Boss gx 700 als Peamp ???

von A bit of Nothing, 09.02.06.

  1. A bit of Nothing

    A bit of Nothing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Lengerich NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #1
    hi,
    habe da mal ne frage in zwar habe ich bis lang immer nur mit combo bzw half-stack gespielt.
    nun denke ich abba drüber nach auf n kompletten stack umzusteigen sprich mir ne endstufe zu holen, kann ich das boss GX 700 als pre amp verwenden soweit ich weiss hat das einen simulierten digitalen pre amp odda so ähnlich benutze es bislang immer nur als normalen effektprozessor.
    und wenn es geht ist des sinnvoll oder doch noch einen zusätzlichen pre amp kaufen ?!?

    danke schonmal.
    mfg
     
  2. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 09.02.06   #2
    Teste es doch mal einfach....Ich hab das Ding auch und es kann schon als Preamp genutzt werden. Hauptsache der Sound klingt gut....

    Afaik haben Dimmu Borgir das früher als Preamp benutzt und ne Marshall Endstufe hintendran....und der Sound war definitiv nicht schlecht.
     
  3. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #3
    nun...das teil klingt als vorstufe echt verdammt synthetisch. übergangsweise ok..aber auf die dauer...eher nay!

    schau dich lieber bei ebay oder ähnlichem nach guten preamps um....

    gruss
     
  4. A bit of Nothing

    A bit of Nothing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Lengerich NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.06   #4
    Alles klar,
    hmm testen, würd ich gerne nur prolem ist das ich keine endstufe hab und nicht weiss wo ich mir eine leihen könnte.
    was ist denn als endstufe und pre amp zu empfehen, das boss gx will ich abba auf jedenfall noch dazwischen behalten.
    udn wichtig was ist zu empfehlen für schüler finanzn^^
     
  5. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.02.06   #5
    Geil: Eine negative Antwort und schon ist ALLES klar... LOL

    ICH sach mal das geht ohne weiteres und es hat richtig schöne Sounds auf Lager. Somit wäre also alles wieder offen. Das schöne bei dem GX700 ist ja der vorhandene Loop, mit dem man bei nichtgefallen der vorhandenen PRE-AMPS oder Zerrer alles eingeschliffen werden kann, was laune macht. Bei mir ein LINE6 Über-Metal. Das läuft dann vor der Clean-Twin Vorstufe und wird von einer Velocity 120 verstärkt. Zur endformung kommt noch ein 19" EQ dazu... Läuft wunderbar und auf Dauer aushaltbar.

    Was mich am meisten ärgert : Entweder darf ein Gerät 30-40 Jahre alt sein und so richtig schön Vintätsch zu sein oder muss auf dem neustem Stand der Technik sein. Wenn mal was 5-10 Jahre alt ist das dann aber sofort Müll... Wie haben die in den 90igern blos Musik gemacht?
     
  6. A bit of Nothing

    A bit of Nothing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Lengerich NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.06   #6
    also das alles klar ist auch mehr so gemeint vonwegen gelesen und aufgenommen^^
    was fürn power amp ist denn zu empfehlen ?!
    also soundmäßich finde ich bodom sehr ansprechend z.b.

    loool geiles user bild ^^
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 12.02.06   #7
    Endstufe fuer ein Schuelerbudget?

    Neben der erwaehnten Velocity bieten sich da noch die Marshall Valvestate 8008 oder 120/120 an (wobei die letztere so kurz gebaut wurde, das man sie kaum gebraucht findet). Interessant, aber sauschwer: Starfield Endstufen, die gehen schonmal einiges unter 400 Taler weg (mit Glueck auch unter 300).
     
  8. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 12.02.06   #8
    hier im Board gibts im Flohmart ne Peavey 50/50 Endstufe für 350, kannst dir ja mal anschaun.
     
  9. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.02.06   #9
    Bolt Thrower benutzen seit vielen Jahren den GX700 als Preamp (+Marshall Röhrenendstufe) und sowohl der Studio als auch der Live-Sound waren sehr überzeugend :great:
     
  10. A bit of Nothing

    A bit of Nothing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Lengerich NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.06   #10
    dann hätte ich da noch ne frage wegen der Power,
    mommentan spiel ich ja 100W half-stack, mit was wär das dann zu vergleichen bei einer Endstufe, auch 100W oder da schon 50?!
    des weiteren wüdtz mich mal interessieren wie das mit mono und stereo ist, als wenn ich z.b. die oben genannte peavy 50/50 nehme, habe ich doch 2 boxenausgängen mit jeweils 50W Power und bei mono würde ich dann von endstufe zu box und dann zur 2tn box, right?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping