Brauche Dringend Hilfe zum Thema: Was darf in einem Guten Musikladen nicht fehlen?

von dhypergol, 22.08.06.

  1. dhypergol

    dhypergol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    11.05.09
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #1
    Hi Leute,

    ich arbeite seit etwa 1 Monat :D in ein Musikladen als Verkäufer. Der Laden hat ein Gitarrenabteilung (W-, A-, E-Gitarren und Bass, ein bisschen Drums/Percussion und Zubehör. Das Problem ist das der Chef kein bock mehr hat und es auch raushängen lässt. Das heißt, wir Angestellt müssen alles rausreißen. Da der Chef den Ruf des Laden etwas runterreißen hat, :screwy: müssen wir in wieder aufpolieren.

    Deshalb meine Fragen: Was darf in einem Musikladen eurer Meinung nach nicht fehlen? Was würde euch locken? Was wäre ein Grund für euch gerne in ein Musikladen zu gehen? :confused:

    Bitte beachtet das wir nicht die Mittel haben um eine Abteilung aufzumachen oder eine große Anschaffungen zu machen. :(

    Bitte hilft mir und seit bitte kreativ, oder erzählt mir von Läden die etwas haben was euch begeistert hat. ;)

    Gruß Daniel

    PS: Mein Kollege wird den Laden vielleicht übernehmen aber nur wenn er besser läut als brauchen wir wirklich Hilfe. :cool:
     
  2. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.08.06   #2
    Wenn du mich fragst: des wichtigste seit ihr: Verkäufer die scheise drauf sind, sind eher nicht so der bringer.
    Also schmeißt erstma den chef raus ;-)

    naja ist jetzt wohl nicht so die hilfe. aber musste mal gesagt sein.

    ansonsten solltet ihr denk ich den Vorteil gegenüber online-shops ausspielen dass man in nem normalen laden antesten kann, sonst hätt ich angst vor den onlineshops...
     
  3. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 23.08.06   #3
    was mich immer zum musikladen lockt, ist ist die gute beratung und das gute angebot an waren.
    die verkäufer/personal sind in jedem musikladen das a und o. wenn man da hingeht in der hoffnung, dass einem geholfen wird und sich nacher "verarscht" vorkommt geht man da nichmehr hin.
    auch lockt mich dahin dass ich die instrumente anspielen darf. wenn man in ein musikladen geht und was anspielen will, ist das nicht gerade hilfreich wenn man denn auf einma zu hören bekommt "nee, spiel die bitte nich" da geht man denn auch wenn man kaufinteresse hat.
    auch service angebote locken mich dahin ich weiß, dass das personal da dauernd weitergeschult wird und dass ich mein instrument denen dort anvertrauen kann. und das ich kein schlecht verarbeitetes instrument in die hand gedrückt bekomme.

    so das viel mir so grad ein hoff ich konnt helfen
     
  4. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 23.08.06   #4
    Werkzeug für alle Instrumente. Also gängige Schraubendreher, Imbusschlüssel, Maulschlüssel, Stimmschlüssel für die Trommeln, Lötkolben usw. Quasi solltet ihr in der Lage sein jedes Instrument zu reparieren und antestbereit zu machen. Kaffeemaschine, Wasserkocher + Cappucinopulver/Tee und ein paar Tassen sind auch nicht schlecht. :cool:
     
  5. Daggett

    Daggett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.08.06   #5
    Es wäre schön, wenn man als Kunde auch dann noch gut beraten wird, wenn man nur ne Gitarre für 300 oder 400 € kauft. Gerade Gitarrenanfänger, die sich erst mal zum "ausprobieren" eine preiswerte Gitarre kaufen möchten, werden teilweise sehr schnell mit irgendwelchen Phrasen abgefertigt damit man evtl. mehr Zeit hat für die Kunden, die sich evtl 'ne Gitarre für 3000€ zulegen möchten und evtl. gerade in dem Augenblick in den Laden kommen könnten. :mad:


    edit: Achja, Kaffee ist natürlich ein Muss :D
     
  6. R_P_K

    R_P_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #6
    Also erstma ein par Fragen zurück :p Was für ein Musikladen ist des denn? Klein? Groß? Nur Gitarren oder auch Triangeln und Alpenhörner^^?Was für eine Zielgruppe visiert ihr an? Eher Jüngere mit wenig Geld, die aber dafür immer wieder kommen und alles bei euch kaufen oder eher wenig verkaufen aber dafür teuer und auf hohem niveau?

    Ich finde es in in einem Laden wichtig, dass die Stimmung stimmt. Also wie wärs mit n bissl Musik im Laden also irgendwas sanftes, rockiges(der zielgruppe entsprechend halt). Irgendetwas, was Lust macht selbst n bissl anzuspielen. Vielleicht auch ne kleine Sofaecke oder sowas. Wo man sich hinsetzen, das zielprodukt nochmal gut beäugen und sich in Ruhe überlegen kann ob man jetzt wirklcih 1500€ ausgeben will. Das ist auch geschickt für Wartezeiten der Kunden, denn lieber warte ich ein bisschen habe dann
    aber das Gefühl, dass sich der Verkäufer für mich wirklich Zeit nimmt und nicht von einem Kunden zum anderen rennt und immer mal kurz was sagt und eigenltich gar nicht weiß was ich nun will.
    Dann sorgt für Ordung. Natürlich sollte der Laden sauber aussehen und einen seriösen Eindruck machn und eine gewünschte Atmosphäre erzeugen. Der Kunde kauft nur wenn
    er sich auch wohl fühlt! Und auch Ordung im anderen Sinne: Ich finde es zum Kotzen wenn irgendwelche coolen Metaller mit ihrer Sonnenbrille rein kommen sich die nächste 3000€Klampfe vom Ständer reißen und dann 2 stunden viel zu laut krach machen um dann wieder zu gehen.
    Ich finde es auch sehr wichtig was der Verkäufer für einen Eindruck macht und dabei zählt als allererstesmal wieder das Ausshen. Ich denke ein Armani anzug ist genauso wenig angebracht wie zerissene Hosen, dreckige Finger und Haare bei denen man das gesicht nicht sieht. Wie ihr am besten aussehen solltet kommt natürlich mal wiedert auf die Zielgruppe an. Ich sage nicht dass irh euch jetzt die haare kurz schneiden sollt aber ein guter erster Eindruck ist immer wichtig. Dann natürlich noch versuchen sich dem Kunden anzupassen, vom sprachstil usw um einfach sympatisch zu wirken und eure kompetenz zu zeigen. Mit dem Kunden reden, Fragen stellen vorschläge machen sprich:ein Verhältniss aufbauen(weibliche Kunden?^^) und dem Kunden das Gefühl geben das man sich für ihn interessiert und nicht nur für sein Geld. Einem Gitarrenanfänger sollte man unter die arme greifen, ihm selbstvertrauen geben und ihn nicht mit vielen fachbegriffen verunsichern sonder alles ruhig erklären. Profis muss man natürlich das Gefühl geben einen extrem kompetenten Verkäufer vor sich zu haben der wirklich ahnung hat. Was ich gerade für anfänger top finde ist ein Raum wo er alleine mal ein bisschen Testen kann. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich mich im Laden nicht wirklich getraut habe richtig anzuspielen einfach aus angst mich zu blamieren. Wenn er alleine ist blamiert er sich nicht und kann in Ruhe seine Gitarren antesten.

    Für den Laden selbst würd ich sagen: Hängt am Eingang viele unterschiedliche Gitarren auf. Wenn ich als alter Blueser da reinkomm, als erstes ne Wand voll BC-Rich sehe und n schwarz geschminkten Verkäufer, werd ich mir wahrscheinlich denken, dass ich für mein Anliegen wohl im falschen Laden bin. Dannach könnt ihr ja immernoch quasi Genre Ecken machen, mit härteren Sachen, Teles und Strats, Akustikklampfen und halt jeweils den Verkäufer hinstellen der sich mit der Gitarre und der Musik die mit der (normalerweiße natürlich) gemacht wird am ehesten indentifizieren kann.


    So mehr fällt mir grad nicht ein und wahrscheinlich hab ich mich wieder nur 1000mal wiederholt, da ich manchmal schneller schreibe als denke, aber ich hoffe ich konnte die trotzdem ein bisschen helfen ;).

    mfg
     
  7. bod

    bod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    270
    Erstellt: 23.08.06   #7
    Unterschätzt werden auch oft die Abteilungen: Fachliteratur und ethnische Instrumente. Wenn ich in einen Shop rein komme und da stehen maximal 10 Büchlein herum und der Verkäufer bei "Real Book" nur fragend die Augenbraue zuckt, werde ich mein Geld definitiv woanders anlegen.
    Und ethnische Instrumente sind halt immer ganz nett. Es gibt durchaus Leute, die gerne mal eines mitnehmen, wenn sie eines sehen. Vor allem wenn sie dafür nicht in einen dieser sonderbaren Läden gehen müssen, wo der Inhaber aussieht, als hätte er um 10 Uhr Morgens schon 2 Joints intus.
    Evtl. auch eine Video/DVD Abteilung machen? Also ich persönlich fände es praktisch, wenn ich hier einen Laden hätte, wo ich mir die DVDs direkt kaufen könnte, anstatt sie immer übers Netz zu holen.
     
  8. R_P_K

    R_P_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #8
    oder in meiner angesprochenen "sofecke" n fernseher aufstellen und dvds laufen lassen. Das unterhält wartende kunden oder Begleiter und sorgt auch dafür dass mehr Dvds verkauft werden
     
  9. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 23.08.06   #9
  10. quantenteilchen

    quantenteilchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Offenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 23.08.06   #10
    Ich finde ein guter Musikladen sollte auf jeden Fall allen möglichen Kleinkram haben, den man als Zubehör brauchen kann. Wenn er das hat, dann komme ich auch mal wenn ich was größeres kaufen will.
     
  11. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #11
    Es sollten genug Kabel, Stimmgeräte und Verstärker zum antesten verfügbar sein ^^
    Mich nervt es zum Beispiel wenn ich mir erstmal aus dem letzten Eckchen ein Kabel suchen muss und, dann merke das die einzigen 3 angeschlossenen Verstärker schon besetzt sind.
     
  12. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 23.08.06   #12
    das wichtigste finde ich die verkäufer. ewnn die sich auch mal mit mir über gott und die welt unterhalten ist dsa auch ganz nett. bücher und dvds wären auch nciht schlecht sowas gibts hier in der nähe auch überhaupt nicht. aber manche skateshops lassen ja auch dvds laufen und ham bücher im angebot.
     
  13. BackRoots

    BackRoots Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #13
    Für mich ist das wichtigste der Service! Die angestellten sollten nicht nur freundlich sein sondern auch Ahnung von der Materie haben, für den Fall das ich oder halt ein anderer Kunde Fragen haben. Hiwis die überhaupt keine Ahnung von Musik haben und einem nur was erzählen wollen kann ich überhaupt nicht ausstehen.

    Dann find ich noch sehr gut wenn ein Laden häufig benötigtes Zubehör immer auf Lager hat. Z.B. Plektren in verschiedenen Stärken, Saiten, Kabel und Adapter usw. So das ich nicht bis zur nächsten Lieferung warten muss.
     
  14. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 23.08.06   #14
    Also immer umsatzträchtig (weis ich von meinem Praktikum) ist Percussion. Congas, Bongos und Cajons sind ein Muss! Ansonsten kann ein kleiner Laden nur eines bieten, was ein Onlineshop nicht kann. Gute Beratung. Seid immer freundlich, stellt überall (ausser bei Amps etc.) Aschenbecher auf (es sei denn ihr seid selbst vielleicht militante Nichtraucher) und habt Kaffer parrat. Den müsst ihr gar nicht anbieten, aber ein Verkäufer der raucht und Kaffee trinkt, ist großartig fürs Image.

    Werkstatt und Einzelteilehandel wär auch nicht falsch. Dann könnt ihr euch als Musikladen & Werkstatt verkaufen...
     
  15. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 23.08.06   #15
    naja, kaffer ( "Einfaltspinsel", "dummer Kerl", "Blödling"...aus dem jidd. Kapher "Bauer"...wird auch im Hessischen für Bauer verwendet) würde ich jetzt nicht unbedingt in jede ecke stellen - kosten geld und schaden dem image - aber ne gemütliche sitzecke mit kaffee, wasser und aschenbecher finde ich schon sehr angenehm, wenn man mal etwas länger warten muss...
     
  16. armyclonk

    armyclonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 24.08.06   #16
    ach, ich finds immer ganz nett... die sind freundlich, tragen einem den amp innen wagen, machen kaffe und so weiter... und du kannst dir auch noch schnell deine bioeier abholen, musste nicht extra aufn hof fahren, is was feines, du...
     
  17. kingcools

    kingcools Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 24.08.06   #17
    wie wäre es mit ner jamecke? ^^ das hätte mal übelst was ^^