Topteil bis 500

von boehmi, 25.04.08.

  1. boehmi

    boehmi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.08   #1
    Hallo Leute,
    ich suche ein gescheites Topteil für MAXIMAL 500€... lieber weniger!
    Im Moment habe ich einen Crate GT 1200 Head mit G 412 SL Boxen als Halfstack.
    Die Boxen würde ich weiter nutzen,
    aber mit dem Sound des Topteils werd ich immer unzufriedener,
    es hat irgendwie eine ziemlich starke Sandpapierig grobe Verzerrung und klingt typisch Transistorisch-Kalt und flach.

    Dieser wird in der Guitar (01/2001) zwar gelobt wie verrückt,
    aber ich kann das absolut nicht nachvollziehen.

    Ich liebäugel zur Zeit mit dem Peavey Valve King,
    weil ich eigentlich kein Bock mehr auf Transen hab,
    aber auch nicht wirklich die Kohle hab, mir nen richtig teures Röhrenteil zu holen.

    Bevorzugte Musikrichtung ist Metalcore, Post-Hardcore und so Metallica-Like ;)
    Also er sollte fetten Sound machen der auch unter 150db ordentlich Druck bringt
    die Töne möglichst nicht verwischt (auch im cleanen) und eine "Glatte" Verzerrung besitzt.
    Effekte braucht er nicht, da analog genug vorhanden.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


    Gruß,
    boehmi
     
  2. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Schonungen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 25.04.08   #2
    normalerweise empfehle ich immer den Marshall jcm 900 (den ich selber auch spiele), ob metalcore da allerdings nach deiner Vorstellung drin ist wage ich zu bezweifeln. Ich glaube allgemein dass dein Budget für nen Vollröhrenamp der Metalcore spielt zu gering ist. Der Valveking hat zwar durchaus die nötigen Gainreserven für deine Vorhaben, ob das dich dann auch klanglich erfüllt bleibt offen (selber antesten). Es nur wenige Vollröhrenamps (studio reverb zb) in dem Preissektor, aber die meisten sind eher britisch als amerikanisch, und daher für Metalcore nur bedingt geeignet. Ansonsten könntest du dir mal die Randall RH Serie anschauen/antesten. Die Bugera Amps liegen auch noch in dem Preissektor, wie gut die allerdings sind und ob sie sich für deinen zweck eigenen kann ich dir nicht sagen
     
  3. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 25.04.08   #3
    Es gibt schon tausende Threads zu diesem Thema, aber eine gute Infoquelle ist dieser Thread: *klick*

    Grüße,
    Jakob
     
  4. boehmi

    boehmi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #4
    Was haltet ihr denn von einem Marshall AVT 150H Hybriden?
    Soundtechnisch gehen wir so in Richtung As i lay dying
     
  5. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 27.04.08   #5
    ...grobe Verzerrung und klingt typisch Transistorisch-Kalt und flach.

    bei solchen aussagen - bzw. massiven vorurteilen - bezweifele ich dann doch "etwas" die kompetenz...
    und erspare mir dann lieber einen tip, der dir ansonsten hätte weiterhelfen können.
     
  6. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 27.04.08   #6

    Was hat Metallica mit Hardcore oder Metalcore zu tun:confused:

    In deinem Preisrahmen ein "vernünftiges" Top zu finden ist nicht ganz einfach...sicher gibt es Billig-Röhren wie der VK und die Bugeras aber ob sie soundlich zu dir passen kannst du nur durch antesten rausfinden.Und ich würd mich nicht so stark auf einen Röhrenamp fixieren...ein guter Transencombo wird so manches Billig-Halfstack an die Wand spielen.

    Schau dich doch einfach mal durch Uncle Reapers Thread über 500€-Budget-Amps...da kriegste ne Menge Anregung zum Testen
     
  7. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 27.04.08   #7
    Wenn es As I lay dying sein soll.....
    vergiss den AVT ganz schnell!!! Ich hab im proberaum einen aus der 1. Serie (der hochgelobt wird) aber der passt überhaupt ncith zu AILD...
    Teste mal den Bugera 6202 an...
    Sonst zu empfehlen:
    Spider Valve (Der passt wirklich gut! Hat auch AILD presets)
    Randal Amps
    Vox AD Serie

    Ich spiel einen Madamp A15 und mit dem gehts richtig geil!!

    LG Alex
     
  8. boehmi

    boehmi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #8
    nix
    ^^

    das sollte nur heißen, dass ich auch ma Metallica und co. spiele.. so für mich zuhause.

    @telekaster: ja vll hab ich Vorurteile... vll hab ich au noch nie nen guten Transistor gespielt,
    ich weiß nur dass alle Röhren, die ich bisher mal näher gehört habt richtig fett klangen
    und die Transen immer so bissl wie Alufolie:er_what:

    Problem.. morgen Abend geht n geiler Amp auf Ebay raus und ich überleg schwer ob ich den nehm

    Weil wie ich gemerkt habe is es wohl mit NEU bis 500€ nich so richtig weit her.

    @Alex: mh der Spider kost halt nur 240€ ... weiß au nich ob der viel wert is.
    Naja ich werde ihn aber mal mit antesten =)
     
  9. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 28.04.08   #9
    Der Kollege sprach vom SpiderValve und net vom Spider, das ist ein riesen Unterschied (allein preislich schon knapp 500 Tacken). Wenn du den Spider nimmst kannst du deine Vorurteile gleich noch um Modeller = scheisse erweitern. Für 500 Euro ist gebraucht ne ganze Menge möglich, erneut sei auf UncleReapers Thread verwiesen. Klar, gebrauchte Sachen ausfindig zu machen bzw anzutesten ist idR schwieriger als was neues zu holen, aber es ist halt auch soundmäßig wesentlich mehr drin jenseits von Bugera und Valveking.
     
  10. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 28.04.08   #10
    Ich fand den Peavey Supreme XXL in der Preisklasse sehr fein. Gibts aber wohl nur noch gebraucht.
     
  11. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 28.04.08   #11
  12. Maschinenkopf

    Maschinenkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #12
    probier umbedingt mal den peavey valveking, den gibt es als 100w vollröhren-topteil für 449euro!!!

    ich hab den 212 combio zu hause. das topteil zersägt mit ner anständigen box auch topteile, die in den höheren preissegmenten angesiedelt sind.
    ich werde auch eine gitarre auf unserem neuen album damit recorden, um mal zu zeigen, was da rauskommen kann.

    ich gehe schon mal in deckung... :)
     
  13. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 28.04.08   #13
    ich finde den valveking für den preis nicht schlecht. gibt bessere amps aber in der preiseregion hat der durchaus seine berechtigung. musst halt mal schaun wie dir der sound liegt!
     
  14. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.505
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    14.865
    Erstellt: 28.04.08   #14
    Der Valveking ist meiner Ansicht nach vollkommen ungeeignet für so nen Musikstil. Ich war damit mehr als unzufrieden. Ich hab mein Glück fürs erste mit nem Randall RH 150 G3 gefunden, solang bis ich genug Geld für was "richtiges" hab
     
  15. Maschinenkopf

    Maschinenkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #15
    ich spiele ja auch keine polka und höre überwiegend metalcore, deswegen hat mich dieser amp auch so überrascht.
    ich habe den gain gerade mal auf 5,8 von 10, ohne zusätzlich tretmiene und naja, nach oben hin ist da sichtlich noch einiges offen.

    deshalb eigenet er sich mehr als gut für die musikrichtungen, die der kollege oben spielt.
     
  16. boehmi

    boehmi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #16
    naja ich brauche nicht unendlich viel gain, sondern nen fetten, warmen, druckvollen sound.
    Ich bin allgemein net so der Freund von zu sehr aufgerissenem Gain,
    weil der grad live die Musik sehr breiig macht,
    also verzerren ja, aber nicht geisteskrank ;)
     
  17. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 28.04.08   #17
    naja gain zurücknehmen bis dasses clean wird kann man bei wirklich jedem amp ...
     
  18. boehmi

    boehmi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #18
    äh...
    was ich damit sagen will is, dass man Metal/Metalcore durch zu viel Gain auch kaputt machen kann.
    Klar braucht man mehr als z.B. bei Blues

    Was haltet ihr vom Marshall JCM900 mit 100 Watt?
    Ich hätte die Möglichkeit so einen für 500€ zu beziehen,
    habe ihn aber noch nich angespielt, aber schonmal im voraus: passt der zu der Musik?
     
  19. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 28.04.08   #19
    ne...marshall passt eher nicht zu Metalcore...
    Ich fidne dass der Valveking auch nicht zu metalcore passt....ist nicht differentiert genug...seit ich meinen madamp spiele spiel ich den valveking praktisch nicht mehr!


    LG Alex
     
  20. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 28.04.08   #20
    der jcm900 isn geiler amp. in meinen augen auch ein besserer als der valveking. nur leide eben nicht im metal bereich ;) da greif lieber zum valveking oder was anderem. für wirklich metalcore fällt mir selbst ausm höheren preissegment kein so richtig überzeugender amp von marshall ein. da haben einfach peavy, engl, mesa und co die nase vorn ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping