brauche beratung für einen amp bis maximal 750 euro

von peccorino, 05.07.07.

  1. peccorino

    peccorino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 05.07.07   #1
    hi leute,ich suche nen richtig geilen amp für MAXIMAL 750 euro.....ich spiele überwiegend rock,punk rock,emo,bissl metal und so......ich finde den engl thunder 50 schon mal ganz interessant.....habt ihr vllt. noch ideen?.....achso,der soll nur für ne mietwohnung reichen,muss also nich sehr laut sein,aber schon mächtig wumms haben^^
     
  2. Klotzi

    Klotzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.05
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Solingen, Rock City No1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    323
    Erstellt: 05.07.07   #2
    Check mal den Thread "Fame aus Fernost..." - da habe ich ein paar Sachen zum Fame Bulldozer gepostet. Klar, kostet 138 EUR mehr, dafür brauchst Du dir definitiv keinen neuen Amp kaufen wenns mal auf die Bühne geht.

    Und das Teil drückt RICHTIG.

    ~ Klotzi
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.07.07   #3
  4. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 05.07.07   #4
    joa will ich schon,nur zur zeit sieht es überhaupt nich danach aus^^......bei uns hier im kaff gibts ja auch nix^^......obwohl das stimmt auch wieder......kann natürlich sein dass ich iwann inna band bin,also am besten auch einen kaufen der auch für ne band reicht bei soviel geld.....und ich denke das wird der engl,oder?^^.......nur ist er für zuhause nich zu laut?also klingt er auch leise geil?oder lohnt sich da die viele kohle nich...

    @Klotzi:ne sry,750 sind wirklich das absolute maximum^^
     
  5. Klotzi

    Klotzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.05
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Solingen, Rock City No1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    323
    Erstellt: 05.07.07   #5
  6. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 05.07.07   #6
    hmm ich hätt schon ganz gerne ne combo......was hälst du denn von dem thunder??......also ich hatte vor mir ne gibson bfg zu kaufen,da ich aber nur nen spider hab,finde ich,das bringts nich.....deshalb hab ich mich entschlossen eine ltd. ec-500 oder 400 zu kaufen(kostet 750 ca)und nen GUTEN amp,z.b. den engl thunder(kostet auch so 750)damit wären wir bei 1500,was absolutes maximum is.....achja,und von gebraucht halte ich nix;)
     
  7. Dave1978

    Dave1978 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    652
    Erstellt: 05.07.07   #7
    Engl Thunder ist ein prima Teil. Da würd ich gar nicht lange überlegen. Für mich der beste Combo in dieser Preisklasse.
     
  8. rock

    rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #8
    Wieso hälst du von gebraucht nix? Das Einzige was da konkret im Eimer sein kann bei sorgfältiger, aber frequenter Benutzung sind die Röhren und die wechselst du für vielleicht 100 €. Bekommen tust du den Amp aber viel viel günstiger ...

    Und ja, ich bin Gebrauchtfreak! *g*
     
  9. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 05.07.07   #9
    ja ich denke auch mit gebrauchten klamotten wirst du da glücklicher mit werden. Da kriegst du in den meisten fällen definitiv mehr für dein Geld ;-)
     
  10. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 05.07.07   #10
    ok danke,das is doch schonmal ein guter hinweis^^...

    @rock:ne sry du,bei dem preis will ich nix riskieren^^
     
  11. Vorstadtpimpel

    Vorstadtpimpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 05.07.07   #11
    Ich kann den Marshall Studio 15 empfehlen.

    http://reviews.harmony-central.com/reviews/Guitar Amp/product/Marshall/Studio 15/10/1

    der wäre für dich glaube ich perfekt. fetter rocksound und das schon bei zimmerlautstärker dank power break. mit einem 30 oder gar 50 watter nicht hinzubekommen.
    leider ist der studio 15, der nur von 86-92 gebaut wurde, kein geheimtip mehr. Preislich mußt du mit 700€ rechnen. (meiner hat 490€ gekostet. :great: )
    lassen sich dafür aber auch wieder sehr gut wiederverkaufen.

    bedenken zum gebrauchtkauf brauchst du nicht haben. ich hatte schon etliche gebrauchte und gab nie große probleme. die meisten gebrauchten sind eh in mint condition. würde aber immer vorher antesten, gilt auch für neue.
    die amps die probleme machen könnten bzw. werden, bekommt man noch nicht für 750€ (z.b. atze 30 jmi)


    viele grüße
    kevin
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.07.07   #12
    Vorab: Ich kann jetzt nur meine Einschätzung und Erfahrung einbringen:

    Ich habe wirklich extreme Bedenken, bei einem 50-Watt-Verstärker einen guten sound in Wohnzimmerlautstärke zu erwarten.

    Röhrenverzerrung wirkt halt erst ab einem Grad so richtig satt - also bringen das, was man soundmäßig von Röhre. Deshalb gibt es ja die unterschiedlich ausgelegten Amps. Ich habe über verschiedene Röhren-Amps gespielt (30 - 60 Watt) - und auch beim Üben im Proberaum habe ich den immer weiter aufgedreht, weil einfach der Klang dann besser, "röhriger" ist. Das kannst Du in einer Wohnung gar nicht bringen.

    Geh das unbedingt antesten.
    EGNL ist unbedingt ein guter Verstärker und auch die Fame-amps fand ich gut (insbesondere im Preis-Leistungs-Verhältnis). Aber wenn Du einen guten 50 Watt Röhren - Amp nur zu einem 10tel ausfahren kannst, wirst Du glaube ich von dem klanglichen Erlebnis nicht überzeugt sein.

    Der tiny Terror (also ich will wirklich für nix hier Werbung machen oder so) ist halt darauf ausgelegt, dass Du ihn sowohl bei 7 als auch bei 15 Watt spielen kannst - und dadurch auch in der Wohnung die erwünschte Röhren-Zerre hinbekommst.

    Es gibt ja noch andere gute Röhren-Amps mit wenig Watt bwz. die umschaltbar sind - teste die im Vergleich unbedingt an.

    Ich will mal ein Bild benutzen: Du kaufst Dir ein Mörder-Hi-Tech-Rennrad, was auch wirklich gut und den Preis wert ist, aber Du kannst nur auf grisseligen Feldwegen fahren - da wirst Du zum einen einfach irgendwann die Lust verlieren und zum zweiten kann das Teil halt seine Qualität nicht ausfahren.

    Ich habe noch von keinem gehört, der gute Erfahrungen damit gemacht hat, einen 30 oder 50 Watt Röhrenamp zu hause zu spielen.

    Vielleicht können andere zu dem Punkt auch was sagen.

    x-Riff
     
  13. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 05.07.07   #13
    hast du denn nen anderen tip??.....also ich hab nen budget von 1500.....wollte mir jetzt also die ec-500 und den engl holen.....aber wenn du meinst der engl lohnt sich nich,dann könnte ich ja vllt. doch die bfg nehmen und mir bleiben noch 350 für den amp......also hast du ne idee bis 350 euro und wenn nich dann ne andere bis 750 euro??
     
  14. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.07.07   #14
    Ich habe generelle Bedenken geäußert gegen die Vorstellung, mit einem 30-50 Watt Rörenverstärker bei Zimmerlautstärke diesen typischen Röhrensound hinzubekommen.
    Das bezog sich nicht nur auf ENGL - ich hatte mal einen 30-Watt Marshall, der wirklich klasse war - aber für die Wohnung halt nicht gut geeignet.

    Ich habe mich in der Klasse nie persönlich umgetan. Der tiny Terror ist mir nur wegen seines guten Reviews aufgefallen.

    Ich habe halt einen Röhren-Amp im Proberaum und zu Hause spiele ich über ein Multi-Effekt-Gerät (Korg AX 1500), mir dem ich übe, Sachen aufnehme und damit ganz zufrieden bin. Das wäre aber eine grundsätzlich andere Schiene - obwohl ich die durchaus erwägenswert finde.

    Dann habe ich noch Erfahrungen mit einem Vox Pathfinder, 15 Watt, den ich mir (vor dem Korg) für zu Hause angelegt hatte - das ist aber Transistor und ich persönlich war von dem Klang nicht so überzeugt - aber das ist auch Geschmacksache.

    Also aus eigenem Erleben kann ich Dir da leider keine speziellen Tipps geben.

    Doch - einen schon:
    Nimm Dir mal einen Tag Zeit und fahre in einen gut bestückten Musikladen und teste die Dinger mal mit Deiner Git an - und möglicherweise mit der Git, die Du Dir zulegen willst.

    Sehr viel kommt da eigentlich nicht in Frage, wenn Du bei Röhre bleiben willst:
    ~ 30 - 50 Watt
    > ENGL (dann auf Zimmerlautstärke spielen)
    > Marshall
    > Fame

    ~ bis 15 Watt
    > Marshall
    > Tiny Terror

    Es mag durchaus auch noch andere Röhren-Amps in dem Bereich bis 15 Watt geben, aber die kenne ich nicht, würde sich über googeln aber auch leicht rausfinden lassen.

    Immerhin nimmst Du ja nicht wenig Geld in die Hand und Du erwartest zu Recht auch einen guten sound für Deine Spielmöglichkeiten/Umgebung.

    x-Riff
     
  15. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 05.07.07   #15
    Auf der einen Seite hast du nichts so richtig getestet, auf der anderen
    Seite fragst du x-mal die gleiche Frage in unterschiedlichen Threads und
    Konstellationen. Ich weiß nicht ob ich nun der einzige bin, aber ich finde es,
    bitte nicht böse auffassen, mittlerweile echt nervig.

    Es gibt da so einen Thread den ich erschaffen habe...
    Wenn du die BFG so toll findest, gibts immernoch genügend
    gute Amps die man auch für ein recht kleines Budget erhält.
    Dazu einfach mal in meine Signatur schauen.

    Spontantipp wäre ein Vintage Amp Stagemaster 75,
    dessen Neupreis immernoch "nur" 390 Euro beträgt.
    Er schlägt m.M.n. trotz des Namens eher in eine etwas
    modernere Schiene. Hier habe ich auch mal ein Review des
    Tops verfasst. Klingt leise ordentlich und laut amtlich.

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/137693-review-vintage-amp-stage-master-120-a.html

    Wie man meinem Thread aber auch entnehmen kann
    gibts noch einige Amps die dort in Frage kommen.....
    Ich werde aber den Teufel tun und alle aufzählen. ;)

    Edit:
    Eins ist klar.. Es gibt auch sehr gute Amps für wenig Geld.
    Welchen Weg du dann wählst liegt ganz bei dir.

    Hier ist das Topteil aus meinem Review übrigens im Liveinsatz.. *hust*
    http://youtube.com/watch?v=oGxxDc_XuH0
     
  16. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.07.07   #16
    Schau mal in dieses Review:
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/157669-review-fame-gta-15-15w-roehren-amp.html

    Grundsätzlich kann ich aber Reaper nur Recht geben:
    Zum einen sind noch viel zu viele Dinge unklar, um eine Auswahl treffen zu können (Wie viel Watt Röhre, muss/soll Röhre, welche Gitarre dazu?), zum anderen haust Du halt nicht Pflöcke in die Wand, um entscheidungsfähiger zu werden.

    Du wirst ohne Antesten keine Entscheidung treffen können.

    Nimm Dir einfach mal einen Tag Zeit nur mit dem Ziel, rauszufinden, ob 30-50 Watt Röhre überhaupt Sinn machen für Dich. Wenn ja ist gut, wenn nein, hak das ab.
    Wenn Du schon unterwegs bist, testet Du mal im Vergleich Röhre und Transe. Kann gut sein, dass sich Deine soundvorstellungen auch über Transe gut befriedigen lassen. Das Review von Reaper dazu fand ich sehr anschaulich.

    x-Riff
     
  17. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 05.07.07   #17
    Aber wie sieht das eigentlich aus wenn man sich dann nen Amp mit nem MAster Volume holt...ich glaube das man doch dann den Channel hochdrehen kann das die Röhrenzerre gut auf Touren kommt und dann mit dem MAster soweit runterdrehen kann das die Lautstärke okay ist...

    oder hab ich mich da mal wieder vertan?
     
  18. MarcusF

    MarcusF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 05.07.07   #18

    Also beim Thunder kann ich das nicht einschätzen, beim ENGL screamer muß ich allerdings sagen dass ich selber überrascht war:

    Der Zerre klingt auch bei Zimmerlautstärke amtlich! Klaro mit richtig Pegel klingts druckvoller aber von "schlechtem sound" kann man beim screamer auch bei zimmerlautstärke nicht reden. Mein Vox AD-120 VT klingt bei zimmerlautstärke auch nicht druckvoller als der engl.
     
  19. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.07.07   #19
    Okay - Erfahrung geht vor.
    Ich hatte nur Bedenken geäußert (und eher von nicht so "röhrigem" sound als von "schlechtem" sound gesprochen) und ihm angeraten, das mal anzutesten, bevor er sich festlegt.

    Gut - dann danke für Deinen Hinweis - das habe ich auch nicht gewußt.
    Ich habe den screamer zwar angetestet und fand ihn auch gut - aber habe ihn in der Lautstärke nicht angetestet.

    x-Riff
     
  20. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 05.07.07   #20
    ja natürlich teste ich an,das is doch ganz logisch,aber sich davor ordentlich zu informieren,was spricht dagegen??sorry wenns nervt,aber dazu is doch das forum da oder nicht?...
     
Die Seite wird geladen...

mapping