Box gesucht für Metalcore/Deathcore

von Lordwelz, 17.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Lordwelz

    Lordwelz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.09
    Zuletzt hier:
    31.05.17
    Beiträge:
    98
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #1
    Hallo ihr Lieben,

    habe zur zeit einen Vox Ad50Vt. Suche jetzt eine passende Box! Sollte genügend Druck haben und auch viel Verzerrung mit sich bringen. Spiele bevorzugt Metalcore/Deathcore !
    Könnt ihr mir welche empfehlen, die ich jetzt und dann mit nem Besserem Topteil spielen kann?
    Preis sollte unter 500 Euro bleiben!
    Lg ;)

    Gitarre: Esp Ltd Eclipse 1000 Vbk Emg
     
  2. mannibreaker

    mannibreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    1.817
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 17.06.10   #2
    1. Boxen bringen keine Verzerrung sondern nur der Verstärker.
    2. Du kannst jede Box mit jeden Topteil spiele, solange die Impendanz stimmt.
    3. ist der Amp nicht eine Combo, bzw kann man da überhaupt eine Box anschließen?

    MfG Manni
     
  3. Lordwelz

    Lordwelz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.09
    Zuletzt hier:
    31.05.17
    Beiträge:
    98
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #3
    1. Ups, das habe ich verwechselt. Sorry.
    2. Okay,hatte ich auch gelesen, war mir nur nicht sicher
    3. Ja, es ist eine Combo. Hinten habe ich einen extra Stecker . "External Speaker out. 8 Ohm"
     
  4. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    2.900
    Kekse:
    6.712
    Erstellt: 17.06.10   #4
    Also ich denke, du solltest dir vielleicht ne gebrauchte 2x12 Engl kaufen, preislich in deinen Vorstellungen und wird wohl deinen Soundvorstellungen nahe kommen, mit V30 wohlgemerkt. Und wenn es mal ein anderer Amp sein soll, was vielleicht----vielleicht auch für deine Soundvorstellungen besser wäre, dann wird die wohl auch weiter ihren Job machen. Neu kostet die leider 600. Aber du kannst auch die Harley Benton probieren, die geht auch sehr gut ab, hat 8 Ohm und kostet neu 200 Tacken mit Versand, ich hab die an meinem Blackmore gehbat, haut schon rein!

    Gruß, Volkair
     
  5. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 17.06.10   #5
    Ich frage mich was man aus einer HB mit V30 rausholen kann, wenn man die Wände mit Leisten etwas verstärkt.. Sofern die Kiste nicht total klein ist sollte sie nicht wirklich schlecht klingen...
     
  6. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    2.304
    Ort:
    Erlangen
    Kekse:
    5.145
    Erstellt: 17.06.10   #6
    also ich finde die HB 2x12er mit V30 auch die beste Box für Metal und jegliches Coregedöns, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht. Das ist eine Super Box, die nicht mehr kostet als die Speaker die verbaut sind einzeln. Und hört sich auch noch verdammt gut an.

    das restliche geld würde ich an deiner Stelle für nen anderen verstärker sparen, denn einen echten Soundunterschied erwirkt man doch eher mit einem anderen Verstärker als mit einer anderen Box. Wenn du schon wie du sagst "mehr Verzerrung" suchst ist dir der Vox noch etwas zu brav nehm ich mal an.
     
  7. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Beyenburg
    Kekse:
    841
    Erstellt: 18.06.10   #7
    Ich weiß nicht, in wiefern man von der G412 auf die G212 von Harley Benton schließen kann, aber erstere Box gefiel mir nach dem Aufschrauben überhaupt nicht. Das Holz ist ja "16mm Sperrholz" und da erwartet man nicht viel, aber unsauber gearbeitete Innenkanten, Rausgesplittertes Holz in den Fräsungen und vermanschte Stellen dort im Holz, wo die (teils losen) Einschlaghülsen für die Speakerschrauben sind, haben keinen guten Eindruck hinterlassen. Es waren zwar keine V30 drin, aber soweit ich weiß, ist die Box ja das gleiche Modell, nur sind in der billigeren Version eben Noname-Speaker drin.

    @Threadersteller: rein vom Lesen her finde ich die "VHT AV-GT-412C" sehr interessant, da steht immerhin schon was von Birke beim Material. Im Notfall gibbet ja Moneyback, und der Spediteur freut sich. ;)
     
  8. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    6.06.19
    Beiträge:
    2.040
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 18.06.10   #8
    Nein.

    Prinzipiell bin ich aber auch der Meinung, dass dir der Vox auf lange sicht nicht mehr passen wird. Eine 2x12er könnte sich momentan auszahlen, da du später dann ein Top kaufen kannst, was eher eurem Genre entspricht. Ich würde ebenfalls zur Engl V30 raten, mit viel Glück findest du eine Mesa 2x12. Da musst du aber ein bisschen suchen. Mit der Harley Benton machst du zwar sicher nichts falsch, der Unterschied zu den anderen Boxen ist aber sehr deutlich.
     
  9. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 18.06.10   #9
    Ich glaube es gibt für mich nix wurschtigeres als unsauber gearbeitete Innenkanten und rausgesplittertes Holz. Das hat nämlich genau NÜSSE mit dem Sound zu tun.
    Lose Einschlagmuttern müssten aber nicht sein, aber für den Preis.. Who cares?

    Ich bin immer noch der Meinung, wenn die Box nicht sau klein ist kann man sie mit ein paar Leisten versteifen und hat eine billige gute Box... Na wart mal.. Ich kenn die Box eh. So klein ist die nicht. Ich glaub ich muss mir die bei Zeiten (nächstes Monat vielleicht schon *g*) holen...

    Lg :)
     
  10. Lordwelz

    Lordwelz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.09
    Zuletzt hier:
    31.05.17
    Beiträge:
    98
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.10   #10
  11. wolfel

    wolfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    11.02.18
    Beiträge:
    423
    Kekse:
    42
    Erstellt: 19.06.10   #11
    Da passen alle Verstärker dran, die einen Ausgang mit der gleichen Ohmzahl haben.Ich glaube wenn der Verstärker auf 16 ohm is und die Box ne 8 ohm ist, dann wird es nur leiser sein. Wenn der Verstärker 4 ohm hat und die Box 8 Ohm hat geht die Box kaputt.(hab ich gelesn glaub ich ^^:great:).
    Unterschiede zwischen den Boxen 4x12 und 2x12.
    4x12 mehr Bass bedingt durch die Bauweise und mehr Speaker, schwerer.
    2x12 etwas weniger bass, leichter.
    Wenn ich mich nochmal entscheiden müsste, würde ich mir keine 4x12 Box holen. (scheiss Ego:o)
     
  12. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    6.06.19
    Beiträge:
    2.040
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 19.06.10   #12
    Achtung Halbwissen :gruebel:

    Zuerst unterscheiden wir zwischen Röhren- und Transistoramps.
    Transe: Solange die Box nicht die Mindestimpedanz unterschreitet (meist 4 oder 2 Ohm), kann man dort alles dranhängen. Da mir keine kommerzielle Gitarrenbox mit weniger als 4Ohm bekannt ist, ist das hier absolut unproblematisch. Der Lautstärkeunterschied zwischen 4Ohm und 16Ohm ist vorhanden (bei 16 Ohm fließt logischerweise weniger Strom. U ist konstant und es gilt der alte uri, der uns auf P = U*I führt. Alles klar? ;) ), aber in der Praxis merkt man da nicht allzuviel.

    Röhre:
    Hier bestimmt der Ausgangsübertrager die Ausgangsimpedanz. Die verschiedenen Ausgänge sind einfach nur unterschiedliche Abgriffe am Übertrager. Hier sollten die Impedanzen zusammenpassen. Je weiter wir uns von der Leistungsanpassung entfernen (Ri = Rl), desto kritischer wird logischerweise die Fehlanpassung. Direkt kaputt gehen wird nichts, auf längere Sicht gesehen sollte man schon darauf achten, die Leidtragenden sind Röhren und AÜ, dessen Lebenserwartung exponentiell mit dem Betrag des Impedanzunterschieds abnimmt. Also: 4 Ohm Box mal an 8 Ohm Ausgang und andersherum kann man durchaus mal machen, 16Ohm Ausgang an 4Ohm Box ist aber eine sehr schlechte Idee.

    Gruß,
    Julian
     
  13. Lordwelz

    Lordwelz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.09
    Zuletzt hier:
    31.05.17
    Beiträge:
    98
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.10   #13
    danke!:) Wieder was dazu gelernt.
    Gibt es denn auch Tops + Box für ca 500-600 Euro?
    Freund hat mir jetz nen Randall rh150 g3 empfohlen mit ner Harlex Benton box(unter 200Euro die)
    Was sagt ihr da zu

    lg
     
  14. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Beyenburg
    Kekse:
    841
    Erstellt: 20.06.10   #14
    Dann geh ich lieber direkt in den Baumarkt, und lass mir die Platten zuschneiden und verbau die selber zu einer Box. Unsauber gearbeitete Innenkanten bedeuten an den "richtigen" Stellen ja eine unsteife Konstruktion oder eine Luftöffnung, wo keine sein soll. Gesplittertes Holz von abgenutztem Konstruktionswerkzeug lässt auf eine entsprechend unpräzise Konstruktion schließen, und damit ist niemandem geholfen. Die losen Einschlagmuttern sind sogar sehr scheiße, weil man vorne nicht zum korrigieren drankommt, ohne den Bespannstoff rauszureissen. Das war ne total ekelige Fummelei, und dementsprechend schwammige klangliche Ergebnisse sind dann auch zu erwarten, spätestens ab gewissen Lautstärken. Ich bin ja normalerweise auch ein Sparfuchs, aber die HB stellt in meinen Augen keine gute Basis dar für den Aufwand, den man dann noch betreiben müsste.
     
mapping