boss GX 700 4CM Pegelproblem

E
eighty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.13
Registriert
17.07.09
Beiträge
51
Kekse
284
Hallo Gemeinde,

ich habe das GX700 bisher traditionell im FX Loop von meinem Amp gehabt. Da ich aber nicht nochmal extra Geld für ein Wahwah ausgeben wollte, habe ich jetzt wieder auf die 4-Kabel-Methode umgestöpselt. Grundsätzlich funktioniert das auch, nur habe ich ein paar Probleme mit den Pegeln.

Wenn ich über EMG-81 ins GX700 gehe, blinkt schon bei normalem Rhythmusspiel und Inputlevel-Regler auf Minimum die Peak-Leuchte auf. Wenn das Signal dann aber am FX-Send raus kommt bzw. dann, wenn es endlich den Preamp vom Amp kitzeln soll, merke ich einen deutlichen Pegelverlust.
Kurz gesagt, wenn's rein geht ist es zu laut, wenn's wieder raus kommt isses leise.

Nun kann man das GX700 ja auf verschiedene Anschlussarten einstellen (front-combo, front-stack, pwramp-combo, pwramp-stack). Liegt das an einer solchen falschen Einstellung? Oder grundsätzlich gefragt: Welche Einstellung bietet sich denn bei der 4CM an?

Grundproblem nochmal kurz zusammengefasst: Wie bekomme ich am Amp nen möglichst verlustfreies Signal ohne den GX700 Eingang völlig zu übersteuern?

Und wenn man das nun alles geschafft hätte, bräuchte ich noch nen Tipp für ne ordentliche wahwah-Einstellung. Da ist bei mir noch nix tolles bei raus gekommen.


meine Signalkette:

gitarre -> In-GX700-Send -> g-lab-4-looper (loop2: ibanez ts7; loop3: boos mt-2; loop4: boss ns-2) -> In-Randall V2 Archetype-Send -> Return-GX 700-Out -> Return-Randall V2 Archetype

PS: Antwort GX700-preloop in den loop1 des G-Lab setzen geht aufgrund der Midi-Fußleisten-Ansprache bzw. der Beschränkung in deren Programmierung noch nicht.
 
Eigenschaft
 
Floemiflow
Floemiflow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
23.01.05
Beiträge
797
Kekse
3.164
Hast du den Output-Regler auf der Rückseite voll aufgedreht?
 
E
eighty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.13
Registriert
17.07.09
Beiträge
51
Kekse
284
1.: Yupp, der is voll aufgedreht

2.: sollte das ja für mein Problem aber egal sein, da es ja um den Level des Send-Outputs geht oder steuert der Regler sowohl Send als auch Output an?

Der im Menü einstellbare Send-Level vom Loop ist auch auf 100, falls das die nächste logisch Frage ist. Vor den Loop sind auch nur Compressor und Wahwah gelegt und waren als mir das aufgefallen ist, nicht aktiviert (die werden bei Bedarf per assign einzeln dazugeschaltet). Meines Verständnisses nach geht also das Signal am Input rein und einfach am Loop wieder raus. Es greifen also nur der Input-Regler und der Send-Level oder gibts da doch noch was dazwischen, was ich aufdrehen könnte?
 
Floemiflow
Floemiflow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
23.01.05
Beiträge
797
Kekse
3.164
Da hast du recht, das mit dem Output-Regler hatte ich verwechselt. Ist der Loop auf parallel oder auf seriell gestellt? Es müsste seriell sein, da sonst die Hälfte des Signals unbearbeitet und damit leiser klingt.
 
E
eighty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.13
Registriert
17.07.09
Beiträge
51
Kekse
284
yupp, ist auch auf seriell.

ich versuch das problem auch nochmal genauer zu beschreiben. der ton ist jetzt nicht komplett weg oder nur noch mit hörgerät zu hören aber was vorher ein mörderischer high-gain-sound war, ist jetzt ... naja crunch isses nu auch noch nich, aber eben nicht mehr so dick wie vorher.

der unterschied ist ungefähr so wie zwischen aktiv und passiv tonabnehmer.
 
Floemiflow
Floemiflow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
23.01.05
Beiträge
797
Kekse
3.164
Hmm, wenn du Poweramp Stack eingestellt hast und SpeakerSim aus, dann weiß ich jetzt erst mal nicht weiter. Vielleicht liegt es auch an einem Kabel, dein Setup scheint ja recht komplex. Vielleicht das Glab erstmal raus, und langsam Gerät für Gerät neu verkabeln. Also erst mal schauen ob du nur den Amp mit dem GX richtig zum laufen bekommst.
 
E
eighty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.13
Registriert
17.07.09
Beiträge
51
Kekse
284
Genau das hatte ich befürchtet. Hatte gehofft, dass ich nur irgendeine Level-Stufe am GX 700 übersehen hab, aber da wir das ja nun erstmal ausgeschlossen haben is wohl irgendwo in dem ganzen Kabelsalat der Wurm drin. Da werd ich wohl mal alles an-, ab- und umstöpseln müssen.

Dank dir trotzdem ganz groß für die Hilfe.
 
Floemiflow
Floemiflow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
23.01.05
Beiträge
797
Kekse
3.164
Keine Ursache. Bist du weiter gekommen? Ich habe heute übrigens gemerkt, dass die Input-Peak-Leuchte nicht nur leuchtet, wenn die Gitarre übersteuert, sondern auch wenn das Signal des Loops zu heiß ist.
 
E
eighty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.13
Registriert
17.07.09
Beiträge
51
Kekse
284
Nee, hatte noch keine zeit für Kabel-action. Hab mir mittlerweile auch sagen lassen müssen, dass meine Patch-Kabel grottig sind. Wie gesagt, hatte ich gehofft, ich hätte ne falsche Einstellung bevor ich anfange alle meine Kabel gegen sündhaft teures High-End-Esoterik Kupfer auszutauschen. :-D Aber da werd ich jetzt wohl nicht mehr drum rum kommen.

Meines Wissens nach reagiert die Peak-Leuchte immer auf den Level, der im Display gerade angewählt ist. Du kannst dir ja verschiedene Level-Meter anzeigen lassen, z.B. Output, Send-Level, Input usw. Hab mal den Send-Level auf 20 runtergeregelt, sodass da ne ganz gemültliche Meter-Anzeige ohne Peak rauskam und dann wieder auf Input-Level gewechselt und da hat es dann auch wieder gepeakt. (Ich hoffe, ich habe mich jetzt halbwegs verständlich ausgedrückt.) Die Peak-Leuchte scheint also "intelligent" zu agieren.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben