[Brainstorm] MultiFX gesucht


KTDF
KTDF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
57
Kekse
73
Ich grüße Euch,

da dies hier im Forum mein erstes Posting ist hole ich erst einmal kurz aus bevor ich meine
Frage(n) stelle. Gitarre spiele ich nun seit fast 15 Jahren und habe dementsprechend auch
schon viel Equipment kommen und gehen gesehen - kennt Ihr sicherlich.

Nachdem ich in den letzten Jahren kaum noch aktiv gespielt habe und gefühlt 110% Können
verloren habe, hat es mich vor kurzem wieder richtig gepackt. Allerdings war ich vom Sound
her vor allem mit meinen Amps und Effektgeräten nicht mehr zufrieden und teilweise auch
einfach nicht mehr auf einem aktuellen Stand. Zusätzlich hat natürlich auch der Zahn der Zeit
hier und da mehr als nur genagt. Fazit: Neues Equipment muss her!

Die letzten beiden Setups:

1. Marshall TSL100 + Randall RM aus der MTS Serie + Korg MultiFX + diverse Tretminen

2. H&K Zentera + Line 6 Vetta 2 + 1 dediziertes WahWah

Beide Setups hatten viele Vor- und einige Nachteile. Auf der einen Seite möchte ich nun
aber nicht mehr mehrere Röhrenamps durch die Gegend schieben, auf der anderen Seite
trotzdem Röhrensound und Flexibilität.

Nun war ich einige Stunden Amps anspielen und habe den ein oder anderen interessanten
Amp gefunden: Favorit ist aktuell der Mark V von Mesa. Aus gleichem Hause könnte mich
ggf. allerdings auch noch ein Road King begeistern - hier muss ich allerdings noch einmal
Zeit investieren. Beides sind keine Amps die man "mal eben" anspielt. Gar nicht gefallen
hat mir leider(!) der VH4 von Diezel.

Nähern wir uns einmal meinen eigentlichen Fragen:

Da ich generell sehr gerne experimentiere, werden nun noch Effekte gesucht. Allerdings
scheint sich hier in den letzten Jahren mit am meisten getan zu haben: 19" Geräte sind
mehr oder weniger verschwunden, Geräte ohne Amp-Simulation(en) muss man erst ein
mal finden und am einfachsten ist es wenn man zufällig ein iPhone oder iPad besitzt.

Puh, ich bin etwas irritiert. :eek:

Angespielt habe ich dann trotzdem das ein oder andere Gerät:

Boss GT100: Nettes Gerät, ... würde ich diverse Amp-Sims benötigen.

Boss ME80: Bin ich so gar nicht mit warm geworden, ich habe allerdings vor allem
erst einmal die Presets durchgenudelt. Zumindest schon mal weniger Amp-Sims (oder
waren es gar keine?)

Eventide H9: Wow. Ein paar richtig tolle Sounds. Aber hätte man mir kein iPad in die Hand
gedrückt ... sorry, meine Kaffeemaschine besitzt mehr Bedienelemente. "Sorry Jungs, können wir
den Song noch mal von Vorne spielen? Irgendwie ist meine Bluetooth-Verbindung gerade weg..." :D

TC G-System: Erinnert mich stark ans G-Force vom Sound her (welches es wohl nicht mehr gibt leider),
bietet aber auch frische Sounds in toller Qualität. Wäre wohl mein Favorit. Leider scheint es einige
Probleme in Kombination mit Mesa Amps zu geben, da muss ich mich noch mal erkundigen.

Gibt es zum G-System aktuell vernünftige Alternativen? Die 4-Kabel-Methode wäre Pflicht. Die Relais vom
Amp muss es nicht unbedingt steuern können - da gäbe es sicher Umwege um das zu realisieren.

Vom G-Major 2 wurde mir abgeraten, die Wandler sollen wohl nicht so gut sein im Vergleich. Kann das
jemand bestätigen?


Einzelne Tretminen: Was ist da aktuell wirklich empfehlenswert (Delay, Reverb, Flanger, Chorus)? Ich
habe da nun viele scheinbar neue "Boutique"-Treter gesehen, die mir bisher völlig unbekannt waren und
wohl recht neu auf dem Markt sind.

Generell bin ich dankbar für jeglichen Input! Entschuldigt meinen halben Roman und mein generell wohl
etwas wirres Posting - ich hoffe ich habe zumindest die richtige Kategorie hier im Forum erwischt. Meine
Fragen überschneiden sich wohl etwas.


Euch einen schönen Sonntagabend,
KTDF
 
Eigenschaft
 
Sashman
Sashman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
12.08.10
Beiträge
1.139
Kekse
9.781
Ort
Erftstadt
Hi KTDF.

wie hoch ist denn dein Budget ?
Ich stand vor der gleichen Entscheidung und habe zu meinem Röhrentop ein brauchbares Multi gesucht das alles bietet was ich brauche.
Ausprobiert habe ich nahezu alles, von G-Major, Boss GT, Eventide (das H9 war das beste von allen die ich ausprobiert habe)
Trotzdem hatten alle Geräte eines gemeinsam: Es war einfach nicht möglich alles in einem Gerät zu vereinen was ich brauche.

Gelandet bin ich dann bei einem AXE FX der ersten Generation. Kann alles, klingt in meinem Setup total transparent, kann vier Kabel Methode und die Effekte sind alle von bester Qualität.
Der Preis ist auch gebraucht sicher nicht günstig, wenn ich aber bedenke was ich in den letzten Jahren für die Versuche mit allen Multis ausgegeben habe, dann ist es den Preis mehr als wert :great:

Gruß
Sash
 
KTDF
KTDF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
57
Kekse
73
Hallo Sash,

das Budget ist erst einmal komplett offen. Ob mir ein Gerät dann den Preis wert ist steht natürlich an anderer Stelle.

Vielen Dank für den Tip, werde mich da mal schlau machen. Bisher hatte ich den Eindruck, dass ich beim Axe FX bei meinem Nutzerprofil 30% nutze, aber 110% zahle - Amp-Sims sind für mich wahrscheinlich uninteressant. Aber wiegesagt, ich schaue es mir noch mal in Ruhe an.

Grüße,
KTDF
 
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.441
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
Nach wie vor eine Macht und gebraucht immer wieder zu bekommen- Lexicon MPX G2! Gitarre in`s 19" Gerät ANALOGE Effekte wie Zerrer, Booster, Chorus abgreifen, dann in den Amp, von da aus dem FX-Weg wieder in den Loop des Lexicon. Ist genau dafür konzipiert und klingt echt Sahne! Ich habe noch nix besseres gehört, hat damals nicht umsonst 5000,-DM gekostet

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...effekt-prozessor/293439862-74-3422?ref=search
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
KTDF
KTDF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
57
Kekse
73
Danke,

ich gebe zu: An den Gebrauchtmarkt habe ich bisher noch nicht gedacht. Dazu kribbelt es fast zu sehr in den Fingern. :D
 
Sashman
Sashman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
12.08.10
Beiträge
1.139
Kekse
9.781
Ort
Erftstadt
Ich nutze das AXE FX auch ausschließlich als Multi Fx, die Amp und Cab Sims nutze ich überhaupt nicht.
Zuerst dachte ich auch das ist ein wenig wie mit Kanonen auf Spatzen schießen, das Ergebnis hat mich aber dann am ende einfach überzeugt weil ich einfach nichts gefunden habe das sich so transparent verhalten hat wie ich das wollte und sich gleichzeitig über Midi steuern lässt.

Gruß
Sash
 
KTDF
KTDF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
57
Kekse
73
Nachdem ich mir nun noch mal ein paar Videos und auch Threads zum Axe FX angeschaut habe,
muss ich gestehen doch neugieriger geworden zu sein als gedacht.

Leider finde ich keine vernünftige Übersicht, vielleicht mag mir kurz jemand auf die Sprünge
helfen: Welche Varianten gibt es und wie unterscheiden sie sich?
 
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.22
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.441
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
Ich kenne sowohl das Axe FX als auch das o.g. Lexicon: Die Effekte des Lexicon klingen für mich immer noch wärmer, mit mehr Seele als das Axe FX.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.22
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.661
Kekse
51.280
sicher dass sich das wirklich auf den Effekt-Teil und nicht die 'Analog-Sektion' des Lexicon bezieht ?
das G2 basiert auf dem MPX1 und das kenne ich von Aufnahmen schon als deutlich 'dünner' als seine Vorläufer L oder LXP bzw PCM

@KTDF: beim iPad kann ich die Aussage nicht zwischen Ironie und Frust einsortieren... :D
ich benutze das (ua) aus Lautstärkegründen sehr viel und bin über die Tonqualität ausgesprochen überrascht
(allerdings gilt das nicht für alle Apps durchgängig, ich würde da von A, B und C Ware schreiben...)
die Sachen von Holderness Media fallen eindeutig in die A Kategorie, hier nur die unbearbeiteten Presets des Reverb/Delay
man kann hier leider keine Zeitpunkte ansteuern, am besten gleich auf 3.12 vorspulen



gesteuert wird es live über ein bildfüllendes XY Pad, was ein blitzschnelles Justieren des gewünschten Sounds ermöglicht
Shimmer-Effekt, der das typisch grosse Benutzer-Interface zeigt, das wischt sich sehr komfortabel



dazu hat der Anbieter noch ein Caramel getauftes Distortion-Programm der sehr bösen Art auf Lager...
imho ist das mit Eventide mindestens auf Augen- bzw Ohrenhöhe...

cheers, Tom
 
Sashman
Sashman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Registriert
12.08.10
Beiträge
1.139
Kekse
9.781
Ort
Erftstadt
Auch das Lexicon war mir nicht transparent genug, leider... und das Axe bietet mehr Möglichkeiten, wenn man sie denn braucht.

Ich habe mich lange dagegen gesträubt weil ich das ganze Fanboy Getue ums Axe einfach nicht ab kann.
Außerdem muss ich mir eingestehen, ich hatte vor einigen Jahren schon mal ein Axe, ich war aber zu blöd das Axe als "Standalone" Lösung zu nutzen, alles versucht, FRFR, mit Endstufe und Cab etc. einen wirklich brauchbaren Sound für meine Zwecke habe ich nicht raus bekommen.
Erst als reines Multi FX in Verbindung mit meinem Amp kann das Teil punkten.

Das liegt/lag aber sicher nicht am Axe sondern eher daran das ich zu "Oldschool" bin und einfach einen Amp brauche :D

Gruß
Sash
 
KTDF
KTDF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
57
Kekse
73
@Telefunky

Ich spiele auch gerne über mein iPhone. Es gibt einige Apps die wirklich vernünftig klingen und auch sonst viel bieten.

Wenn ich aber im Proberaum stehe möchte ich persönlich nicht auf ein iPhone, ein iPad oder sonst irgendein Tablet oder einen Computer angewiesen sein, schon gar nicht für die Dinge die ich schon vor 15 Jahren "ohne" hinbekommen habe. Das wollte ich mit meinem Posting ausgedrückt haben.

Vielen Dank trotzdem für Deinen Input!



@-N-O-F-X-

Das FX-8 klingt gar nicht schlecht. Das könnte ein "besseres" G-System werden, das wäre dann direkt mein Favorit. Danke, das werde ich mal verfolgen.

Generell habe ich aktuell zum Glück keinen Zeitdruck und werde wohl auch mal die Musikmesse abwarten. Wer weiß, vielleicht kommt da noch was oder ich teste doch noch zufällig "mein" Multi an.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.22
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.661
Kekse
51.280
schon gar nicht für die Dinge die ich schon vor 15 Jahren "ohne" hinbekommen habe.
nun ja... es war dein Wunsch, ein Multi-Effektgerät zu finden
und da wüsste ich wirklich kein einziges, was auf einen 'Computer' verzichten kann
selbst das nahezu rein analog aufgebaute Boss ME5 kommt nicht ohne Microprozessor aus... ;)

ich liebe mein Intellifex für seinen Sound - aber die Bedienung ? Horror pur, dabei könnte es so klasse klingen
was man auf dem og Echo mit 3 Punkten in 10 Sekunden zusammenschiebt, dauert bei Rocktron mindestens eine halbe Stunde
Zeit, Intensität, Feedback und Filter werden gleichzeitig justiert - und in Echtzeit abgehört, während sich der Sound ändert
da kommt kein Pedal und schon gar kein Rackgerät mit

beim PC/Mac bleibt selbst auf Minimum reduziert noch > 50% overhead - aber so'n iPad auf'm Dock ?
einschalten, Programm antippen fertig
(nutzt man's immer für denselben Zweck, reicht Einschalten - jedes Multi startet langsamer)

für mich ist das einfach nur Hardware mit Funktion - und besser bedienbar als alles, was ich vom Rechner kenne
über Zuverlässigkeit kann ich mich ebenfalls nicht beklagen... und billig war's obendrein (gemessen an dem was rauskommt)
meine Scope Karten und meine Powercore würde ich abgeben - das iPad ? niemals.
dafür lasse ich mich notfalls auch in die fanboy Ecke stellen - ich spar' mit dem Ding Zeit und Ärger :D
(hier laufen ständig mindestens 3 PCs und 1 Mac...)

cheers, Tom
 
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.517
Kekse
33.686
und da wüsste ich wirklich kein einziges, was auf einen 'Computer' verzichten kann

...doch, doch... die gab's schon... z.B. die UE-Serie von Ibanez - keine Mikroprozessoren!
Einen Mikroprozessor macht ja auch noch keinen ausgewachsenen Computer, anyways...


meine Scope Karten und meine Powercore würde ich abgeben - das iPad ? niemals.

Gut, die sind aber beide schon gut 15 Jahre alt ...mal schaun', wie sich so ein ipad in 15 Jahren schlägt, oder wie wertbeständig es bleibt...


:hat:
 
KTDF
KTDF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
57
Kekse
73
nun ja... es war dein Wunsch, ein Multi-Effektgerät zu finden
und da wüsste ich wirklich kein einziges, was auf einen 'Computer' verzichten kann

Irgendwie war mir klar, dass das nun als Antwort kommt. :cool::tongue:

Ich denke wir wissen beide was ich meinte. Aktuell kann ich mich einfach nicht mit dem Gedanken anfreunden (m)ein Multi über ein externes Smartphone oder Tablet steuern zu "müssen". Optional, wenn man auch ohne einigermaßen komfortabel editieren kann, würde ich es sogar als Vorteil empfinden.


Wenn es klappt kann ich in der nächsten Woche einen Roadster mit G-System anspielen. Der Besitzer ist allerdings auch nicht ganz zufrieden. Einmal vernünftig eingestellt ist es wohl top - sobald man aber mal mit dem Setup unterwegs ist und viel auf- und abbaut und dabei versehentlich was verstellt ... ich weiß ja nicht, ich weiß ja nicht. Wäre es nicht so umständlich würde ich mir einfach mal 3-4 Amps und diverse Multis in den Proberaum (be)stellen.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.22
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.661
Kekse
51.280
ja, sorry für's bla - ich kann's halt (als Techniker) nur schwer nachvollziehen :D
Gut, die sind aber beide schon gut 15 Jahre alt ...mal schaun', wie sich so ein ipad in 15 Jahren schlägt, oder wie wertbeständig es bleibt...
sind vielleicht alt, aber Scope ist immer noch zuverlässig der Rangierbahnhof meines Systems ;)
wertbeständig ?
der Preis ist lachhaft gemessen an dem, was es mir liefert - in den Scope Karten steckt ein mittlerer 4 stelliger Betrag
(und die liegen für meinen Geschmack auch heute noch deutlich über VST Niveau)
und vielleicht gönne ich mir mal ein Lexicon PCM 70 oder 224 ... oder einen EMS Synthi ? :D

cheers, Tom
 
KTDF
KTDF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
57
Kekse
73
Aktuell denke ich, dass ich mal das erste Review vom FX8 abwarten werde. Wenn das dann nicht total mies ausfällt, werde ich es einfach mal ordern. Was man bisher hören und lesen kann klingt für mich sehr gut - natürlich, 4CM über weite Strecken ist immer doof. Mit einzelnen Tretminen ist das dann aber auch nicht anders.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben