
0
Ort
Kaiserslautern
Hallo zusammen,

da ich in Punkto Effekten sehr schlecht ausgestattet bin (nur internes Effektgerät) bin ich am überlegen welches für mich (Rock,Alternative,Pop) am geeignetesten ist.
Ich habe über das GT 8 von Boss ja nur gutes gelesen und es hat ja auch wirklich die ganze Bandbreite integriert.
Nun meine Frage: Wenn ich mir das Boss GT 8 anschaffe, brauche ich ja keinen teuren Marshall Amp mehr oder? Weil wenn ich die Effekte in den Clean Kanal eines Git Amps einschleuse ist es ja eigentlich egal, was das Gerät sonst noch kann, da die Effekte ja vom Effektgerät kommen.
Was würdet ihr mir raten, da ich eh auf der Suche nach einem neuen Amp bin, welche Kombination mit dem Boss GT 8 am besten wäre?
Alles zusammen sollte dann Bandtauglich und für kleiner Gigs geeignet sein.
Richtpreis würde ich 1000€ bis maxilmale Obergrenze 1500€ angeben.
 
Eigenschaft
 
ragara
ragara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.07
Registriert
25.03.06
Beiträge
278
Kekse
105
Hallo, grundsätzlich hast du recht, dass du keinen "teuren" Marshall o.ä. brauchst, weil das GT 8 ja ein Amp-Modeller ist. Da das Ding auch eine Speaker-Sim hat, bräuchstest du im Grunde nicht mal mehr eine Gitarrenbox. Ich mache das, je nach Anforderung folgendermaßen:

1. Entweder über meinen Fender im Clean-Kanal. (Verändert allerdings die Amp-Sounds, da das gewählte Preamp - Signal ja erneut durch einen Verstärker-Preamp läuft. Die Speaker-Sim schalte ich ab, da es zusammen mit den Fender-Speakern imo nicht gut klingt.

2. - und das ist das, was ich meistens tue: Ich spiele das GT-8 über eine weitgehend neutrale Transistor-Endstufe, die zwei 12" Fullrange-PA-Boxen befeuert. Hiermit habe ich weitestgehend unverfälscht die Sounds, die ich am GT-8 eingestellt habe, weil die Endstufe wirklich nur verstärkt und den Sound kaum noch beeinflusst. Das Gleiche erreichst du auch mit einer aktiven Monitorbox, die ja auch nur verstärkt, was sie bekommt. Der Vorteil an diesem Setup besteht darin, dass ich zuhause das GT-8 einfach an meine Stereoanlage anschließe und wiederum die gleichen - weitestgehend unverfälschten - Sounds habe.
Bei größeren Gigs hänge ich dann noch die PA direkt an das GT-8 und habe dann auch "draussen" die gleichen Sounds wie auf der Bühne.

Manche sagen, in so einem Setup würde die Durchsetzungskraft einer 4x12 fehlen. Ich hatte das auch befürchtet. Aber das ist nicht der Fall, weil die Speaker-Sim des GT-8 wirklich gute und durchsetzungsfähige Sounds liefert.

Ich mach es so - und bin sehr zufrieden damit. Die Kosten dürften - je nach Größe und Qualität der Endstufe und der Boxen - ganz klar innerhalb deines Rahmens liegen.
 
M
musician@work
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
01.12.05
Beiträge
71
Kekse
0
Ort
Kaiserslautern
Also bräuchte ich im Prinzip nicht mal einen Gitarrenverstärker, wenn ich direkt vom GT 8 in die PA gehe? Oder sollte man nicht doch lieber eine etwas billigere Combo kaufen und die mit Mic abnehmen?
 
ragara
ragara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.07
Registriert
25.03.06
Beiträge
278
Kekse
105
musician@work schrieb:
Also bräuchte ich im Prinzip nicht mal einen Gitarrenverstärker, wenn ich direkt vom GT 8 in die PA gehe? Oder sollte man nicht doch lieber eine etwas billigere Combo kaufen und die mit Mic abnehmen?
Es ist so, im Prinzip brauchst du keinen Amp. Wenn du das Ding über einen Amp fährst und dann das ganze über ein MIC abnimmst, ist das eigentlich nicht sehr sinnvoll, es sei denn, du stehst auf den Sound, der dann dabei herauskommt. Ich denke allerdings, dass die Sounds, die dein GT-8 liefert um Längen besser sind als die, die du über einen billigen Combo bekommst. Ausserdem verfälscht du ja mit dem Combo wieder das Preamp-Signal deines GT-8. Über einen Combo gespielt, degradierst du dein GT-8 im Grunde wieder zu einem normalen Multi-Effekt-Gerät, da du die Amp- und die Speaker-Sim-Sektion nur noch sehr eingeschränkt nutzen kannst. Aber letztenendes ist das alles Geschmacksache.

Die meisten Gitarristen möchten aber nicht nur über die PA spielen, weil sie ihren Sound auch auf der Bühne haben wollen. Daher habe ich sozusagen eine "Mini-PA", die auf der Bühne als meinen "Bühnen-Amp" verwende. Meine Mini-PA soll nur das verstärken, was das GT-8 liefert. Für den Sound ist eben dann das GT-8 allein zuständig. Für mich ist das die beste Lösung, weil ich zum einen die ganze Soundpalette des GT-8 ausnutzen kann und zum anderen sehr flexibel im Einsatz des GT-8 bin.

Egal, ob Probenraum, kleiner Club oder große Bühne - immer alles sofort parat. Zuhause mit dem Kopfhörer, der Stereo-Anlage oder mit dem PC. Immer alle Sounds so, wie eingestellt.

Um deine Frage kurz zu beantworten: Ich verwende keinen Combo oder sonstigen Gitarrenverstärker mehr und komme damit sehr gut zurecht. :great:
 
fubbe
fubbe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.12
Registriert
27.02.05
Beiträge
248
Kekse
67
Also ein großteil der bossgtcentral.com gemeinde schwört auf full-range-verstärkung! alternativ sollen die behringer keyboard-amps spitze fürs gt-8 sein! :great:
 
ragara
ragara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.07
Registriert
25.03.06
Beiträge
278
Kekse
105
fubbe schrieb:
Also ein großteil der bossgtcentral.com gemeinde schwört auf full-range-verstärkung! alternativ sollen die behringer keyboard-amps spitze fürs gt-8 sein! :great:
kann man auch so kurz sagen ! :D
 
Slider
Slider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.22
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.362
Kekse
1.130
Jo, du brauchst bei einem guten Modeller (was das GT-8 ja durchaus ist!) keinen Gitarren Amp mehr (außer einem gefällt der Sound)!
Weil ein Röhrenamp z.B verfälscht den Sound ja wieder um einiges, deswegen empfehle ich auch wie viele andere Modeller User und wie es auch von den Herstellern empfohlen wird eine neutrale Endstufe zu nehmen (entweder PA-Endstufe oder eine Transistor-Endstufe)!
Dann dazu eine Gitarrenbox oder eine Aktive Fullrangebox, damit hat man wirklich den 100% Sound des Modellers :great:


Cheers
 
M
musician@work
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
01.12.05
Beiträge
71
Kekse
0
Ort
Kaiserslautern
Also jetz doch Gitarrenbox? Fände ich nämlich auch besser, dann sieht das wenigstens noch ein bisschen nach E-Gitarre aus.
1.Was könnt ihr so für Boxen empfehlen, wenn ich z.B. eine DAP Palladium 900 nehme http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-900-prx395719516de.aspx mit 2x300 Watt @ 8 Ohm, das dürfte ja ausreichen.
Muss es da gleich eine Marschallbox sein oder gibts da auch preiswerteres?
2.Kann man zusätzlich zu der angeschlossenen Gitarrenbox an das GT 8 durch einen weiteren Ausgang in die PA gehen oder muss man dann doch besser mit Mic arbeiten?

Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Tipps!
 
S
Styleven
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.09
Registriert
30.07.05
Beiträge
889
Kekse
206
Ich schliesse mich gleich mal mit ner frage an:Gibts eigentlich ne 412 die aktiv ist?und klangneutral,wie ne pa boxen?Wär doch die beste lösung für sowas.
 
A
Andreas Gerhard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.19
Registriert
04.03.05
Beiträge
1.084
Kekse
611
Ort
Goldbach
du könntest ne normale PA-Box quasi in nem Gitarrenboxgehäuse tarnen
aber die normalen Gitarrenspeaker sind alles, wirklich alles andere als neutral ...
noch dazu fehlt der Hochtöner

also das einfachste ist wirklich ein aktiver Monitor, wobei ich allerdings klar sagen muss, das man auch die testen muss, DENN obwohl die eigentlich neutral sein sollten, klingen die auch alle anders

ich hab z.b. neulich das neue Zoom Multi über einen aktiven Monitor getestet und das klang rotzeschlecht, allerdings muss ich dazu sagen, dass der selbe Monitor auch mit einem Tech21 Tri-Ac scheiße klang und das Teil klang über meine Anlage alles andere als scheiße

das sollte man mitbedenken, nicht jede PA Box klingt gut
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
dann sieht das wenigstens noch ein bisschen nach E-Gitarre aus.
Gibts eigentlich ne 412 die aktiv ist?und klangneutral,wie ne pa boxen?Wär doch die beste lösung für sowas.
Was seid Ihr denn für Poser ;-) Also neutrale PA-Endstufe + Marshallbox macht auch nicht viel Sinn. Es gibt von Marshall auch Atrappen, also leere 412er, die kann man sich dann ja auf die Bühne stellen :) Nach Boxen (passiv oder aktiv) kann man sich vielleicht eher im PA-Forum umsehen.
 
ragara
ragara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.07
Registriert
25.03.06
Beiträge
278
Kekse
105
Ich hab doch alles so schön erklärt. :redface:
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Ich hab doch alles so schön erklärt.
Stimmt, eigentlich war dem auch nichst mehr hinzuzufügen :) Aber einen Satz von Dir wollte ich einfach nochmal aufgreifen
Über einen Combo gespielt, degradierst du dein GT-8 im Grunde wieder zu einem normalen Multi-Effekt-Gerät
Genau richtig, aber das tun wohl viele, und wissen das gar nicht. Hier suchen viele nach MultiFX geräten, stoßen dann auf Gt-8, POD, Tonelab und co, und bedenken gar nicht die Möglichkeiten, die sich durch diese Teile eröffnen. Der POD ist ja eher als Modeller entwickelt worden, und auch das Tonelab legt besonderen Wert auf Amps/Speaker-Sim (mit der Röhre). Im Recordingforum kommen auch öfters anfragen zum Aufnehmen von gitarre. Die fragen dann welches Mikro man nehmen soll, was man noch braucht etc. Ich fange dann schon an Mikros zu empfehlen, Mirkopreamps etc. und lese dann zufällig in deren Signatur, dass sie ein Boss GT-8 haben. Und frag dann, warum sie nicht einfach Ihr GT-8 an den Rechner anschließen.
Ohne jetzt eine Modeller-Grundastz-Disukssion anzufangen: Gerade für Anfänger finde ich Teile sehr interessant; zumindest sollte man sich Gedanken machen, ob man einen "normalen" Verstärker in jedem Fall noch benötigt. Gerade die Übunsgamps für zuhause werden für mich immer uninteressanter. Wenn ich eh eine Stereoanlage zu hase habe oder einen PC, so benötige ich keinen "echten" GItarrenverstärker mehr. Und vielleicht gibt es Proberaum eh schon eine potente PA ("Gesangsanlage") an die ich meinen Modeller anhscließen kann. Bei größeren Gigs dann sowieso. Und die Leute, die dann doch einen echten evrstärker haben wollen, leibeäuglend ann auch irgendwann mit Multieffektgeräten. Und wollen am leibsten natürlcihe so was edles wie das Tonelab SE. Denken dann aber vielelicht auch nicht dran, dass das Teil gerade wegen der Amp/Speaker-Sim so toll und teuer ist, aber als reines MultiFX vielleicht eine Verschwendung wäre.
 
M
musician@work
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.16
Registriert
01.12.05
Beiträge
71
Kekse
0
Ort
Kaiserslautern
Sry das es auch noch Leute gibt, die nicht so viel Ahnung davon haben..
Ich denke mal, dann hab ichs jetz verstanden, GT 8 direkt in PA und für mich eine PA Box als Monitor. Aber damit wäre meine Frage noch nicht beantwortet ob das GT 8 auch 2 Ausgänge hat, einmal für die "große" PA und einmal für meine "kleine"?
Wäre echt nett, wenn mir das noch jemand sagen könnte, dann könnt ihr den Thread auch von mir aus schließen;)
 
ragara
ragara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.07
Registriert
25.03.06
Beiträge
278
Kekse
105
musician@work schrieb:
Sry das es auch noch Leute gibt, die nicht so viel Ahnung davon haben..
Ich denke mal, dann hab ichs jetz verstanden, GT 8 direkt in PA und für mich eine PA Box als Monitor. Aber damit wäre meine Frage noch nicht beantwortet ob das GT 8 auch 2 Ausgänge hat, einmal für die "große" PA und einmal für meine "kleine"?
Wäre echt nett, wenn mir das noch jemand sagen könnte, dann könnt ihr den Thread auch von mir aus schließen;)
ja, hat es!
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Sry das es auch noch Leute gibt, die nicht so viel Ahnung davon haben..
Sorry, falls Du dich angegriffen gefühlt hast, sollte echt kein Vorwurf sein! Vielleicht nur ein Appell zu mehr Aufklärung. Die meisten denken halt immer noch, dass man zu einer E-Gitarre eben auf jeden Fall einen Gitarrenverstärker braucht, um richtig spielen zu können. Das war ja auch lange so, nur mittlerweile gibt es eben Alternativen.
 
msoada
msoada
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
21.09.15
Registriert
08.05.05
Beiträge
4.489
Kekse
5.974
Ort
Belgrad
So jetzt noch mal für mich anaphabet.

Mein Equipment besteht aus.
Einer
Viper 1000
Marshall mg 1000DFX
Korg Ax 15000

Aber eigentlich würd eich am liebsten ein Modeller haben der besser ist als das korg.
Und wenn ich nu z.B. Ein GT-8 habe, bräuchte ich den Marshall dann noch? Und was versteht ihr unter PA? Einfach nur ne Box? :redface:.(Voll Noob).
Also müsste ich mir zu dem GT-8 dann nur eine Box kaufen und könnte auf den Marshall verzichten?

Ich überlege nämlich gerade ob ich mir nen neuen Verstärker holen soll... aber son Multi wäre doch ne günstigere Variante.

Und Meine Viper verzerrt ja im clean bereich, kann man das auch mit nem Multi regeln? Glaub nicht oder?

danke für Hilfe :great:
 
ragara
ragara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.07
Registriert
25.03.06
Beiträge
278
Kekse
105
Klar, das GT-8 ist besser als das Korg. Mit dem Amp brauchen und so... siehe oben, das habe ich ja nun schon in epischer Breite erklärt.

Unter PA verstehe ich natürlich eine Beschallungsanlage. Einmal die große, für das Publikum. Mit "Mini-" oder "Bühnen-PA" meine ich ebenfalls schlicht eine Beschallungsanlage, eine möglichst neutrale Verstärkung eben. Das kann sein:

1. Transenendstufe und Box(en)
2. Keyboard - Amp
3. aktive Monitorbox
4. Kleine Gesangs-PA mit Box(en)

Entscheidend ist bei diesem Setup, dass du alle Sounds über den Modeller fährst, incl.Verzerrung, Effekteinheit und Speaker-Sim. Das Signal soll dann über 1.-4. nur noch - möglichst linear - verstärkt werden, damit die Sounds aus dem Modeller weitestgehend unverfälscht ankommen.

Am besten nimmst du dir mal deine Gitarre und deinen Modeller unter den Arm und probierst das mal bei einem guten Dealer aus.
 
BiTurbo
BiTurbo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.17
Registriert
17.02.06
Beiträge
206
Kekse
142
hi
also ich hab schon verstanden, dass man eigentlich keinen Combo braucht wenn man einen gt-8 hat, aber ich hab da ein gewisses Problem und zwar hab ich zur Zeit einen Fender Twin Reverb und will mir einen gt-8 kaufen, aber ich will keine PA kaufen bzw. über eine PA spielen, und da man gesagt hat, dass wenn man den gt-8 über nen Combo spielt degradiert man ihn. Jetzt kommt meine Frage:
Gibt es ein reines MultiFX mit BOSS Qualität (auch Sound-mäßig?) welches ich dann ohne Probleme mit meinem Amp anspielen kann.
Oder soll ich etwa meinen Amp verkaufen und dafür eine gute PA zulegen???
Bitte gebt mir ein paar Ratschläge.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben