Boss rc300 mit akustik Gitarre betreiben

von Buktu.Tim, 24.08.20.

  1. Buktu.Tim

    Buktu.Tim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.20   #1
    Hallo liebe community,

    ich bin relativ neu in der Scene und habe momentan ein kleines Verständnisproblem was das loopen betrifft. Ich habe mir einen Rc 300 Looper zugelegt und probleme mit dem Sound beim loppen. Momentan nehme ich alles über das Mikro auf, aber würde gerne den Gitarrensound direkt mit dem Looper aufnehmen, da ich sonst Rückkopplungen beim Overdubing bekomme. Ich spiele eine akustik Gitarre mit Tonabnehmer, welche ich über ein Klinkenkabel mit dem Looper verbunden hab, also direkt in den instr. input. Allerdings kommt kein Sound im looper an. Zudem muss ich erwähnen, dass ich noch keinen klassischen Verstärker besitze, also alles über eine simple Anlage laufen lasse, welche ich über den Kopfhörer out mit einem 3,5mm --> 6.3 Klinke Adapter angeschlossen hab.

    Jetzt bin ich mir nicht sicher was mein Problem ist und wollte in Erfahrung bringen, ob mir jemand ein paar Tips hat. Brauche ich evtl. einen mini mixer/amp zwichen der akustik Gitarre und dem Looper oder brauche ich ein Kopfhörerverstärker oder ähnliches ? Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht oder hatte vielleicht ein ähnliches Problem?

    Vielen Dank schonmal. Ich würde mich über jegliche Tips und feedbacks freuen.

    Schöne Grüße Buktu
     
  2. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Gyhum
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.08.20   #2
    welchen tonabnehmer benutzt du denn? ist deine gitarre mit oder ohne preamp ausgestattet? wie steht denn die lautstärke-input-regelung im looper? hast du es auch schon mal mit einem kopfhörer am kopfhörerausgang versucht? wie steht die lautstärkeregelung am kopfhörerausgang? wie steht die gesamt-lautstärke-regelung? wie stehn die track-lautstärke-regler? wie steht das volume pedal?
    stelle mal alle lautstärkeregler (auch ggfs. an der gitarre) auf mittlere stellung und taste dich von einstellung zu einstellung langsam und vorsichtig vor und berichte die ergebnisse.
     
  3. Buktu.Tim

    Buktu.Tim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.20   #3
    Hallo Owi, danke für die Rückmeldung.

    Ich habe es schon mit allen möglichen Einstellungen probiert, zumindest was die Lautstärkenregelung betrifft, also für jede Spur, jeden input, auch die Einstellung für die Tonausgabe habe ich schon getestet. Habe es über den Kopfhörerausgang, sowie den normalen Main Output probiert. Ich besitze eine Ibanez akustik Gitarre mit einem Ibanez SPT preamp, ich gehe mal davon aus, dass das der preamp ist. Welchen Tonabnehmer genau kann ich jetzt garnicht wirklich sagen. Ist mit dem Volume Pedal das effektpedal gemeint?
     
  4. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Gyhum
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.08.20   #4
    ja, wenn das z-b. die gesamtlautstärke steuert(kann man ja so einstellen), muss das natürlich such entsprechend stehen, damit du etwas hören kannst.
    kommt da ein ton raus, wenn du die ganz vorsichtig über deine anlage spielst?

    arbeite dich mal schrittweise vor und probiere jede möglichkeit durch. zb. prüfst du zuerst, ob aus dem gitarrenpreamp ein signal kommt, dann prüfst du die eingangslautstärke am looper, dann die track-lautstärke...usw., bis du bei den ausgangsbuchsen und reglern angelangt bist.
    ggfs. prüfst du den signalweg auch mal mit deinem mikrofon durch.
    dann kannst du schon sehen, ob es am looper oder der gitarre liegt, dass kein signal bemerkbar ist.
     
  5. Buktu.Tim

    Buktu.Tim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.20   #5
    Nein da kommt nix.
     
  6. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Gyhum
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.08.20   #6
    auch nicht, wenn du den volumeregler am preamp voooorsichtig aufdrehst?
     
  7. Buktu.Tim

    Buktu.Tim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.20   #7
    Nö, hab auch schon an den Einstellungen der Reglern gedreht. Passiert nix.

    Ich hatte vor mehreren Wochen mal die Möglichkeit meine Gitarre an einen Caline Scuru S2 zu schließen und damals hat es funktioniert. Ich bin mir jetzt nur nicht sicher ob ich auch so ein mini amp, oder wie man es nennt, brauche. Ich dachte der Rc 300 ist darauf ausgelegt.
     
  8. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Gyhum
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.08.20   #8
    probiere mal einfach, ob das benutzte instrumentenkabel vielleicht der übeltäter ist, indem du es in den eingang des looper steckst und am anderen ende einfach mit dem daumen abwechselnd draufdrückst, um ein brummen zu erzeugen, dass du dann hören können müsstest, wenn das kabel halbwegs in ordnung ist.
    oder hast du noch ein anderes gitarrenkabel, mit dem du die gitarre erneut an den looper anschließen kannst?
     
  9. Buktu.Tim

    Buktu.Tim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.20   #9
    Ok das funktioniert :)
     
  10. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Gyhum
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.08.20   #10
    ist er, du kannst da normalerweise mit dem signal aus deinem preamp direkt rein in den looper.
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.08.20, Datum Originalbeitrag: 24.08.20 ---
    dann weißt du jetzt, dass kabel und looper in ordnung sind (wahrscheinlich) und das problem eher seitens der gitarre besteht.
    kann es sein, dass der preamp eine batterie benötigt und die evtl. leer ist?
     
  11. Buktu.Tim

    Buktu.Tim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.20   #11
    Ok, danke Owi.
    Die Batterien habe ich auch schon gewechselt, da ich dachte, dass evtl das Signal zu schwach sein könnte. Hat sich aber nix verändert.
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.08.20, Datum Originalbeitrag: 24.08.20 ---
    Ich habe den looper gebraucht gekauft und vor Ort noch ausprobiert, allerdings mit einer E gitarre und ich habe nicht darauf geachtet wie er angeschlossen war. Gäbe es die möglichkeit, dass die E Gitarre über den XLR anschluss angeschlossen war und der instrumenten eingang evtl beschädigt ist?
     
  12. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Gyhum
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.08.20   #12
    das ist eher unwahrscheinlich. bist du eben denn mit dem instrumentenkabel direkt in den line-eingang gegangen als du die brumm-probe gemacht hast?
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.08.20, Datum Originalbeitrag: 24.08.20 ---
    dann könntest du mal alle einstellungen zuerst mal auf die werkseinstellung zurücksetzen
    (zitat von der sweetwater-seite:)

    Roland RC-300 Initialization (Factory Reset)

    • Article #1712227
    • Published on Mar 20, 2012 at 3:12 PM
    Use the following procedure to clear the RC-300’s internal memory and reload its factory settings.
    Caution: All User information is lost during a Factory Reset, including all user-recorded and demo phrases. Be sure to first back up anything you wish to keep before proceeding.
    1. Turn off the RC-300’s power.
    2. Press and hold the WRITE and EXIT buttons as you turn on the RC-300’s power—”Factory Reset” appears in the display.
    3. Release WRITE and EXIT, and then press WRITE again.
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.08.20 ---
    verzeih, wenn ich das frage: ist auch die ausgewechselte batterie vielleicht leer?

    und prüfe mal bitte irgendwie, ob der pickup auch mit dem preamp verbunden ist.
     
  13. Buktu.Tim

    Buktu.Tim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.20   #13
    Also der preamp sollte mit dem pickup verbunden sein, zumindest kann ich die Gitarre darüber stimmen. Die Batterien waren neu, deshalb denke ich, dass sie nicht leer sein dürften.
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.08.20 ---
    Ich bin in den L/Mono inst input hineingegangen
     
  14. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Gyhum
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.08.20   #14
    ok, der linke scheint dann ja in ordnung zu sein. probiere auch noch den rechten.
    wenn du mit dem kabel das brummen erzeugen konntest, mit der angeschlossenen gitarre aber kein signal bekommst, kann es nicht am looper liegen.
    probiere doch bitte, die gitarre an deinen verstärker anzuschließen, vorsichtig...
    wenn dann irgendein signal dort ankommt, weiß ich erstmal auch nicht weiter, wenn nicht, dann scheint der fehler bei der gitarre zu liegen.
    die kabelverbindung zwischen preamp und pickup solltest du in dem fall nochmal untersuchen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.08.20, Datum Originalbeitrag: 24.08.20 ---
    in jedem fall bitte prüfen
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.08.20 ---
    kann es auch sein, dass du mit eingeschaltetem tuner versuchst etwas in den looper einzuspielen?
    dann wäre der preamp output stumm. ...nur ´ ne idee...
     
  15. Buktu.Tim

    Buktu.Tim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.20
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.20   #15
    Ohh man, "nur eine Idee", aber eine die mir einen Lichtblick verschaffen hat. Ich dachte immer der Knopf für den Tuner ist der AN/AUS Knopf für den Preamp! Den habe ich nun zum ersten mal nicht gedrückt und siehe da, es funktioniert. :) Das macht mir nun eine rießige freude. Vielen Dank Owi für deine Bemühungen und Unterstützung, das war sehr hilfreich.

    Großen Dank dafür!
     
  16. owi

    owi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Gyhum
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 25.08.20   #16
    hah haaaa, kennst du den witz, wo der kunde die hotline anruft und sich beschwert, dass der drucker nicht ginge.
    der hilfreiche mensch am anderen ende der leitung fragt ihn, ob er den drucker denn eingeschaltet habe..
    jaaaaa.... dann schalten sie ihn mal aus..... oh, jetzt geht er.....

    wenn nochmal irgendwas nicht funktioniert, dann untersuche mal, ob überall strom anliegt und die kabelverbindungen sicher und stabil sind und zwar, indem du alles an- oder ausschaltest, kabel neu einsteckst oder im idealfall wechselst, falls mehrere kabel zur hand sind.
    meistens ist nämlich eine verbindung unterbrochen.
    überall mal vorsichtig wackeln und ruckeln und an- und ausschalten. das hilft oft. das gilt auch für audiokabel oder sonstige...aber immer gaaanz vorsichtig.
    alles gute für dich und deine musik. es war nett....hat mir spaß gemacht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
mapping