Boss Slicer, Moog Murf, Zvex Ooh Wah, Xotic Robotalk und Co

von mnemo, 08.07.08.

  1. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 08.07.08   #1
    Welches der oben genannten Pedale spielt ihr und wie unterscheiden sie sich?
    Welche Vor und Nachteile haben sie?
     
  2. mnemo

    mnemo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 12.07.08   #2
    *push*

    Keiner ne Meinung?
     
  3. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 12.07.08   #3
    im grunde sind das alles vollkommen verschiedene pedale, die aber 1 gemeinsamkeit haben:

    sie filtern dein gitarrensignal mit rhythmischen patterns...

    schreib mal ne genauere frage...bzw. was willst du damit???
     
  4. Kayzzer

    Kayzzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    8.999
    Erstellt: 12.07.08   #4
    Ich benutze das ZVEX Ooh Wah II! Hier kannst du deine akkorde rhytmisch (selbst tremoloartig) durch 4, 6 oder 8 verschieden geparkte wah filter in reihenfolge oder zufallsmodus laufen lassen! Da das Pedal sehr klein ist und nur 9V benötigt ist es perfekt für jedes Board nur der Preis von 380 Euro bei Musikproduktiv ist ein wenig abschreckend!

    Das Robotalk habe ich recht schnell wiederverkauft, da es volumentechnisch fast doppelt so groß ist und die alten versionen 2x9V per Batterie und die neueren x2 9V via Netzteil! Das mit den Batteriene hat mich so genervt das ich es dann recht schnell wieder verkauft habe da ich das Ooh Wah auch musikalisch einfach besser einsetzen konnte!

    Ich habe übrigens ein Ooh WahII zu verkaufen ist niegel nagel neu und es wird nur verkauft weil ich 2 Stück habe hier ein Bild...!

    [​IMG]
     
  5. mnemo

    mnemo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 16.07.08   #5
    Ich denke ich hole mir den MuRF, da der gleich wie das Ooh Wah II ist und zudem mehr Funktionen hat und die gleiche Preisklasse.
    Den Slicer kapier ich zwar, aber den müsste ich erst ausprobieren, welche Funktionen sich einstellen lassen, da man auf dem Video nur das Pedal zu hören bekommt und nicht richtig erklärt...
    er scheint mir irgendwie begrenzt in der Einstellung.
     
  6. Thorgeir

    Thorgeir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    21.07.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 16.07.08   #6
    Der Slicer hat einen entscheidenden Vorteil, du kannst das Tempo mit dem Fuß im laufenden Betrieb nachregeln. Damit hast du es unendlich viel einfacher, das Ding in einer Band zu nutzen. Ich benutze seit Jahren das OhhWah 2 sowie das SeekTrem von Zvex und setze sie aus diesem Grund nicht so häufig in der Band ein.

    Allerdings klingt der Effekt des Slicers viel "technokratischer", damit meine ich, das Ohhwah klingt halt nach Wahwah, rauscht etwas aber trotz des extremen Effektes hat der Ton viel Leben. Der Slicer klingt, nach allem, was man dem Demovideo entnehmen kann, mehr nach hochmodernem digital modelliertem Spaceeffekt, den man auch zum DJ'en einsetzen kann. Da muss man halt wissen, wofür man das einsetzen will. Jedenfalls macht der Slicer den wesentlich flexibleren Eindruck.

    Gruß
     
  7. Chrismeg7

    Chrismeg7 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    im Gitarrenladen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 16.07.08   #7
    Die von dir genannten Pedale basieren -soweit ich vermute- alle auf dem Maestro VCF-1 und erzeugen einen Sample and Hold, oder?
    Ich baue mir gerade ein Maestro VCF-1 nach. Wenn ich fertig bin werde ich ein paar Soundbeispiele ins Netz stellen. Vielleich wäre das ja auch was für dich. Den Preis, den ich für den DIY- S&H bezahle liegt bei 55,- Euro!
     
  8. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 16.07.08   #8
    nein!
    keins der geräte basiert darauf.
    beim Oohwah sind das einzelne filterstufen, die nen random-modus haben. ist zwar ähnlich (klingt auch ähnlich) aber ist nicht das gleiche...Sample and Hold funktioniert etwas anders (ich hatte mal ne ganz genaue beschreibung, aber die war laaang...verfasst vom user jf)

    der murf is noch am ehesten mit dem oohwah vergleichbar.
    der slicer ist aber glaub ich noch was anderes, weil der digitale patterns hat während die anderen pedale echte analoge filter haben. ich denke das wirkt sich bei dieser art von effekten auch auf die Sounds aus....
     
Die Seite wird geladen...

mapping