brauch nen kleinen Rat

  • Ersteller Kilokalorie
  • Erstellt am
K

Kilokalorie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.09
Mitglied seit
26.03.09
Beiträge
2
Kekse
0
Hey hey,
Da ich oft unterwegs bin hab ich überlegt, mir eine kleine gitarre zuzulegen. Ich spiel auch noch nicht so lange, bin aber fleißig am üben. Finds deshalb einfach schade, dass ich nur zuhause üben kann, denn die Gitarre immer mitnehmen geht leider nicht.
Jetzt aber meine Frage. Welche kleine Gitarre kann man empfehlen ?
und welche ist im Preis-Leistungsverhältniss die beste ?
Mir ist schon klar, dass durch den kleinen Korpus kein voller sound rauskommen kann.
Unter den kleinen gibts doch aber sicher auch unterschiede.
Ins Auge gefallen sind mir die:
Martin Backpacker,
Honer Porty,
Washburn RO10,
Yamaha gl-1
Wobei die Yamaha wohl die kleinste und günstigste ist, und da ich student bin, würde es meinen Geldbeutel sehr freuen ^^
Ich hab bei mir leider noch keinen Laden gefunden wo ich die hätte probespielen können. Fahr aber bald mal los um mir die einzelnen anzuschaun, wär für tipps zum Sound aber sehr dankbar.

oder sollte ich mir einfach eine kleine Kindergitarre kaufen ?


danke schonmal im Vorab :)
 
armint

armint

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
12.05.06
Beiträge
961
Kekse
2.728
Ort
Hochtaunuskreis
Schau mal nach der "Cort Earth Mini Travel open pore" (Der Name ist länger als die Klampfe).
Macht 'nen sehr guten Eindruck, klingt auch angenehm, und ein gutes Gigbag ist auch dabei.

Gruß
Armin
 
G

Gast 41820

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.11
Mitglied seit
19.02.08
Beiträge
196
Kekse
514
Ort
Aschaffenburg
Hi kilokalorie,

schau dir doch mal dieses feine Teil an.

-->Yamaha CGS-102 A

i00.jpg


grüße, Meon
 
K

Kilokalorie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.09
Mitglied seit
26.03.09
Beiträge
2
Kekse
0
danke für die Antworten ^^
also die Cort Earth Mini Travel open pore und die Tanglewood sind ja beide ungefähr gleichgroß und liegen, preislich, auch im gleichen Bereich. Billiger als die Backpacker allemal ;)
DIe werd ich mir genauer anschauen.
Die Yamaha CGS-102 A ist noch etwas kleiner, was mir eigentlich gefällt. aber auch nur 5 cm in der Mensur. hmm .. die Yamaha gl-1 ist im Vergleich zur CGS-102 A nochmal um 8 cm kleiner. weiß jemand ob das Klangbild der gl-1 viel hmm sagen wir "unvoluminöser" als das der CGS-102A ist ?

Den größten Mitnahmefaktor haben ja eigentlich die kleinen Yamahas :)
 
armint

armint

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
12.05.06
Beiträge
961
Kekse
2.728
Ort
Hochtaunuskreis
Tanglewood TBF
http://www.leihinstrumente.de/index.php?artikel_ID=443
wie auch Cort,solide Gitarren mit gutem P/L-Verhältnis

*flo*
Jo, auch hübsch, dann hätte ich aber eher die Baby-Version bevorzugt, die gibt es auch nochmal in einer Variante die preislich mit der Cort gleichauf liegt.

Aber: Nie eine Tanglewood unbesehen kaufen! Ärger ist vorprogrammiert!
Ich darf das sagen ich habe selbst eine Tanglewood und schon viele (zurückgehen) gesehen.

Gruß
Armin
 
F

*flo*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Mitglied seit
11.01.08
Beiträge
1.435
Kekse
1.078
Aber: Nie eine Tanglewood unbesehen kaufen! Ärger ist vorprogrammiert!
Ich darf das sagen ich habe selbst eine Tanglewood und schon viele (zurückgehen) gesehen.

Gruß
Armin

I. Pr. kann/muß ich dir da Recht geben ,aber das trifft nicht nur auf Tanglewood zu,
ich hatte auch mal ne TW 1000 bei der sich der Hals verzogen hat,vom Klang her sind es
aber sehr gute Gitarren und es gibt ja schließlich 2-3 Jahre Garantie.
Problemgitarren hatte ich auch schon von Cort Parkwood (FM 340), Grace
und sogar von Stanford (Furch).
Inzwischen schaue ich mir die Gitarren sehr genau an um solche Probleme mögl. auszuschließen.
M.M.n. ist die Qualitätsstreuung bei Tanglewood aber auch nicht schlechter als bei anderen
China-Gitarren.

*flo*
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben