Boss GX-700 Problem

  • Ersteller gorephil
  • Erstellt am
gorephil
gorephil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.11.09
Beiträge
225
Kekse
480
Ort
Saarland
Hi Leute

Ich habe ein Problem mit meinem GX-700. Leider produziert das Teil ein unerträgliches Fiepen. Angeschlossen ist es über die Vier-Kabel-Methode und das klappt bis auf das Fiepen ganz gut.

Vier-Kabel-Methode (mit Fiepen):
Gitarre->Input Boss->Boss Send->Input Fireball->Fireball Send->Boss Return->Boss Output->Fireball Return (Ist das korrekt?)

Im Boss ist nur der Loop aktiviert, keine sonstigen Effekte. Die Loop-Einstellungen sind alle auf 100% (Send und Return). Der Level des Effekts steht auf 80.

Bei folgender Belegung gibt z.B. kein Fiepen:
Gitarre->Input Fireball->Fireball Send FX->Boss Return FX->Boss Ouput->Fireball Return FX

Damit kann ich allerdings nicht den vollen Funktionsumfang des Boss nutzen. :(

Weiß jemand woran das liegen könnte? Ist der Pegel, der aus der Vorstufe des Engl kommt zu hoch? Bei eingeschaltetem Lead-Channel ist es ein Fiepen, beim Clean-Channel klingt es noch schlimmer (Brumm-Fiep-Gemisch). Oder könnte der Send FX des Boss einen Knacks haben?

Am Kabel liegt es nicht, das habe ich schon getauscht.
 
Eigenschaft
 
Hailcrusher
Hailcrusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.20
Registriert
14.05.05
Beiträge
330
Kekse
694
Ort
Köln
Das Fiepen ist wahrscheinlich ein extrem übersteuertes Signal, irgend etwas ist zu hoch aufgedreht oder auch Alles.

Wahrscheinlich möchtest du Effekte vor dem Engl Preamp und auch dahinter benutzen. Möglich ist das mit dem GX-700 nach der Verkabelung der Vier-Kabel-Methode (mit Fiepen) :)
Gitarre->Input Boss->Boss Send->Input Fireball->Fireball Send->Boss Return->Boss Output->Fireball Return

Nen Ratschlag wäre alle Lautstärkeregler im Boss und Engl erst mal auf 50% setzen und alle Effekte und Preamps sowie Speaker Simulator, also wirklich alles, im Boss ausschalten. Den Effekt-Loop-Regler am Engl aber voll aufdrehen. Wie du den Effekt-Loop im Boss an-/ausschaltest weisst du?

Klassische 4-Kabel Methode sieht so aus:
Gitarre->Engl Input->Engl Send->Boss Input->Boss Output->Engl Return

Damit könntest du Post-Effekte vom Boss benutzen. Z.B. Hall, Echo. Overdrive oder nen Preamp kannste damit vergessen.
 
bemymonkey
bemymonkey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.22
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.130
Kekse
11.537
Ort
Mönchengladbach
Klingt nach ner Brummschleife. Probier's mal mit so etwas: http://www.musik-service.de/behringer-hd-400-prx395749801de.aspx

Das Problem habe ich beim Screamer in Verbindung mit nem GT-8 auch, und der HD400 (sind einfach ein paar Trenntrafos mit Klinkenanschluss) an den Send und Return des Amps bringt Ruhe (und das so ziemlich ohne Klangveraenderung)...
 
gorephil
gorephil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.11.09
Beiträge
225
Kekse
480
Ort
Saarland
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Wenn ich heute Nachmittag wieder daheim bin, probier ich's aus.

Achso, noch etwas. Ist ein übersteuertes Signal eigentlich schädlich für die Hardware?
 
bemymonkey
bemymonkey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.22
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.130
Kekse
11.537
Ort
Mönchengladbach
In nem Gitarrensetup habe ich noch nie davon gehoert, dass ein uebersteuertes Signal etwas kaputt gemacht hat... :)
 
gorephil
gorephil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.11.09
Beiträge
225
Kekse
480
Ort
Saarland
Das Fiepen ist wahrscheinlich ein extrem übersteuertes Signal, irgend etwas ist zu hoch aufgedreht oder auch Alles.

Vielen Dank. Es lag tatsächlich am zu hohen Pegel des Engls. Hatte Clean auf 7, Lead auf 6 und Lead Volume auf 6. Jetzt spiele ich Clean auf 3, Lead auf 6 und Lead Volume auf 4 und damit gehts. Lead Volume 5 ist gerade die Grenze. :)

Klassische 4-Kabel Methode sieht so aus:
Gitarre->Engl Input->Engl Send->Boss Input->Boss Output->Engl Return

Damit könntest du Post-Effekte vom Boss benutzen. Z.B. Hall, Echo. Overdrive oder nen Preamp kannste damit vergessen.

Bin mir jetzt aber nicht ganz sicher, aber deine Vier-Kabel-Methode sieht nach ner Drei-Kabel-Methode aus? :gruebel:

Es geht bei der Vier-Kabel-Methode darum, dass man die Effekte des Boss, die vor der Vorstufe kommen sollten, wie z.B. WahWah, Compressor, etc. vor der eingebundenen Vorstufe des Amps hat, in meinem Fall des Fireballs und die Raumsimulationen und Modulationseffekte hinter der Vorstufe, direkt vor der Endstufe. Mit deiner Methode kannst du allerdings nur die Raum- und Modulationseffekte, wie du schon richtig gesagt hast, benutzen und das ist mir zu wenig. Dann hätte ich mir auch gleich ein G-Sharp holen können.
 
Hailcrusher
Hailcrusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.20
Registriert
14.05.05
Beiträge
330
Kekse
694
Ort
Köln
Lead Volume und Clean Volume sind die beiden Lautstärkeregler der Vorstufe wo das Signal aus dem Engl Effekt Send Ausgang kommt. Der Effekt Send Regler (hinten) regelt zwar auch die Lautstärke bewirkt aber eigentlich noch etwas anderes, der Effektloop am Engl müsste ein paralleler sein, von daher auch den Effekt Send Regler immer auf Anschlag einstellen. Mit dem Regler auf Halbstellung könnte man sein Vorstufensignal und das vom Boss mischen. Leider wird das Endsignal was aus der Box kommt recht leise und man muss den Amp richtig aufdrehen.

Deine Einstellungen sehen jetzt "mittig" aus, also bei ca. 50% was auch bei meinem Engl Screamer optimal ist. Benutze als FX Gerät nen Digitech RP1000. Du kannst ja noch den Eingangspegel am Boss runter regeln wenn du am Engl Lead Volume z.B auf 5 oder mehr gehen möchtest.

Ja hast Recht die letzte Verkabelung ist für 3 Kabel, hab net richtig überlegt.
Mit Brummschleifen hatte ich noch kein Problem bei Boss und Engl Geräten, wenn dann wär so ein Teil was "bemymonkey" vorgeschlagen hat ideal und günstig.
 
gorephil
gorephil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.11.09
Beiträge
225
Kekse
480
Ort
Saarland
Der Effekt Send Regler (hinten) regelt zwar auch die Lautstärke bewirkt aber eigentlich noch etwas anderes, der Effektloop am Engl müsste ein paralleler sein, von daher auch den Effekt Send Regler immer auf Anschlag einstellen.

Jopp, der Regler steht bei mir auf Ultra nass. Nasser geht nicht mehr. ;)


Deine Einstellungen sehen jetzt "mittig" aus, also bei ca. 50% was auch bei meinem Engl Screamer optimal ist. Benutze als FX Gerät nen Digitech RP1000. Du kannst ja noch den Eingangspegel am Boss runter regeln wenn du am Engl Lead Volume z.B auf 5 oder mehr gehen möchtest.

Das hatte ich schon voher ausprobiert. Ich muss den Pegel für Return-Weg der Effektschleife des Boss auf unter 10% des Ursprungsignals runterregeln, mit den ursprünglichen Werten (siehe Post davor). Und das ist echt mau.

Wie schon gesagt, mit den runtergeregelten Werten am Engl Amp geht das schon. Da ist der 100er Fireball doch sehr flexibel.
 
bemymonkey
bemymonkey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.22
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.130
Kekse
11.537
Ort
Mönchengladbach
Hmmm, das ist schon eigenartig - hat das GX700 keinen Level-Meter? Oder einstellbaren Loop-Return Level? Sollteste eigentlich dort kompensieren, damit Du den vollen Funktionsumfang des Amps nutzen kannst (besonders Clean Volume wirkt sich auch noch massig auf den Klang/Zerrgrad in den ersten beiden Kanaelen aus).
 
Brrenni
Brrenni
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.13
Registriert
27.01.08
Beiträge
848
Kekse
1.142
Also beim GX gibts sehr viel in Sachen Volume einzustellen. Angefangen beim Regler vorne für den Input, das Rädchen hinten, das Volume im Preset und die Volume des Loops (wenn 4Kabelmethode). Da kannst du eine Weile dich rumversuchen und irgendwas davon hast du nicht richtig eingestellt.. Glaube ich :)
 
bemymonkey
bemymonkey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.22
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.130
Kekse
11.537
Ort
Mönchengladbach
Also beim GX gibts sehr viel in Sachen Volume einzustellen. Angefangen beim Regler vorne für den Input, das Rädchen hinten, das Volume im Preset und die Volume des Loops (wenn 4Kabelmethode). Da kannst du eine Weile dich rumversuchen und irgendwas davon hast du nicht richtig eingestellt.. Glaube ich :)

Genau das meine ich... der Eingangspegel von dem Signal, welches vom FX Send des Amps kommt, sollte einstellbar sein - bei mir (GT-8) steht der mitm Screamer auf 50/100, was genau der gleichen Lautstaerke entspricht, wie der Amp alleine gespielt :)
 
Leader
Leader
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
24.10.04
Beiträge
5.037
Kekse
17.286
Ort
Menden (Sauerland)
Huhu
Ich nutze mal das alte Thema für meine Frage.
Ich habs endlich geschafft das Gerät nach der hoffentlich richtigen berühmten Vier Kabel Methode anzuschließen. Jetzt meine Frage :
Wie kann ich jetzt bei den einzelnen Effekten einstellen ob sie vor dem Amp oder im Loop aktiv sein sollen? Als Handbuch hab ich nur die englische PDF,
und dort werde ich nicht fündig oder mir fällts nicht ins Auge. Vielleicht hat da jemand Tips fürmich
Danke :)



Edit :Man bin ich doof...jetzt probier ich seit einer Woche oder so rum, schreib die Frage hier ins Forum und eben entdecke ich die Lösung über den Button Level Chain...sorry also für die Umstände :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben