Boss PS 6 Soundsuche

von sky33, 15.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sky33

    sky33 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    28.02.18
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.17   #1
    Guten Tag!
    Ich versuche einen bestimmten Sound nachzubauen (oder wenigstens einen ähnlichen zu erzeugen).
    Gemeint ist der Sound im folgenden Video:
    (ab 0:55 Sekunden)

    Ja die Effektkette steht drunter, aber ich verstehe nicht was zum Beispiel ein Delay darin zu suchen hat und wozu der Chorus Sound gebraucht wird. Ich würde normal mit Distortion und Reverb rechnen um so einen Sound zu erzeugen.
    Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen damit gemacht und kann mir Tipps geben, wie ich einen ähnlichen Sound erzeuge. Interessant wäre dabei auch eine Lösung die sich mit möglichst wenigen Pedalen (preislich begründet) machen lässt!

    Hoffe es findet sich wer der da Ideen hat, danke schonmal!
     
  2. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 16.01.17   #2
    Das charakteristische an genannter Stelle ist für mich der Harmonizer. Der fügt dem gespielten Ton einen weiteren hinzu. Dazu eignet sich der im Thread Titel erwähnte Boss PS 6, den hast du schon?
    Chorus und Delay machen da im Beispiel eher Nuancen aus, die man nicht unbedingt reproduzieren muss. Ein Delay mit kurzer Laufzeit und ein Chorus machen hier beide den Sound dicker und verstärken den Eindruck, es würden 2 Gitarren spielen. Das ganze ist mit einer modernen glatten Zerre gespielt, die wohl der Amp so liefert, wenn kein Pedal angegeben ist. Wenn du eine vergleichbare Zerre hinbekommst, genügt eigentlich der PS 6, um so einen Sound zu bekommen. Falls Du noch keinen Harmonizer hast, wäre auch das Electro Harmonix Pitch Fork geeignet. Wenn du noch keinen der Effekte hast und es möglichst günstig werden soll, dann ginge das am günstigsten wohl mit einem gebrauchten kleinen Multi wie dem Zoom G3X oder Zoom G1Xon. Checke aber dann vorher die Anleitung (Gerätename + Anleitung PDF suchen), ob alle gewünschten Effekte an Board sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. sky33

    sky33 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    28.02.18
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.17   #3
    Vielen Dank, das ist ja praktisch ne rundum Lösung! Hilft mir wirklich! Ich werde wahrscheinlich in das Boss PS 6 investieren, weil ich das ganze gerne im Bandkontext nutzen will und hoffentlich auch auf der Bühne, außer das macht jetzt gar keine Soundunterschiede zu einem Zoom zum Beispiel. Aber es ist schonmal super, wenn ich nur mit Zerre und dem Boss einen ähnlichen Sound hinbekomme, dann kann ich mir Erweiterungen und Verschönerungen auch nach und nach besorgen.
     
  4. avenav

    avenav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.11
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Sachsen, DD
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    102
    Erstellt: 16.01.17   #4
    Ich hab eins der genannten Zoom Geräte (G3X) und kann schon mal berichten: die Octaver/Harmonizer Effekte gibt es und sie funktionieren prinzipiell. Ich finde das Tracking allerdings unterirdisch. Soll heißen: wenn ich z.B. eine Oktave tiefer einstelle und dann einen Ton auf der Gitarre spiele (Rest abgedämpft), springt der Ton durch das schlechte Tracking hin und her. Klingt nicht so dolle. Mein EHX Micro POG kann das viel besser und der Boss PS6 wahrscheinlich auch (mein Eindruck von Demos, ich habe das Gerät selbst nicht).
     
  5. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 16.01.17   #5
    Ich hab ein ps5, den nicht-polyphonen Vorgänger des ps6 und ein Pitch Fork, bei beiden ist das Tracking gut. Man hat bei beiden eine spürbare Latenz beim hinzugefügten Ton, was aber nicht stört, wenn man etwas vom Originalton drin lässt, das kann man regeln. Dabei ist wichtig, den Geräten ein sauberes Signal anzubieten, also unverzerrt und ohne Effekte, am besten direkt nach der Gitarre. Sonst wobbelt und glitcht es, was natürlich auch ein schöner und gewollter Effekt sein kann ;)

    PS ich persönlich würde eher ein Pitch Fork kaufen als ein PS6, weil es auch 2 Töne hinzufügen kann und einen optionalen latch-Modus hat, wo der Effekt nur so lange aktiv ist, wie man den Taster gedrückt hält. Vorteil des PS6 ist aus meiner Sicht, dass man die Geschwindigkeit des Pitch Shifts auch ohne Expression Pedal einstellen kann. Ich würde mir vor dem Kauf beide Geräte genau anschauen und dann entscheiden. Gut sind beide.
     
  6. sky33

    sky33 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    28.02.18
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.17   #6
    Ich hatte vor mir mit der Zeit ein Board aufzubauen wo das PS 6 oder das Äquivalent dazu in einer Schleife hängt, die wenn Sie geschaltet wird praktisch direkt an der Gitarre hängt. Also könnte ich ja auch An- und Ausschalten, wobei natürlich so beim Pitchfork nur ein Tritt nötig ist und dann in der Schleife Zwei... Ich muss mir das mal gut durch den Kopf gehen lassen. Das Boss fügt doch auch bei Bedarf zwei Töne hinzu oder? Auf jeden Fall schonmal danke für den Input!

    Dann fällt das Zoom für mich raus, möchte einen Effekt haben, den ich häufig einsetzen kann. Das Micro POG fällt preislich raus aber das sind schonmal gute Infos danke!
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.01.17 ---
    Vielleicht noch ganz wichtig, es geht mir wirklich vorrangig um den Harmoniser Effekt nicht um Pitch Shifting, das scheint in allem was ich mir dazu durchlese immer ein wichtiger Punkt zu sein.
     
  7. avenav

    avenav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.11
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Sachsen, DD
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    102
    Erstellt: 18.01.17   #7
    Der Micro POG war nur ein Beispiel fürs Tracking und würde ich in deinem Fall auch nicht empfehlen. Der kann ja "nur" Oktaven. Der Bandkollege hat den EHX Pitch Fork, den hätte ich mir auch gekauft - wenn es ihn damals schon gegeben hätte :rolleyes:. Ich find wie Rake5000 den Latch-Modus echt praktisch!

    Leider wobbelts es beim Zoom G3X auch wennn man unmittelbar nach der Gitarre und clean reingeht :bad:
     
  8. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 18.01.17   #8
    Gut zu wissen! Das ist natürlich doof. Mich würde interessieren, ob die neue Generation G3Xn deutlich besser klingt als die alte. Ich hätte zu gerne ein G3X gekauft, weil es so kompakt, leicht und günstig ist und mir das Bedienkonzept gefällt. Nur mit dem Sound war ich unzufrieden, und das ist ein Showstopper für mich. Das neue ist mega hässlich, aber vielleicht klingt es ja gut ;) ... bin auf Vergleichs-Reviews gespannt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.01.17 ---
    Der Latch-Modus ist optional. Das Pitch Fork kann immer an sein und per Loop geschaltet werden. Brauchst also nur 1x treten.
     
  9. sky33

    sky33 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    28.02.18
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.17   #9
    Hat denn einer ne Ahnung wie die sich explizit in ihren Harmonisierer Einstellmöglichkeiten unterscheiden (Pitchfork und PS 6), also lässt eines der Beiden vielleicht mehr Einstellungen zu was für eine Note addiert werden soll?
     
  10. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 18.01.17   #10
    Geh am besten in einen Laden und teste beide. Oder bestell beide bei Thomann und schick eins zurück. Selbst ausprobieren ist am zuverlässigsten. :great:
    Ansonsten hilft bzgl. Funktionsumfang ein Blick in die Handbücher beider Pedale, such dazu nach dem Pedal + PDF manual / Anleitung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping