Boss PW 10 V-Wah Kaufempfehlung

von LoneLobo, 09.05.04.

  1. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 09.05.04   #1
    Hey Ho!

    Ich stell mal zur Abwechslung keine dummen Fragen, sondern sag selber was:

    Ich hab mir letztens ein sehr schöbnes effektlein zugelegt, ein boss PW 10.
    179€ dafür sind eindeutig zuviel, soviel würde ich für NICHTS ausm effektbereich hinlegen (GT-6 oder sowas ausgeschlossen, is ja relativ klar).

    aber wie der Zufall so spielt:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...&category=46667&sspagename=STRK:MEBWN:IT&rd=1

    Glück gehabt ;)

    Auf jeden Fall kam das werte Ding gestern an und ich hab gleich mal ein bissl drauf rumgespielt.

    Es macht wirklich Spass, man kann unheimlich tollen Blödsinn damit machen, zum Teil kann mans so klingen lassen wie nen synthesizer, Fuzz is dabei (hab aber n FZ7, im Vergleich dazu isses nicht sooo der hammer) und natürlich die 6 Wah Wah-Pedale und 8 Verzerrer :]

    N Rotary-Effekt ist mit drin (Uni-Vibe), damit kann man spassigerweise Orgeln "simulieren", hab ich zum Beispiel gleich mal fürs Intro von Child in Time verwendet.
    Man kann praktisch mit der pedalbewegung die Lautstärke bzw. die Intensität des Rotary effekts steuern, ich hab also immer ganz leise gemacht für die Gitarrenbegleitung und Rotary dann schnell wieder laut, um die Orgelstimme zwischenrein zu spielen ;)

    Voice-Effekt hatte ich noch nicht wirklich unter der Lupe, aber das bisschen, was ich damit probiert hab, hat sich auch ziemlich cool angehört, wüsste aber momentan nix, wofür ichs verwenden könnte (ausser blödsinn halt, weil blödsinn geht immer :>).

    Die Wah-Wahs an sich unterscheiden sich nicht soooo krass, aber emulieren die echten wirklich gut, muss man mal sagen.
    zudem hat man beim V-Wah die möglichkeit den Frequenzbereich zu regeln. Über n Poti am Gehäuse dreht man da einfach den Bereich auf/zu, den das Wah Wah beeinflussen soll, dadurch hats schonmal nen riesen Vorteil gegenüber den "Echten" wah-wahs wie crybaby oder bad horsie etc.

    was mir auch unheimlich gut gefällt, sind die verzerrer drin.
    Marshall Guv'nor, Boss OD1 Overdrive, OD1 Distortion, OD2, OD3, Metal Zone blabla, alles drin :)

    Klingt weder groß generiert oder sonstwie digital, klingt einfach wirklich gut (auch wenn mir hier die Vergleichsmöglichkeiten fehlen, hatte eben noch nie einen "echten" OD1 oder sowas unterm Fuß.
    Macht aber nix, solangs cool klingt, wieso muss es 100% Original sein?
    Wie gesagt, ich weiß nicht, wie original das is.
    Wird aber schon gut rankommen, weil Boss ja der hersteller der ganzen Dinger ist. Die müssen ja net irgendwie nachbauen, die nehmen einfach ihren schaltplan und verwenden ihn.

    Zum Schluss nochwas, falls jemand der Meinung ist, dass das Infrarot-zeug net geht, von wegen ungenauigkeit etc, dem kann ich sagen, dass er die klappe halten kann, es gibt keine Nachteile dadurch.
    Dadurch, dass die Bewegung vom Pedal durch diese Infrarot-sensoren abgenommen werden, hat man weder Proobleme mit dem Poti (weil ja nicht vorhanden), der Zahnstange etc etc, da verstaubt nix und da kratzt nix und da is einfach nix kaputtzubekommen.

    Das is jetzt einfach mal alles, was mir dazu eingefallen ist, habs einfach mal reingeschrieben, vielleicht interessiert jemanden :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping