BOSS GT PRO als reines Effektrack benutzen !

  • Ersteller static.csonka
  • Erstellt am

S
static.csonka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.15
Registriert
09.06.09
Beiträge
155
Kekse
20
Hallo Leute !

Mein Zeug :

BOSS GT PRO
ROCKTRON MIDI MATE
PEAVEY V 100
LTD EC 1000

mein Problem:

wie muss ich den raam am amp anschließen wenn ich aus dem GT PRO kein Verzerrer will sondern nur die Effekte?
Verzerrung hol ich mir aus den Röhren is mir lieber !

Die sollte ich ja bestmöglichst in die Effektschleife des Amps anschließen .......
steh voll auf der leitung ! bin auch noch nicht solang in der midigemeinde :D

Weil wenn ich mit der Gitarre in den Input des GTPRO gehe und von dort INPUT Amp hab ich ja alle Effekte vor dem VErzehrer was ja nich so toll is .... Muss ich da irgendwie mit den loopanschlüssen rein?

Bin froh um jede Hilgfe :D

Dankeschomal
 
Eigenschaft
 
sg-fan
sg-fan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
05.08.07
Beiträge
25
Kekse
0
entweder du packst es in den Loop, also Vorstufe des Amps -> Loop Send ->GT Pro In -> GT Pro Out -> Loop Return -> Endstufe

oder, falls du die Effekte wie z.B. Wahwah nutzen willst, die ja vor der Vorstufe liegen sollen, die 4-Kabel-Methode, also: Gitarre -> GT Pro In -> GT Pro Loop Send -> Amp In -> Amp Loop Send -> GT Pro Loop Return -> GT Pro Out -> Amp Loop Return

klingt komplizierter, als es im Endeffekt ist ;)
 
S
static.csonka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.15
Registriert
09.06.09
Beiträge
155
Kekse
20
geile sache :) danke für die schnelle antwort ;)

noch eine sache : ich hab mich entschieden das ich mir nen whammy zulege ! der wird ja auch wie der wah ( den ich auch aus einem externen wah hole weil auf meiner midimate kein expression drauf is beziehungsweise ich den bosswah nicht besonders mag) vermutlich vorm verzehrer des amps gehören ! also schließ ich die zwei zwischen gitarre und amp oder?

so dann vom loop send raus aus den amp in den input des gt pro undund dann aus dem output in den send return des amp ? richtig? dann kann ich rein die effekte nutzen aus dem gt pro?

MfG :D
 
Markus H.
Markus H.
MA cabIR.eu
Zuletzt hier
09.06.21
Registriert
03.03.10
Beiträge
908
Kekse
5.840
Ort
Darmstadt
so dann vom loop send raus aus den amp in den input des gt pro undund dann aus dem output in den send return des amp ? richtig? dann kann ich rein die effekte nutzen aus dem gt pro?
Richtig :) Hae das GT pro nicht, aber ich gehe mal schwer von aus, dass die Amp simulation und die Boxensimulation abschaltbar sind und dann hast Du es als reines Effektrack. Handbuch lesen?!

Aber was ich sagen wollte: Wahwah vor oder nach der Vorstufe / Verzerrung oder äquivalent das Whammy: Ausprobieren! Habe festgestellt, das zum beispiel NACH der Vorstufe das WahWah noch viel Krasser abgeht, eben das komplette Signal im kompletten frequenzspektrum dem filter unterworfen ist, macht schon auch nen netten effekt! Da gibt es keine festen Regeln, ausprobieren!

Grüße
Markus
 
Jumping.Angus
Jumping.Angus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
09.11.04
Beiträge
261
Kekse
92
Ort
Augsburg
Richtig :) Hae das GT pro nicht, aber ich gehe mal schwer von aus, dass die Amp simulation und die Boxensimulation abschaltbar sind und dann hast Du es als reines Effektrack. Handbuch lesen?!

Ja, die Amp- und Boxensimulationen sind meines Wissens nach deaktivierbar!
 
S
static.csonka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.15
Registriert
09.06.09
Beiträge
155
Kekse
20
vielen lieben dank für die infos :) werd ich gleich mal antesten :) mfg
 
S
static.csonka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.15
Registriert
09.06.09
Beiträge
155
Kekse
20
mmmhhhh war grad im proberaum und irgensdwie hört sich das komisch an :(

mein next prob is das mir der peavey zu lasch ist und deswegen wollt ich ihn bissi boosten mit dem turbo ditrortion aus dem gt ....

geht das irgendwie das ich das mache und trotzdem die effekte erst dach der vorstufe einschleife?

hab bisschen rumprobiert und hab es net geschnallt .... son kack da :)

kann mir da wer helfen?
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.094
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
Hallo Leute !

Mein Zeug :

BOSS GT PRO
ROCKTRON MIDI MATE
PEAVEY V 100
LTD EC 1000

mein Problem:

wie muss ich den raam am amp anschließen wenn ich aus dem GT PRO kein Verzerrer will sondern nur die Effekte?
Verzerrung hol ich mir aus den Röhren is mir lieber !

Die sollte ich ja bestmöglichst in die Effektschleife des Amps anschließen .......
steh voll auf der leitung ! bin auch noch nicht solang in der midigemeinde :D

Weil wenn ich mit der Gitarre in den Input des GTPRO gehe und von dort INPUT Amp hab ich ja alle Effekte vor dem VErzehrer was ja nich so toll is .... Muss ich da irgendwie mit den loopanschlüssen rein?

Bin froh um jede Hilgfe :D

Dankeschomal

naja....

wenn ich das schon lese..... peavey valveking und die verzerrung lieber aus den röhren....
wusstest du eigentlich, dass der valveking ne diodenzerre hat? also halbleiter und nix röhre?:eek:

wenn er dir in deinem beispiel von der verzerrung her zu lasch ist, würde ich an deiner stelle den SEND-Pegel beim GT-Pro erhöhen. der ist wahrscheinlich zu niedrig eingestellt.
nebenbei solltest du schauen, dass der loop auf seriell und nicht auf parallell eingestellt ist (sonst geht das cleane signal natürlich auch mich durch)
das mit dem whammy davor würd ich mir auch noch mal überlegen. jedes gerät in der gesamten kette klaut sound, pegel und dynamik.... true-bypass hin oder her....

darüberhinaus klingt der valveking echt schrottig, da würd ich den preampsound 1000 mal lieber aus dem GT Pro holen
mit ein bisschen einstellungs-geschick bekommt man da wirklich extrem geile sounds raus.

die 4-kabel-methode wurde dir schon erläutert.
du kannst JEDEN effektblock beliebig in der kette verschieben, auch der loop ist ein eigener block. in der anleitung steht wunderbar beschrieben, wie man die positionen wechselt.
das ist eine der stärken der Boss GT-8/GT-Pro Serie.
das es komisch klingt ist klar. erstmal musst du eingangssignal und ausgangs-quelle (ob combo, stack, phones etc.) einstellen. dann hat das GT-Pro mehrere unabhängige EQ-Sektionen und auch die Pegel der einzelnen effektblöcke beeinflussen sich untereinander.

das GT-Pro ist ne eier-legende wollmilchsau, aber eines definitiv nicht... ein plug-and-play-gerät
 
S
static.csonka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.15
Registriert
09.06.09
Beiträge
155
Kekse
20
ja leider bin ich nicht wie der gt : ein pro :)

naja benutze ihn jetzt rein für chorus flanger und equalizer und zwar nicht in der 4 kaben lethode sondern amploopsend->gtproin->gtproout>amploopreturn......... bin ich sehr zufrieden mit .... super sounds und co :)

vielen dank an alle für die freundliche unterstützung :D

mfg
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben