boxen für anlage und mikro

von Sphärenklang, 03.01.08.

  1. Sphärenklang

    Sphärenklang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #1
    hallo,

    ich suche nach boxen.

    diese boxen sollen zum einen mir selbst als anlage dienen, die an den pc angeschlossen werden sollen.

    zum anderen sollen sie dazu geignet sein, mich beim singen üben selbst zu hören. dabei setze ich folgendes ein: mikro: tgx 58, mixer: behringer xenyx 1002 fx

    https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_1002_fx.htm

    daran sollen die boxen eben auch angeschlossen werden können.

    ich habe von boxen relativ wenig ahnung und bisher auch nicht mehr als irgendwelche 10 euro dinger vom flohmarkt gehabt.

    die boxen sollen an sich nicht für gigs bandproben etc eingesetzt werden. momentan bin ich ohnehin in keiner band und das wird bestimmt mal noch ein halbes jahr aus zeitlichen gründen so bleiben.

    ausgeben könnte ich maximal 150 euro für alles.

    kann mir jemand dabei helfen?

    edit: habe was vergessen. die lautstärke ist nicht sooo wichtig. habe nen tinnitus und sollte daher eh nicht zu laut hören. geht vor allem darum das sie leise gut klingen

    endstufe ist nicht vorhanden
     
  2. Zeppie

    Zeppie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    15.09.13
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 03.01.08   #2
    Maximal fürs Stück oder Paar?

    Ausserdem würde ich denken, dass das in der Recordingecke besser aufgehoben wäre, weil ich dir jetz auch spontan zu Studiomonitoren der Preisgünstigen Klasse raten würde

    Stückpreis: http://www.musik-service.de/krk-rp-5-prx395745877de.aspx
    http://www.musik-service.de/yamaha-hs-50-prx395753208de.aspx

    Paarpreis: http://www.musik-service.de/samson-resolv-40-a-prx395756168de.aspx
    http://www.musik-service.de/edirol-ma-15-prx395753073de.aspx

    Erwarte in der Preissparte aber nich den klanglichen Hammer....

    PS: Für Band oder Live wären diese hier jetz auch GAR NICHT geeignet....sondern nur zum Referenzhören
    Und da ich davon ausgehe das du Aktivboxen brauchst, weil du nix von ner vorhandenen Endstufe gesagt hast, wirst du in dem Preissegment eh NICHTS Bandtaugliches finden
     
  3. Sphärenklang

    Sphärenklang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #3
    habe dir von dir gefragten sachen noch oben reineditiert. 150 euro für alles, genau.

    den hammer erwarte ich nicht ^^ ist sicher alles besser als mein derzeitiges 10 euro equipment ;-)

    wie schließe ich aktivboxen an pc und mixer an? habe mein mischpult derzeit noch nicht, ist noch auf dem weg.


    achso, wie stark verstärkt das mischpult eigentlich so?

    ich habe hier noch ein paar boxen gefunden, die in meinem rahmen liegen.

    http://www.musik-service.de/-prx395759789de.aspx

    die eingänge finde ich aber etwas seltsam. meinen die mit dem rca pin cinch?
     
  4. Zeppie

    Zeppie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    15.09.13
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 04.01.08   #4
    Mist kann net schlafen:D

    Da drängen sich mir aber noch Fragen auf....

    Was spielt der PC eigentlich für eine Rolle bei dem ganzen?
    Willst du mit einer Software aufnehmen oder nur Musik vom PC abspielen?

    Grundsätzlich würdest du bei einer beispielsweisen Kette von Pc - > Mischer < - Boxen
    (Ich geh davon aus du willst direkt von der Onboardsoundkarte weg gehen....was ich persönlich nicht für optimal halte) zwei Kabel dieser Sorte brauchen:
    http://www.markstein.de/cgi-bin/mar...f00274050f33607061a/Product/View/00019593&2D1
    die 3,5 mm Klinke an die Onboardkarte (lineout/phones) und die zwei Monoklinken an einen Stereokanal des Mixers das selbe am Mainout des Mixers....zwei Klinken L und R anschließen und die 3,5 mm Stereoklinke an die eine Box (di andere Box erhält das Signal über ein Verbindungskabel von der Hauptbox...
    Die Lautstärke kannste dann am Line2 Regler einstellen (Edirolboxen)


    Das Mischpult verstärkt nicht;)
    Die Boxen verstärken und da es aktive Boxen sind ist die benötigte Endstufe schon drin
    Falls du die Klangqualität des Mixers meinst....der ist in der Preisklasse voll in Ordnung.

    Jo die sind von der Sache her genauso....bloß günstiger...

    Nö....bin mir grad zwar auch nich sicher.....aber geh mal von Klemmanschlüßen aus(ick wees och nich allet :o )....die sind für dich aber net interessant....lediglich der 3,5 mm Klinkeneingang

    so far
     
  5. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.283
    Zustimmungen:
    3.420
    Kekse:
    105.559
    Erstellt: 04.01.08   #5
    Hallo Sphärenklang,

    RCA=Cinch, siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Cinch

    Gruß,
    Wil Riker
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 04.01.08   #6
    Moment mal! Ihr empfehlt hier Nahfeldmonitore. Die sind nicht für den Zweck zu gebrauchen, da es im Betrieb mit dem Mikro natürlich zu Rückkopplungen kommen wird. Ein guter Kopfhörer oder ein akiver Gesangsmonitor wäre angebrachter. Letzterer lässt sich auch prima in einem späteren Bandgefüge gebrauchen. Zum abhören sind die Nahfelds natürlich o.K. bloss nicht bei Aufnahmen (Kopfhörer) oder üben (Bühnenmonitor).
     
  7. Sphärenklang

    Sphärenklang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #7
    leider sprengt der monitor mein budget aber ums doppelte ^^

    und boxen werde ich auf jeden fall welche benötigen derzeit, da komme ich momentan nicht drum herum

    @zeppie:

    ist so gedacht: wenn ich vom pc auf die boxen gehe, will ich in erster linie musik hören. habe ne onboardsoundkarte. da muss ich den mischer ja soweit ich weis nicht dazwischen klemmen oder?

    wenn ich den mischer dazwischen habe dann will ich da mein mikro anschließen zum üben.
    das mit der rückkopplung macht mir jedoch jetzt auch noch etwas gedanken. wird die rückkopplung recht stark sein? eigentlich handelt es sich ja um ein live mikro, und auf der bühne böllern die boxen ja auch den schall durch die gegend wie noch was. das heißt eine rückkopplung sollte eigentlich gar nicht auftreten oder?

    mir wurde von einem bekannten empfohlen, eher ein 5.1 system zu nehmen, wenn ich das ganze ohnehin nicht für bandproben nehmen will.

    das fand ich aber etwas seltsam, denn bei einem solchen system hat man auf den boxen ja verschiedene frequenzen und das könnte das klangbild beim gesang üben verfälschen oder?
     
  8. Zeppie

    Zeppie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    15.09.13
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 06.01.08   #8
    In gewisser Weise hat Mr. artcore schon recht...

    Natürlich ist das NICHT die OPTIMALE Lösung fürs Gesang üben...
    Eher ein preislicher Kompromiss, da ich im Gegensatz zu vielen anderen Usern dieses Boards schon versuche mich bei meinen "Empfehlungen" am Budget des Threadstellers (kein Abwertung von Artcores Beitrag...ich finde es gut das du auf DIESE Art und Weise ehrlich bist) entlangzuhangeln, aber immer dazusage, das es eben nich das Huhn ist, das goldene Eier legt...

    Ja richig....zum Musikhören brauchst du den Mischer nicht dazwischen...

    Thema Rückkopplung....
    Du schriebst am Anfang, das sie leise gut klingen sollen und du eher gedigene Lautstärke fahren willst...
    Dein Vergleich wegen Live-mikro...
    Es ist ja so das Live, viel auf das Mikro einhämmert...RICHTIG....aber es entstehen Rückkopplungen nur durch das einstrahlen des EIGENEN Signals in das Mikro....die Gesamtlautstärke ensteht ja erst, durch vile Signale....und Live ist man auch immer bedacht, das Gesangssignal und Mikro soweit wie möglich zu trennen(RichtigeAufstellung von Boxen, Monitoren, Richtcharakteristik des Mikros etc...)

    Natürlich kannst du dich nicht 50cm vor die Boxen setzen und voll aufdrehen....dezentes ausprobieren und du kannst in einer moderaten Lautstärke üben...

    Andere User dürfen mich gern berichtigen....ich weis auch nicht alles und steh dazu:D

    PS: 5.1 System....halt ich eher für:screwy:
    Wieso 5.1 für nen einzelnes Mikro???
    Da fängst du dir die Rückkopplung noch viel eher ein und machst noch was kaputt
     
Die Seite wird geladen...

mapping