[Box] - Ashdown ABM 1x15"

von GuitarGirl, 28.08.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 28.08.06   #1
    Ich bin jetzt schon seit knapp einem halben Jahr im Besitz dieser Box (ABM 115 500Watt). Daher dachte ich mir: Versuche ich mich doch mal an einer kleinen Review für alle Ashdownbegeisterten und alle anderen Interessierten :)


    Ausehen/Verarbeitung:

    Auf den ersten Blick macht die Box einen sehr edelen und sauber verarbeiteten Eindruck. Dieses täuscht nicht. Alles ist sauber verschraubt und verarbeitet, da gibt es gar nix zu meckern.
    Aussen ist die Box mit Büffelleder bezogen. Sieht zwar sehr toll und edel aus, schütz meiner Meinung nach aber nicht wirklich. Ich habe die Box jetzt insgesamt 3 mal transportiert und es sind schon kleine Risse und Macken dran. Die Eckenschützer aus Metall sind auch relativ klein geraten, erfüllen für meine Ansprüche aber ihren Zweck. Scheint mir so als hätte Ashdown bei der ABM-Serie viel auf "Schönheit" geachtet. Daher Gesamtnote: 1-

    Sound:


    Da ich mir erst später eine 4x10" dazukaufe, habe ich die Box bisher immer als Stand-Alone in meiner Band gespielt. Unsere Musik geht in Richtung Rock/Heavy Metal, teilweise etwas düster durch Keyboard. Die Box hat ein super Durchsetztungsvermögen und klingt echt klasse. Trotz der Tatsache, dass sie nur einen 15" Speaker und nichts anderes hat, gibt sie auch hohe Töne sehr sauber und klar wieder. Im Bassbereich ist die Box sehr ausdrucksstark. Sie kann unheimlich drücken, matscht dabei aber nicht rum. Den Gesamtsound würde ich als warm und definiert bezeichnen. Für mich Note: 1

    Fazit:

    Die ABM 115 500watt ist eine klasse Box, die sich sogar als Stand-Alone erstklassig druchsetzt. Aufgrund ihrer hohen Leistung kann man sie mit allen möglichen anderen Boxen kombinieren. Ich denke nicht, dass sie dabei untergeht. Werde irgendwann eine Ashdown 4x10" dazustellen und bin davon überzeugt, dass das Ergebnis überwältigend sein wird.
    Alles in allem: Ashdown muss man mal angetestet haben. Vor einem Vergleich zu anderen Boxen braucht sich die Box nicht zu verstecken. Ich habe sie damals einer Ampegbox vorgezogen und es nie bereut. Für mich ist es DIE 1x15"-Box. Ich geb sie nie wieder her. Meine persönliche Gesamtnote: 1


    verwendeter Amp: Laney G150 (ein klasse Teil)
    verwendeter Bässe: ...die braucht man nicht zu nennen... (200€-Bässe)
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping