Boxensuche: definiert, impulsstark, aggressiv

von Blorgh, 12.05.08.

  1. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.05.08   #1
    Wie der Threadtitel sch on sagt, bin ich gerade auf Boxensuche, und such etwas, das den Bass differenziert von sich geben.
    Vorne weg: Ich spiele in einer Death Metal Band, und muss mich gegen 2 Gitarristen mit tiefer gestimmten Gitarren, 4x12er Boxen und nicht zu geringer Lautstärke durchsetzen. Ich bin, wie für 5-Saiter normal, auf H gestimmt, und spiele mit den Fingern, was mir gerade bei schnellen 16teln auf der H-Saite einen sehr undifferenzierten und schwer ortbaren Sound einbringt. Die Töne verlaufen ineinander, und es kommt nicht mehr als ein weiches Wummern aus der Box. Im Moment spiele ich einen typischen Combo mit 1x15" Speaker.
    Unlängst habe ich eine Eden 4x10er Box in einem Musikladen angespielt, und war sofort von der Definition der tieffrequenten Töne begeistert. Endlich waren artikulierte Töne zu vernehmen, die prägnant als einzelne Impulse aus der Box kamen. Nur zu friedlich und mittenlos klang es mir, was aber gut an den Einstellungen des Verstärkers gelegen haben kann. Ich hatte leider keine Zeit mich intensiver damit auseinanderzusetzen. Aber wie ich dann festgestellt habe, ist die Box mit 1245 Euro ohnehin etwas über meinen Preisvorstellungen. Ich habe mir 1000 Euro als Obergrenze gesteckt.
    Erhalte ich mit einer kleineren Box von Eden (2x12, 2x10?) womöglich ähnliche Ergebnisse, und bin noch laut, druckvoll und durchsetzungsfähig genug in der Band? Eine kleine Box ist mir an sich sogar lieber, weil ich nicht davon ausgehe, damit jemals eine ganze Open Air Bühne beschallen zu müssen, und sie sicherlich zu 95% im Proberaum nutzen werde. Da sehe ich keine Notwendigkeit Geld für Leistung auszugeben, die ich im Proberaum ohnehin nicht nutzen kann/muss.
    Ich möchte mich hierbei natürlich nicht nur auf Eden beschränken, sondern bin für alles offen, das die oben beschriebenen Charakteristika aufweist, durchsetzungsfähig genug ist und Potential für ein gewisses Maß an Aggression im Sound hat.

    Schon mal danke für das Lesen des Beitrages, und ich hoffe auf Vorschläge.
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.05.08   #2
    n hartke XL fullstack?

    oder ne SWR goliathIII
     
  3. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 12.05.08   #3
    Jau, SWR ist recht agressiv, aber pauschal kann man das auch nicht auf alle beziehen. Und da du ja anscheinend schönen knurr suchst:

    Hartke hatte ich nie getestet, aber Ede empfiehlt die wohl nicht umsonst .. Vielleicht sogar die hier?
    http://www.musik-service.de/hartke-2200-pro-prx395761510de.aspx
    Ist Hartketechnisch eine High-End Box, das Konzept ist auch was leckeres.

    Wenn es eine 4/10 sein soll, kann ich noch die Pro-Serie von Warwick empfehlen, kostet allerdings 700€ und man muss den Klang eben mögen (aber sie knurrt fein). Allerdings hättest du in diesem Fall halt nur noch 300€ für ein Top übrig, was weniger Optimal wäre im Verhältnis.

    Eine 2/10 z.B. hat nicht soviel Membranfläche wie die 4/10 (logisch ...) und du solltest sie halt etwas erhöht stellen, nicht direkt auf den Boden, wegen Ortbarkeit und evtl. der Höhensoundwiedegabe. Sonst ist gegen eine 2/10 sicher nichts einzuwenden.

    Wäre ich du, mit 1000€ Budget und auf der Suche nach einem knurrenden Sound, würde ich die von mir verlinkte Hartke 2200 Pro und einen Verstärker (passend wäre Hartke 3500a) nehmen, aber das mal Subjektiv. Nimm die Ratschläge soweit an, wie sie dir nützen und schau dich um im Musikhaus deines Vertrauens.
     
  4. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 12.05.08   #4
    Ja, SWR ist schon mal ne gute Hausnummer.
    Eden ist in der Tat nicht grade ein Mitten-Monster - das ist tatsächlich eher ein Hartke-Gebiet. Die empfohlene ist schon mal sehr gut. Evtl. auch eine 4.5 XL?
    http://www.musik-service.de/hartke-4-5xl-prx395751512de.aspx

    Womit ich grade sehr gute Erfahrungen gemacht habe, sind die Neodyms von Warwick!:great:
    Die sind echt sowas von trocken und differenziert - ich hab da echt das Gefühl, jede Nuance zu hören, die ich am Amp oder Bass verändere! Und zwar bei allen Modellen: 410er, 115er und die 112er, für die ich mich letztlich entschieden habe. Wird wohl später mal ne Zweite zu kommen und ich schreibe nach den nächsten Proben auch nen Review dazu, weil diese Boxen ein unverdientes Schattendasein fristen, obwohl sie viel mehr verdient haben.

    Aber von wegen "agressiv" - ich denke, mit Hartke fährst Du schon noch ne Spur besser (für Dich selber meine ich in diesem Fall).

    Grüße und viel Glück!:great:
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 13.05.08   #5
    Hallo Blorgh,

    ich habe überhaupt keine Ahnung von deiner Nusikrichtung ... :o
    Ich kann mir das nur halbwegs vorstellen. Wenn man da 16tel auseinander halten will braucht man garantiert Höhen? Schnelle 16tel können wohl nur Elefanten und Wale auseinanderhalten. Für die sind ja 100 Hz schon im Hochtonbereich ... ;)

    Dass eine schweine teure Eden Box exzellente Ergebnisse bringt kann ich mir auch vorstellen. SWR ebenfalls.

    Ich gehe die Sache mal von meiner "intelligent stümperhaften" Seite an. Du brauchst ein Setup für eine schweine laute Band, das mit 1000 Euro "wenig" kosten soll. Ich folge daher den anderen und schlage eine "Stufenlösung" vor.
    Als Top würde ich nicht den Hartke 3500er, sondern den 5500er vorschlagen! Der kostet zwar einiges mehr, hat aber am Ende auch mehr Power um dich gegen die Eierschneider durchzusetzen. Zudem muss der Amp nicht am Limit arbeiten, was dem Amp und der Box gut tut.
    Dazu erstmal nur eine Box. Ob XL oder 4.5XL kann ich nicht sagen; aber eine von denen. An 8 Ohm dürfte das 5500er Top "nur" 350 bis 400 Watt leisten - das können die Boxen gerade ab. Wenn dann wieder Geld da ist, solltest Du dir (falls überhaupt nötig) eine gleiche Box kaufen (siehe Ede). Das gibt die vollen Leistung, mehr Abstrahlfläche und mehr Bassfundament. Am Ende hast Du ein leistungsstarkes Top mit zwei guten Boxen zu einem annehmbaren Preis.

    Gruß
    Andreas
     
  6. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 13.05.08   #6
    mh....

    genau son sound spiel ich mit einer HoS TSX 4x12" ! auch mitten hat die genug.
    in der box sind eminence delta lf 12.
    ich hab damit punch in den bässe ohne ende (die H saite steckt die locker weg), die mitten kommen auch klar und definiert rüber und die 12" haben schon so recht viele höhen, aber mit horn gibs auch davon genug.
    ich spiel halt n 5 saiter gestimmt auf: A D A D G
    bevor fragen kommen ;-) hab die h saite nur runtergestimmt, damit ich schneller oktavieren kann.

    mfg
    FtH
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.05.08   #7
    da ich den speaker ja liebend gern verwende muss ich hier unbedingt einhaken!


    Der delta macht kaum bis gar keine echten höhen! Der bricht sehr hart auf obenrum resoniert sehr stark im Bereich 2khz er ist dort ca. 5db lauter als "normal"dazu kommt dann noch extremer klirr....

    Insgesamt wirkt das sehr agressiv aber immer auch etwas unfein! Das kann man kompensieren mit hochtöner und tiefpass ob das bei der HOS gemacht wird weiß ich nicht!

    aber: Kultivierte höhen? nein!

    sauber spielen tut das chassis bis gut 1khz... darüber "prägt" es sehr... das kann man mögen muss man aber nicht...

    aber ich denke für das anwendungsprofil ist er nur dann geeignet, wenn es bei "höhen" um den bereich bis 3khz geht, was ich persönlich eher als obere mitten bezeichnen würde....
     
  8. ibanezatk

    ibanezatk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    633
    Erstellt: 13.05.08   #8
    jetzt bei hos ne box in auftrag zu geben is sowiso seeehr schlecht... versuche shon seit nem monat etwa jemanden zu erreichen aber nix is...
    ansonsten...ich hab letztes wochenende ne 8x12er custom von hos gespielt ..und die klang seeehr agressiv und hat druck ohne ende gemacht...hatte eine bestückung von 4 neo speakern und 4 ferrit teilen
     
  9. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 13.05.08   #9
    du musst es besser wissen :-)!

    hab halt noch nich sooooo viel erfahrung mit versch. boxen, deshalb empfinde ich das halt so...danke für die verbesserung!
    @threadersteller: die speaker sind dann doch nicht so gut für dein vorhaben!

    mfg
    FtH
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 13.05.08   #10
    Hallo Ede,

    würdest Du eher die XL oder die 4.5XL empfehlen?
    Und was hälst Du von der Idee mit dem 5500er Top?

    Genial! :) :D
    Und eine tolle Einstellung! :great:

    Gruß
    Andreas
     
  11. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 13.05.08   #11
    Ewig keine Beiträge geschrieben und dann sowas.:rolleyes:

    Aber wo lest ihr denn im Post vom Ersteller, das er auch ein Top sucht? Ich lese es nirgends... Somit sind auch die 1000€ nur für die Box vorhanden.

    Als Tipp, wenn es nicht neu sein muss und dir die EDEN wirklich zusagt, schau mal auf dem Gebrauchtmarkt.;)
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.05.08   #12
    MIr war auch so....

    Eden hat halt deutlich mehr mitten kick klingt aber noch sehr kultiviert, auch ne gute wahl...


    ich würd die XL 4.5 vorziehen, weil dieser 5er da drin genau das macht was er soll:

    saubere obere mitten + ausreichende höhen...
     
  13. Blorgh

    Blorgh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.05.08   #13
    Schon mal danke für die Antworten!

    Einen Verstärker habe ich bereits, und habe die 1000 Euro wirklich nur für die Box zur Verfügung. An 2 Ohm teilt der 1200 Watt aus, wie viel an 4 oder 8 weiß ich nicht, aber die Box sollte demnach auch ein paar Watt wegstecken können.

    Einen Hartke Stack mit Alu Speakern habe ich schon mal im Laden angespielt, habe aber relativ schnell beschlossen, dass mir das zu metallisch und scharf klingt. Oder verallgemeinere ich da zu sehr, wenn ich sage, dass solche Boxen einen metallischen Grundcharakter haben?

    Eine SRW-Box habe ich mal bei einem Gig gespielt, und das ging schon in die richtige Richtung. So eine SWR-Goliath zählt auf jeden Fall zu den Favoriten.

    Bei Warwick gefällt mir der Eigenklang nicht. Oder kommt der aus den Verstärkern, und nicht aus den Boxen? Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren!

    Aber was mir eben am Wichtigsten ist, ist die saubere Wiedergabe der tiefen Frequenzen. Ich tue mir beim Erklären da etwas schwer.. die müssen ganz trocken und hart sein. Ich weiß nicht, ob das an Umgebungsfaktoren lag, aber irgendwie hatte ich diesen Aha-Effekt bisher nur bei besagten Eden und SWR Boxen. Blumig umschrieben würde ich sagen, die einzelnen "tremolofingergepickten" Anschläge wurden mir deutlich in Ohren und Waden gepresst, anstatt sich als breiige Sauce über den Boden zu ergießen *g*..
     
  14. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 15.05.08   #14
    Nur um das noch mal klar zu stellen: Ich sprach da ganz klar nur von den NEODYM-Boxen von Warwick!!! Die normale, ältere Serie hat ganz klar nen starken Eigenklang, sind auch nicht sehr Leistungseffizient (von der 611er mal abgesehen) und alles, was ich da an poitiven, vor allem NEUTRALEN Eigenschaften beschrieben habe bezieht sich REIN auf die ND-Serie!!!!

    Check die echt mal - viele hören und denken da einfach "jaja, Warwick..." und versuchens erst gar nicht - großer Fehler weil günstig (im Vergleich zu anderen Neodym-Mitbewerbern wie Markbass), leicht und gut.:great:
     
  15. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 15.05.08   #15
    1000 Euro, der Amp bringt an 2 Ohm 1200 Watt ... dann kontaktiere doch mal den Marc von SAD, der baut dir eine 4/10 HP für 1000 Euro, 1200 Watt an 2 Ohm ... passt wie der Arsch aufs Klo ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping