Boss RC 505: Kann man ausstellen, dass man sich selbst hört?

T
TripleKniferHD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Registriert
06.11.19
Beiträge
18
Kekse
0
Hallo,
ich habe ein kleines Problem.
Ich sitze jetzt schon einige Stunden daran, meine neue RC 505 einzurichten.
Ich verwende ein Keyboard, welches ich loope.
Nachdem jetzt alles soweit läuft, habe ich noch ein kleines Problem mit dem Mikrofon.
Da ich die RC 505 als Audio Interface nutze, sind dort meine Kopfhörer und mein Mikrofon, mit welchem ich auch über Discord normal kommuniziere, angeschlossen.
Dadurch ergibt sich das Problem, dass ich mich selbst höre, da die Sounds, die ins Mikrofon gehen mit an meine Kopfhörer weitergeleitet werden.
Ich weiß nicht, ob und wenn ja, wie ich das verhindern kann, da ich dann auch meine Tastaturgeräusche und mein Mausklicken höre.
Ich müsste also einen Weg finden, das Mikrofon für mich selbst zu muten, ohne es gleich ganz abzuschalten (denn dann hört man mich ja nicht mehr :p )

Ich habe mir vielleicht überlegt, die RC 505 nicht direkt per USB an den PC anzuschließen, sondern noch ein Audio Interface (Ich habe noch ein Yamaha AG03 hier stehen) dazwischen zu schalten, in welches ich dann das Mikrofon stecke. So könnte ich zwar, laut meinem Verständnis, keine Sounds über das Mikrofon mehr mitloopen, aber ich sollte mich dann nicht mehr selber hören, hab ich das richtig verstanden ? Ist aber auch nicht die Glanzlösung, weil ich, wenn ich dann loope, schon gerne das Mikrofon mitloopen würde.
so und jetzt weiß ich nicht weiter. Vielleicht habt ihr ja schon mehr Erfahrung und Wissen darüber, wie das zu realisieren sein könnte und ob mein Problem auch ohne zusätzliche Hardware zu lösen ist. :)

Mit freundlichen Grüßen
 
Eigenschaft
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
30.08.04
Beiträge
726
Kekse
1.074
Ort
Gyhum
beschreibe doch bitte mal ausfürlicher, was du wann mit dem mikrofon-sound zu machen gedenkst (konfiguration/ergebnis a, b, c...).
was bis jetzt aus deiner bisherigen beschreibung ersichtlich ist, ist der wunsch, das mikro-signal nicht mehr im kopfhörer zu haben (wann auch immer...). warum eigentlich nicht?
 
T
TripleKniferHD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Registriert
06.11.19
Beiträge
18
Kekse
0
Ich möchte, dass ich mit Freunden reden kann, aber mich selbst dabei nicht höre.
Es irritiert mich wenn ich mich auf der Tastatur tippen höre oder auf der Maus klicke.
Grundprinzipiell möchte ich mit dem Mikrofon reden und loopen. Ich höre momentan alles, was in der RC 505 produziert/gelooped wird. Das ist bis auf das Mikrofon gut so, möchte ja auch hören, was ich da zusammenloope. Ich müsste es jetzt also schaffen, das Monitoring des Mikrofon einzeln zu deaktivieren. Ich glaube das funktioniert aber nicht.

Meine momentane Konfiguration ist:

Keyboard + Mikrofon + Kopfhörer ---->RC 505 -----> PC
Kann damit mit Freunden reden, sie hören meine Loopstation und mein Keyboard.
Ich höre mein Keyboard, das Produzierte in der Loopstation und leider eben auch mein Mikrofon.

MfG
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
30.08.04
Beiträge
726
Kekse
1.074
Ort
Gyhum
du hast recht:
Ich müsste es jetzt also schaffen, das Monitoring des Mikrofon einzeln zu deaktivieren. Ich glaube das funktioniert aber nicht.
bei der beschriebenen konfiguration geht das usb-out-signal des lopers wieder in den rechner zurück und somit alles, was am input des loopers hängt.
deine freunde hören das und du auch. das kannst du am rc 505 nicht ändern. mir fällt dazu leider auch nicht mehr sinnvolles ein.
vielleicht gibt es hier kolleginnen oder kollegen, die mehr wissen?

anders wäre es, wenn du das mikro nicht benutzen willst während du nur keyboard spielst zb. du könntest einen entsprechenden schalter
zum muten des mikros vor den looper setzen, oder hier mal schauen:
https://static.roland.com/assets/media/pdf/RC-505_V2_g02_W.pdf
das ist ein ergänzungsmanual, das gern übersehen wird. da simd einige mikro-einstellungen beschrieben, die vielleicht nützlich sind.
weiterhin gibt es einen sogen. noise-suppressor (effekt im looper), der bei scharfer einstellung sofort zuschlägt. vielleicht kannst du den im
mikroeingang aktivieren und kannst somit das geklacker der tastatur etc. ausblenden.
versuchs mal und berichte dann bitte, ob das was bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:
T
TripleKniferHD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Registriert
06.11.19
Beiträge
18
Kekse
0
Wäre denn folgende Konfiguration mit meinem anderen Audio Interface eine Möglichkeit ?

Keyboard + Kopfhörer -> RC 505
dann RC 505 + Mikrofon -> Yamaha AG03 Audio Interface --> per USB in den PC.

Ich würde dann zwar nicht mehr das Mikrofon zum Loopen benutzen können, aber wenn ich mich dann nicht mehr selbst höre, wäre ich bereit darauf zu verzichten.
Wenn das funktionieren sollte, seh ich es dann richtig, dass ich mit einem 6.3 Stereo-Klinkenkabel
(z.B. so einem hier https://www.thomann.de/de/cordial_c...83m7iZMbONpn7QF08rrm7cj51SptcXCxoCe5UQAvD_BwE )
den LineOut des RC 505s mit dem LineIn des Yamaha AG03s verbinden müsste?

Höre ich dann trotzdem noch über die Kopfhörer am PHONES Anschluss, was ich da zusammenloope, auch wenn das Signal aus dem LineOut geht ?
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
30.08.04
Beiträge
726
Kekse
1.074
Ort
Gyhum
du willst doch mit deinen leuten kommunizieren während du auch gleichzeitig dein keyboard loopst.
um die kollegen hören zu können bedarf es des kopfhörers. wenn der im looper steckt, hörst du nur das, was im looper los ist und sonst nichts. das ganze ´ mithör-problem ´ entsteht sicher nur dann, wenn das mikrofon so empfindlich ist, dass es umgebungsgeräusche aufnehmen kann. das ist zb. bei vielen kondensator-mikrofonen so. wenn du ein dynamisches mikrofon mit nieren-charakteristik benutzt und das nah am mund ist, nimmt es weniger bis gar keine nebengeräusche auf. welches mikrofon benutzt du denn?
 
T
TripleKniferHD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Registriert
06.11.19
Beiträge
18
Kekse
0
Wenn ich in Windows einstelle, dass das Ausgabegerät die RC 505 selber ist, höre ich auch alle anderen Sounds durch die am PHONES steckenden Kopfhörer.
Ich habe durch Zufall allerdings eine Lösung gefunden, mit der ich leben kann.
Es gibt eine Einstellung "Master: Phones Out" die zwischen "Main" und "Monitor" umgeschalten werden kann. Steht es auf Main höre ich alles, inklusive mich selbst. Bei Umschaltung auf Monitor allerdings,
wird (nur) für mich das Mikrofon und das Keyboard gemutet (also Freunde hören es dann trotzdem noch). Das heißt wenn ich spielen möchte, schalte ich einfach um und höre wieder alles. Wenn ich aber einfach nur mit Freunden reden möchte, brauch ich das Keyboard eh nicht und dann ist die Option für mich gut genug. Bei beiden Optionen wird auch der restliche Windows Sound nicht gemutet, sodass das, so glaube ich, die beste Option für mein Problem ist und das kurze Drehen am Regler ist dann auch keine schwere Operation mehr :).

Sollten andere das Problem haben, zur Option Master: Phones Out gelangt man über den Memory Button. Dort ein paar mal nach rechts mit den Pfeiltasten.
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
30.08.04
Beiträge
726
Kekse
1.074
Ort
Gyhum
Es gibt eine Einstellung "Master: Phones Out" die zwischen "Main" und "Monitor" umgeschalten werden kann.
genau, das ist einen einstellung, die mit einem firmwareupdate hinzugefügt wurde und im ergänzungsmanual beschrieben ist.
meine frage nach dem verwendeten mikrofon hast du noch nicht beantwortet....bitte...
 
T
TripleKniferHD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Registriert
06.11.19
Beiträge
18
Kekse
0
Oh klar, ich verwende ein Marantz Professional MPM1000, nichts teures, aber für mich mehr als ausreichend.
 
owi
owi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
30.08.04
Beiträge
726
Kekse
1.074
Ort
Gyhum

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben