Boss GT-Pro?

von Axl, 08.02.05.

  1. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 08.02.05   #1
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 08.02.05   #2
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 08.02.05   #3
    kann ich das teil gleich als vorverstärker benuthzen=??=

    is ja mal geil!


    oder könnt ich mein Korg AX10G einfach eq und nix rein als vorverstäökrer, dann dat teil und dann in Ändstufe von Marrrshall gehen??

    sry leutz 4 bad schreibereim, abe rich bin grad voll ^^high!:D:D

    EDIT: ups, ist ja praktishc ein effektvorverstärker


    hat jemand dat teil schon egespielt (von MS vll jemand)
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 08.02.05   #4
    Kann das Pro aber wirklich so viel mehr wie die Bodenvariante ????

    weil der Preis ist schon wirklich hart ....
     
  5. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 09.02.05   #5
    Das Teil spricht mich auch an, könnte eventuell der Grund für mich sein, ein kleines Rack mir zuzulegen.
    Besonders interessant nach dem USB-Anschluss (kann man da auch wie bei Line6 dann Verstärker,... draufladen?) ist für mich der 3fache Loop. Wie ich das verstanden hab, kann ich da 3 Geräte in meine FX-Reihe einschleifen!

    Der Preis ist schon heftig, andererseits muss man auch sehen, dass man nie mehr wieder einen Effekt kaufen muss und vor allem für Homerecording braucht man (dank USB) gar nichts mehr... Im Vergleich zu einem richtigen Amp ist das dann schon etwas billiger.
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 09.02.05   #6
    ich fuinds irgendwie unverschämt dass die Rackversion fast doppelt so teuer ist wie die Bodenversion GT-8 :evil::evil::evil:
     
  7. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 09.02.05   #7
    Deshalb wollte ich ja wissen, was das Ding wirklich mehr kann .............
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.02.05   #8
    Laut Beschreibungen entsprechen sich die Module ja weitestgehend, GT-Pro und GT-8 sind sich somit wohl wesentlich aehnlicher wie z.B. GX700, GP100 und GT3/GT5.

    Entscheidend sind dennoch die umfangreichen Routingmoeglichkeiten, und eben die Recordingmoeglichkeit ueber den USB-Anschluss (dazu kommt dann wohl noch dementsprechende Softwarebeigaben).

    Ob das doppelt so viel Wert ist muss jeder fuer sich selbst entscheiden (und ob der Strassenpreis dann wirklich auf dauer doppelt so hoch ist wie beim GT-8).... und irgendwie bin ich immer noch gespannt ob da vielleicht noch ein grosser Bruder kommt, der den Namen Roland tragen darf :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping