Boxen in Reihe schalten möglich?

von Elma, 06.01.07.

  1. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 06.01.07   #1
    hab mir da mal was überlegt...und zwar...
    ne 2x12" box mit 4ohm und ne 4x10er box auf 2 ohm verdrahtet in reihe zu schalten um dann die leistung des amps an 6 ohm abzurufen....
    kann man das irgendwie realisieren?
     
  2. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 06.01.07   #2
    klar kannst du das machen. musst dir nur die Belegung der Buchsen anschauen, und dann nen Kabel bauen...

    Nur warum?
     
  3. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Hab da mal ne Schematische Skizze von gemacht.

    Wenn du Klinkenbuchsen hast, ist die Belegung auch klar, beim Rest solltest du in den Bedienungsanleitungen Belegungspläne haben.
     

    Anhänge:

  4. Elma

    Elma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 06.01.07   #4
    warum nicht?
    - 4ohm box, 4 ohm amp, amp kann nicht weiter runter...2te box dann ne 8ohm 4x10er auf 2 ohm verdrahtet und in reihe geschaltet...


    danke für die skizze...das hilft scon mal in meinen überlegungen
     
  5. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 07.01.07   #5
    Wenn die 410er das kann, ist das ok.

    Vom Sound her aber nicht empfehlenswert, die Kabelstrecke wird man schon raushören. Und die Seiteneffeckte durch die seriellen Speaker werden auch nicht kleiner.

    Wie siehts denn aus mit der 212er? Was haben die für ne Impedanz von den Speakern her, weisst du das?
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 07.01.07   #6
    Hä, von wie vielen Metern ist hier denn die Rede?
    Was meinst Du mit "Seiteneffekte"?

    MMn ist es v.a. wichtig, dass Du alle Lautsprecher in der gleichen Phase verdrahtest, so wie sie hoffentlich verdrahtet sind. Also, dass schön "Plus" Richtung "Plus" am Amp und "Minus" Richtung "Minus" zeigen, damit sie alle gleich schwingen (es gibt natürlich eigentlich kein Plus und Minus, da Wechselstrom, aber so wird dies eben häufig bezeichnet).
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.01.07   #7
    Hallöli,

    Beowulfs Schaltplan it völlig richtig, so aber in der Realität kaum machbar, da man ein sehr "komisches" Kabel bräuchte.
    Die Verbindung zwischen Amp und erster Box muss nicht per Klinkenstecker erfolgen.
    Der Ausgang aus Box 1 sollte allerdings per Klinkenstecker erfolgen, da man für den Ausgang eine Schaltfahne braucht. Gibt's das auch bei Neutrix Steckern???

    Es gibt Klinkenbuchsen, da ist ein dritter Kontakt (eine Schaltfahne) mit der Nase / der Spitze der Buchse verbunden (KEINE STEREO Stecker!!!). Solange kein Stecker drin steckt, drückt der Nasenkontakt gegen die Fahne. Wird ein Stecker eingesteckt, sind Nase und Fahne getrennt.
    [​IMG]

    Schließe ich also keine weitere Box an, kann ich die 4 Ohm Box auch solo als 4 Ohm Box betreiben. schließe ich eine weitere Box an, ist diese in Reihe geschaltet. Das geht nur mit so einer Buchse mit Schaltfahne (gibt's bei Conrad oder jedem gut sortierten Musikgeschäft).

    Vorteil meiner Schaltung: Man braucht keine Spezialkabel und kann auch die Boxen normal nutzen (solange die Impedanzen des Verstärkers passen).

    Gruß
    Andreas
     
  8. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 07.01.07   #8
    Hi,
    keine Ahnung, obs das auch bei Neutrik steckern gibt. Hab nur ne Abneigung gegen Klinkenstecker bei stark belasteten Kontakten.

    Zu den Seiteneffeckten: Kommt auch stark auf die Boxen an, ob Frequenzweiche oder nicht, die Speaker arbeiten aber auch immer noch als Spulen, die Höhen wegschneiden. Weiss aber nicht, ob man das wirklich hört, hab sowas noch nicht ausprobiert.
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 07.01.07   #9
    Ja gibts, wenn ich auch sagen muss, dass ich am liebsten Neutrik kaufe, aber Buchsen noch nie von Neutrik gekauft habe ... Neutrik - Audio - M-Line

    Guter Plan, gute Idee, auf die einfachsten Dinge kommt man oft nicht ...

    Mit einem Schalter ließe sich das natürlich auch machen und es bestünde dann sogar die Möglichkeit, Speakon-Anschlüsse zu verwenden.
     
  10. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 08.01.07   #10
    sry, hab Neutrik und Speakon synonym verwendet.

    Speakon gibts auch in ner switching Version:
    Neutrik - Audio - Chassis Connectors - NL4MD-V-S

    Hab aber keinen Schaltplan dazu gefunden, wär aber auf jeden Fall die bessere Lösung als Klinkenbuchsen. Dann könnte man auch wie Cadfael vorgeschlagen hat, "normale" Kabel nehmen, und auf Speakon umbauen. Find ich besser als Klinke im Lastbereich. Kurzschlüsse sind so auf jeden Fall vermieden, und die Kontakte sind auch besser. Vom Preis her sinds Centbeträge, die da den Unterschied machen.

    Elektrisch ist die Lösung recht elegant mit dem Switch, ohne Frage. Soundmässig lasse ich mich da gern eines besseren belehren. Ach ja: Auf der Neutrik-Page gibbet die Klinkenbuchsen mit Schalter auch in Stereo. Mit ner Mono-Buchse könnte man sich auch den Schalter sparen, und das Ganze dann über die Masse vom Kabel verbinden...
     
  11. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.718
    Erstellt: 08.01.07   #11
    Da muss ich widersprechen. In der Skizze ist am Amp "1" und "2" vertauscht.

    Cadfaels Schaltbild ist aber korrekt und sowieso die elegantere Lösung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping