Boss OD-3 vs. Ibanez TS-7 ... oder anderes?

von Jay, 10.06.05.

  1. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 10.06.05   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem Overdrive-Pedal fürs Fender Rhodes, also ein E-Piano, keine Gitarre. Da die bekannten H&K-Modelle als die irgendwie einzigen "offiziell" dafür vorgesehen Geräte leider sehr preisintensiv sind, will ich ein Gitarrenpedal dafür verwenden, auf Anregung aus einem Thread im Klavier&Vintage-Subforum.

    Also habe ich den Bluesbreaker II von meinem Gitarristen drangehängt, und siehe da, es ist schon was ganz brauchbares herausgekommen. Unter brauchbar ist in dem Fall zu verstehen: Ein leicht angezerrter Sound mit warmer bzw. fetter Charakteristik, also nicht die übliche Mittenlastigkeit der Gitarre, sondern die Bässe, die reingehen, sollten auch wieder rauskommen. "Balls" muss er haben! ;) Soviel zum Background ...

    Da der Gitarrist sein Pedal natürlich irgendwann wiederhaben will, bin ich nun auf der Suche nach einem eigenen. Heute habe ich ausführlich testen können, und zur Verfügung standen so ziemlich alle Overdrive-/Distortionpedale von Boss, Ibanez und Digitech (außer das in diesem Thread angesprochene Bad Monkey). Den Marshall Bluesbreaker kenn ich ja schon, der ist zwar ganz ok, hat aber z.B. oben raus zuviele Reserven, die ich nicht brauche, was die Einstellerei im unteren Bereich etwas schwierig macht, z.T. auch bedingt durch den höheren Eingangspegel (ja, ich hab schon runtergedreht, trotzdem ...).

    So, nun habe ich bisher zwei Favoriten:

    Boss OD-3: Großartiger fetter Sound, sehr schöner Einstellbereich (nicht zuviel, nicht zuwenig), Balls ohne Ende. :great:

    Ibanez TS-7: Im TS-9-Modus ähnlich gut wie das Boss-Pedal (vielleicht nicht ganz ...). Der Hot-Modus ist für meine Zwecke überflüssig. Pluspunkte sind auf jedenfall die versenkbaren Potis und der halbe Preis vom Boss.

    Also, gibts Meinungen, Hinweise, Erfahrungen zu den beiden Tretern bzw. Alternativvorschläge (Preis möglichst nicht allzu weit über 100 ...) ?

    Gruß,
    Jay
     
  2. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 12.06.05   #2
    Wasn? Hätte ich nach ner Metalzerre fragen sollen? :cool:
     
  3. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.06.05   #3
    Damit hätten wir zum zweiten Mal das Ende von Seite eins erreicht ... :rolleyes:
     
  4. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 13.06.05   #4
    der keyboarder unserer nachbarband aus dem proberaum hat auch mehrere overdrive pedale an sein keyboard gebaut. klingt sehr geil!!!
    der hat die sm7 smashbox von ibanez und eine proco-RAT.
    das OD3 klingt bestimmt auch interessant. wie sehr möchtest du denn verzerren?
     
  5. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.06.05   #5
    "Angezerrt" reicht absolut.
     
  6. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 13.06.05   #6
    interessant wäre da bestimmt auch das jekyll & hyde pedal.
    da hast du overdrive und distortion in einem pedal vereint und kannst sogar beides hintereinander schalten. gibt bestimmt nen killersound an nem keyboard und ein bassfundament (also deine Eier) hast du damit bestimmt auch.
     
  7. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 13.06.05   #7
    für gitte mag ich den boss mehr. aber für keyboard hab ich leider keine ahnung
     
  8. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.06.05   #8
    Das scheint ein sehr exotisches Gerät zu sein. Die Beschreibung auf der Dietside hab ich gelesen, aber die hiesigen Musikgeschäfte habens nicht im Angebot (zumindest die mit Onlineshops ...). Und hören würde ich das Ganze schon gern vorm Kauf. ;)

    Geh einfach nach der Soundbeschreibung im ersten Beitrag. Ob da Gitarre oder Rhodes dranhängt, ist für den Soundcharakter erstmal nebensächlich.
     
  9. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 13.06.05   #9
    Ein Freund von mir war bei nem Konzert ner Band mit schwedischem Namen und hat da auch beobachtet das der Keyboarder zerrt und meinte das kläng sau geil . er meinte dann "sonen gelben Treter von Boss" ... das muss das OD3 sein oder gibts mehr gelbe zerren von Boss =
     
  10. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.06.05   #10
    Ja, alle Overdrivepedale (OD-X, SD-X) von Boss sind gelb. Nur klingt z.B. das SD-1 nicht so, wie ichs gern hätte.
     
  11. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 13.06.05   #11
    das jekyll & hyde wird in deutschland nur von musik produktiv vertrieben (soweit ich weiß). ich hatte mal einen absoluten billigtreter von kenmulti und der hatte einen absolut sahnigen overdrive sound mit genialen bässen. der hätte dir bestimmt auch gefallen. hab ihn bei ebay verhökert, weil ihn hier niemand wollte.
    zurück zum thema:
    kannst ja mal nen jackhammer antesten. aber nur im "od" mode, weil meiner meinung nach der "dist" mode total scheiße klingt...ist aber geschmackssache.
    vielleicht solltest trotzdem auch mal bei ebay schauen, ob du so einen "billig"-treter bekommst. obwohl es natürlich verständlich ist, dass du ihn vorher antesten möchtest, dafür könntest einen komplett "anderen" sound erzeugen, der nicht wirklich schlecht sein muss. ich vertrete zwar die meinung: wer billig kauft, der kauft zweimal, aber von dem kenmulti war ich mehr als begeistert!!! :great:
     
  12. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 13.06.05   #12
    echt alle gelb ? dann kann ich auch ned helfen ^^
     
  13. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 13.06.05   #13
    Hey.
    Schon mal an das BD-2 gedacht?
    für "angezerrt" sollte das auf jeden Fall reichen, das teil hat mehr zerrreserven, als man vermuten mag.
    Die Schaltung finde ich Klasse, wie beim DS-1, sehr funktional.
    Eier wird es auch am Keyboard haben...An der gitarre hat es eier...BLUES hat Eier^^
    ne, ich fand de Klang echt schön, sehr schön "singend-cremig".
    auf jeden Fall mit ausprobieren, wenn du testen gehst!
    .greez.
     
  14. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.06.05   #14
    Wird gemacht.

    Jup. War in meiner Testreihe dabei, klang nach meinem Dafürhalten aber zu hart. Das Problem bei Pedalen mit "Zerrreserven" (wie der Bluesbreaker II) ist außerdem die Einstellung im unteren Bereich, da geht dann etwas die Feinfühligkeit verloren, wenn man nur 20 Prozent des Regelweges für seinen akzeptablen Sound hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping