Frage zu Boss GT-Pro Steuerung

  • Ersteller m-warrior
  • Erstellt am

m-warrior
m-warrior
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.15
Registriert
16.06.05
Beiträge
231
Kekse
53
hi!
früher oder später musste es so kommen, und ich hol mir das boss gt-pro. nicht weil ich keine bodentreter mag, sondern weil ich gerne den midi gesteuerten amp (powerball) mit dem gleichen fusschalter steuern würde, mit dem ich auch das gt-pro schalte.

hier meine frage:

ist es überhaupt möglich, einen bestimmten effekt am gt-pro einzustellen, und diesen gleichzeitig mit dem kanalwechsel am amp zu schalten? ich besitze den rockman midi octopus und das engl z-12. müsste ich dann das gt-pro an den "midi-thru" anschluss des midi octopus anschliessen?

ich will das nur vorher kurz sicherstellen dass es auch klappt, denn das gt-pro ist nicht gerade billig. ich möchte einfach gerne ampkanal und effekt mit EINEM knopfdruck auf dem midi-floorboard umschalten.

geht das?

gruss und thx,

warrior
 
Eigenschaft
 
R
Rivera
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.11
Registriert
26.02.06
Beiträge
248
Kekse
123
Ort
Wien
Meiner Meinung nach spricht da nix dagegen!
Hab es aber selbst noch nie probiert (nutze PreAmp/Zerre, GT Pro und Endstufe und habe meine Zerre (PreAmp) über einen Ext. Loop am GT Pro eingeschliffen).
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.04.22
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.517
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Der gleichzeite Wechsel von Presets bzw. Einstellungen an verschiedenen Geraeten ist mit der Hauptgrund, das wir Gitarristen MIDI zum steuern unsere Rigs nutzen.

Kurz: ja.

In welcher Reihenfolge du die Geraete anschliesst, ist bei der Anzahl der Geraete noch irrelevant.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben