Boss ME 50 - HILFE

von Schlappe, 21.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Schlappe

    Schlappe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    145
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.10   #1
    Hallo,

    unser Gitarrist hat ein Effektgerät geschenkt bekommen und zwar ein Boss ME 50. Ein eigentlich geiles Teil. Jetzt stellt sich für uns eine generelle Frage (Sind eine Coverband). Wenn wir auf dem Keyboard einen Song transponieren, schreiben wir die Songs immer noch um, damit es mit der Gitarre passt. Gibt es eine möglichkeit die Gitarre auch zu transponieren, sodass wir die Noten des Keyboarders einfach nur kopieren müssen? Bin leider nur der Schlagzeuger und schreibe aufgrund des Zeitmangels des Gitarristen. Das würde unsere Arbeit erleichtern und das Proben auch um einiges einfacher machen. Er weiss leider nicht ob es geht und deswegen bitte ich euch hier um Hilfe und um Lösungsvorschläge.

    Falls es nicht geht, wie probt ihr sonst wenn ihr transponiert?

    Gruß
     
  2. Ch4inSaW

    Ch4inSaW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.10
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.10   #2
    Ich versteh nicht ganz was die Frage mit dem ME-50 zu tun hat. Also transponieren kann man mit dem ME-50 überhaupt nicht. Man kann vielleicht einen zweiten Ton über das Gitarrensignal legen aber das hilft euch in eurer Situation ja nicht weiter.
     
  3. Switchheero

    Switchheero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.09
    Beiträge:
    2.006
    Kekse:
    5.225
    Erstellt: 22.06.10   #3
    sry ich hab das me 50 selbst zwei jahre benutzt und versteh es auch nich^^ das is ein effektgerät keine "notensoftware"? ;)
     
  4. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    31.12.19
    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 22.06.10   #4
    Ich denke er meint sowas wie nen Pitchshifter. Die meisten Keyboards lassen sich ja so einstellen, das wenn man zB e spielt ein d ausgegeben bekommt. An der Soundquali ändert sich da ja nix, da das Keyboard ohnehin den Sound erzeugt. Bei Gitarren ist das aber anders, hier erzeugt ja die Gitarre selbst den Ton und Effektgeräte/Multis verformen ihn dann nur weiter. Man kann zwar mithilfe von Pitchshiftern das Signal entsprechen höher oder tiefer transponieren, allerdings mit seltenst guten Klangeigenschaften. Bei Akkorden stossen die meisten konventionellen Pitchshifter dann eh an ihre Grenzen und man bekommt nur noch Soundbrei. Lt. Beschreibung hat das ME-50 ja nen Pitchshifter an bord, also probiert es doch einfach mal aus. Ihr müsst nur darauf achten, das der Effekt zu 100% wet eingestellt ist, also dass nur noch das gepitchte Signal ausgegeben wird und nicht mehr das Originalsignal. Aber wie gesagt, ich würde keine zu hohen Erwartungen damit verknüpfen. Etwas besser soll dieses Gerät hier das ganze lösen können: https://www.thomann.de/de/morpheus_droptune.htm

    In Ermangelung eigener Erfahrungen damit verweise ich mal auf diesen Thread hier:
    https://www.musiker-board.de/news/354279-morpheus-droptune.html

    Der Tenor: ganz ok, aber eben doch auch nur eine Näherungslösung mit deutlichen Grenzen.
     
mapping