Boxenanschluß XLR vs Klinke vs Neutrik

von tronje, 13.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. tronje

    tronje Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    61
    Erstellt: 13.11.08   #1
    Hallo !

    Ich weiß natürlich wie alle diese drei Anschlußarten aussehen usw. mich interessiert aber, ob es hier Qualitätsunterschiede im Sound oder Rauschverhalten gibt, die sich auf die Anschlußart der Boxen zum Mischpult rückführen lassen ?
    ..also in dem Sinne wie etwa: Schließe deine Boxen niemals über die Klinke an, weil ...

    Danke !

    tronje
     
  2. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 13.11.08   #2
    im Prinzip egal
    es gibt halt sowohl bei Klinke als auch bei XLR irgendwo eine physikalische Begrenzung bei der Kabeldicke

    Und lange Lautsprecherkabel können auch schon mal 4mm² haben - und das kriegst weder in einer Klinke noch in einem XLR gebacken. Selbst bei 2,5mm² wird das eng.
    Und wir hatten früher (in den 80igern) Subwoofer mit Klinkenanschluss. Und wenn der Schlagzeuger auf die Bassdrum gedrückt hat ist es schon mal vorgekommen, dass es den Klinkenstecker aus der Box gehauen hat.
     
  3. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.589
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 13.11.08   #3
    Hallo tronje,

    Klangunterschiede wirst Du bei den verschiedenen Anschlußarten nicht feststellen.
    XLR und Klinke sind als Boxenanschluß veraltet, da nicht berührungssicher (beide), verwechselbar mit anders beschaltetem Mikrokabel (XLR) und nicht verriegelbar (Klinke). Deshalb würde ich heutzutage nur noch Speakon-Verbinder einsetzen.
     
  4. tronje

    tronje Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    61
    Erstellt: 13.11.08   #4
    ok. Danke !
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Kekse:
    48.302
    Erstellt: 13.11.08   #5
    Das ist sicher richtig.
    Das auch.
    Das kann ich so nicht stehenlassen. ;) Es gibt, z.B. von Neutrik (http://www.neutrik.com/content/products/productsearch.aspx, hier als Suchwort "Einbauklinkenbuchse" eingeben), verriegelbare Klinkenbuchsen, die erst bei einem Zug von mehr als 80 N in die Knie gehen.

    Dennoch: Speakon ist Standard und das ist auch gut so. Leider hat sich dieses System bei den Gitarren- und Baßampherstellern noch nicht durchgesetzt.
     
  6. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.589
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 13.11.08   #6
    Hallo Sticks,

    Danke für den Hinweis - hier der korrekte Link: http://www.neutrik.com/fl/de/audio/204_168271/Verriegelbare_6.35_mm_Phone_Jacks_productlist.aspx. Ich muß gestehen, daß ich diese Teile noch nie in freier Wildbahn gesehen habe - wieder etwas dazugelernt :great: (da es aber um Kabel ging, also Klinkenstecker, hatte ich doch wenigstens ein bißchen recht ;))...
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    in der Kölner Bucht
    Kekse:
    140.987
    Erstellt: 13.11.08   #7
    Die Amis sind da in ihrer Argumentation recht einfallsreich. Auf die Frage, weshalb meine Tapco Thumps noch XLR-Anschluß haben, wurde mir das als Vorteil verkauft (it's not a bug, it's a feature), da man keine extra Kabel kaufen müsse, XLR-Kabel gibts ja schon in jeder Band. :rolleyes:
     
  8. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 13.11.08   #8
    Im Marketing waren die Amis schon immer gut :rolleyes:
     
  9. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.589
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 13.11.08   #9
    Hallo 500/1,

    der Vergleich hinkt, da die Tapcos Aktivboxen sind - und da ist XLR nach wie vor Standard. Die Original-Fragestellung bezieht sich aber auf Boxenkabel für Passivboxen (oder habe ich das falsch verstanden?), und da gehören sowohl XLR als auch Klinke schon lange zum alten Eisen...
     
  10. tronje

    tronje Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    61
    Erstellt: 13.11.08   #10
    Die Frage bezog sich auf den Anschluß von zwei Aktivboxen an einen Mixer.
    Da wir noch noch zwei 10m Klinke-Boxenkabel haben und sowohl die Boxen als auch der Mixer diesen Anchluß bieten, wollte ich wissen ob das empfohlen ist. Ansonsten müsste ich neue XLR-Kabel kaufen oder einen Adapter oder eben neue Stecker anbringen.
     
  11. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.589
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 13.11.08   #11
    Hallo tronje,

    dann ist das natürlich etwas anderes (ging aus dem Ursprungspost leider nicht so genau hervor).
    In diesem Fall verbleiben die Möglichkeiten XLR und Klinke, wobei XLR zu bevorzugen wäre (aus o. g. Gründen), wenn vorhanden. Bei Klinken gibt es noch den Unterschied zwischen symmetrischer und unsymmetrischer Kabelführung (siehe z. B. https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/93464-kabel-stecker-verbindungen.html) - hier wäre die symmetrische Lösung (sofern das Mischpult symmetrische Klinkenausgänge besitzt und kein XLR) zu bevorzugen.
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    7.704
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 13.11.08   #12
    Die Verwendung von Boxenkabeln zum Anschluß VOR dem Leistungsverstärker (was also bei der Verbindung Mischer-Aktivbox der Fall ist) sollte man generell vermeiden, da diese Kabel nicht geschirmt sind. Also für diese Anwendung nochmal schlechter als Instrumenten-Klinkenkabel, welche wiederum schlechter sind als TRS-Klinkenkabel, die wiederum Nachteile ggü. XLR-Kabeln haben.

    domg
     
  13. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 13.11.08   #13
    Ich hasse dieses Würmerausdernaseziehen.....
     
  14. tronje

    tronje Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    61
    Erstellt: 13.11.08   #14
    Keine Sorge.
    Wir haben "richtige" Lautsprecherkabel von Cordial (ca. 20€ pro Stück).
     
  15. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    4.911
    Kekse:
    19.701
    Erstellt: 13.11.08   #15
    :nix:
    genau das sollt ihr ja nicht haben

    Zu den Aktivboxen sind Lautsprecherkabel auf Grund der mangelnden Schirmung die falsche Wahl.

    Lautsprecherkabel werden nach dem Leistungsverstärker eingesetzt, da es dort ein starkes Signal zu transportieren gilt. Dafür braucht man dann einen grösseren Kabeldurchmesser aber eben keine Schirmung mehr.

    btw. steckt schon ein deiner Frage ein Verständnissfehler. Neutrik ist ein Hersteller, der verschiedene Stecker herstellt. Also auch XLR, Klinke, Speakon... Neutrik ist keine Steckerart.
     
  16. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.589
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 13.11.08   #16
    Hallo tronje,

    trotzdem sind "Lautsprecherkabel" für die Verbindung zwischen Mischpult und Aktivboxen ungeeignet, da bei diesen keine Abschirmung vorhanden ist. Dafür verwendet man Mikrofonkabel, also je nach Anschluß http://www.musik-service.de/cordial-mikrofonkabel-10m-prx395500658de.aspx oder http://www.musik-service.de/Cordial-CFM-9-VV-Klinke-Klinke-Sym-prx395719589de.aspx.
    Übrigens, um welches Pult und um welche Boxen handelt es sich eigentlich? Wenn Du das vorher verraten hättest, hättest Du Deine Frage gleich oben mit der ersten Antwort geklärt bekommen...
     
  17. Moony

    Moony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    4.10.18
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.08   #17
    Hallo,
    aaaalso, vielleicht sorum:
    für aktive Boxen fürt ein Signalkabel (NF) vom Mixer, Matrix, Aux, Out
    oder was immer zum Verstärker (der ja mehr oder weniger eingebaut ist).

    Dafür IMMER abgeschirmt und wann immer geht symmetrisch.
    Bei Klinke (auch Stereo) gibt es systembedingt immer einen "kurzen" Kurzschluß,
    daher und auch wegen der Auszugssicherheit besser (verrigelbare) XLR Anschlüsse.

    Bei passiven Lautsprechern möglichst große Adernquerschnite und möglichst kurzes, flexibles aber "kerbfestes" Kabel verwenden. Es braucht keine Abschirmung!
    Speakon 4-pol, 8-pol, Alcatel, Amphenol sind so die typischen Anschlüsse.
    Auf der Endstufenseite genügt machmal einfach die massiven Schraubklemmen.

    Achtung:
    Es gibt auch Power-Speakon (230V, Stecker ganz in blau) die Stecker für Lastkabel NF sind dagegen blau-schwarz. Es ist durch die unterschiedliche innere Kontaktführung zwar ausgeschlossen, dass man beide Systeme versehentlich "verkuppelt" aber schadet ja nichts wenn man's weiss, dann wunder man sich auch nicht wenn das "Lautsprecherkabel" aus der Steckdose kommt :-)

    Gereets
     
  18. tronje

    tronje Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    61
    Erstellt: 19.11.08   #18
    Also, ich möchte an ein Yamaha MG166CX zwei RCF Art310A anschließen.

    Gehe ich also richtig, daß dafür zwei XLR-Mikrofon Kabel genau das Richtige wären ..!?
     
  19. .301

    .301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    397
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 19.11.08   #19
    Du gehst richtig.
     
  20. tronje

    tronje Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    49
    Kekse:
    61
    Erstellt: 19.11.08   #20
    Ich danke euch allen sehr und muss einfach mal ein Lob an dieses Forum und seine zahlreichen Teilnehmer loswerden! Alles was ich hier in den letzten Monaten gelernt habe, hat meiner Band Fehleinkäufe über mehrere hundert € erspart! Danke !
     
Die Seite wird geladen...

mapping