Brauche erliche Kritik, dringend!!!

von JN, 10.09.07.

  1. JN

    JN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.07   #1
    Wie der Titel schon sagt, ich brauche dringend erliche Kritik zu dem Song ( Summer Wine) und der Stimme! Muss kurzfristig entscheiden ob ich es für ein wichtiges Demo verwenden soll...
    Also, here it goes...
    http://www.speedyshare.com/785295637.html

    PS: Ah, ja, danke im Vorraus, Leute!
    PPS: Nein, am Piano bin nicht ich, sondern mein Pianist. ;)
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 10.09.07   #2
    Ich find's ziemlich gelungen, nur das "Klaviergefetze" gefällt mir an manchen Stellen nicht so ganz, aber ich denke bei der Demo solls ja eher um die Stimme gehen :)
    Wenn es noch möglich ist, würd ich mal noch ein wenig Hall auf die Stimme geben, die klingt irgendwie so "roh" und vorallem einen dezenten Kompressor, der die Spitzen wegnimmt und bei leiseren Stellen "aufpumpt" ;) :)

    Mfg
    Wolle
     
  3. Susan

    Susan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #3
    An sich finde ich es auch sehr gut, aber mir ist aufgefallen dass Deine Aussprache/Betonung an manchen Stellen nicht klar genug ist, sondern etwas hmm verwaschen wirkt.

    Sehr auffällige Stellen (Reihenfolge wie im Songtext):

    == My summer wine is really made from all these things.

    == And I will give to you summer wine.

    == Strawberries cherries and an angel's kiss in spring.

    == My summer wine is really made from all these things.

    == My eyes grew heavy and my lips they could not speak.

    == She reassured me with an unfamiliar line (nur leicht, aber auffällig)

    Unterstrichen = leicht verwaschen
    Unterstrichen + Fett = stark verwaschen bis unverständlich.
    An vielen anderen Stellen ist es auch auffällig, dass Du zu weich redest/singst..aber nicht ganz sooo auffällig.

    Ich bin zwar gerade erst in meiner 2ten Gesangsstunde, doch hatte ich ebenfalls das Problem das ich zu *weich* ausgesprochen habe. Das mag im normalen Leben nicht gross auffallen aber Mikrofone und Songs sind unbarmherzig..und eine zu weiche Aussprache lässt den song schnell langweilig / fade klingen.

    Je mehr Klarheit in der Aussprache liegt um so mehr Gefühl und Dramatik kann man aufbauen.

    Ansonsten, wie gesagt, finde ich es richtig gut.
     
  4. JN

    JN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #4
    Also erstmal danke für die Antwort und für die positive Kritik.

    @ Atomwolle: Dass die Stimme so "raw" klingt ist gewollt, da es ja als Akustik durchgehen soll, wollte ich es nicht gleich mit delay zukleben. Das mit dem Compressor sehe ich aber ein, ich habe mir beim Abmischen den Song auf allen möglichen Playern angehört und es klang ständig anders (bin nicht so erfahren im abmischen, und es hat mich nahezu wahnsinnig gemacht! ;) ), im Endeffekt habe ich meinen In-Ear Monitoren am meisten vertraut und da klang nichts übersteuert. Aber vielleicht hast du ja recht und man sollte von den Höhen was wegnehmen...

    @ Susan: Das du die Aussprache ansprichst finde ich echt Klasse, bin nämlich sowas wie native speaker ;). Ich sollte mal an meinem Akzent arbeiten, nehme ich mal an (vielleicht zur Abwechslung einen so richtig britischen?!...). Gut, das Problem hatten schon viele... Die soften Stellen waren eigentlich so gedacht, ich kann auch ganz anders, aber ich fand es passte gut zu dem Song. Das reiße ich schon mit den anderen Songs auf der CD aus (...hoffe ich!).

    So vielen Dank nochmals, ich mach mich dann an die Arbeit ;).
     
  5. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 11.09.07   #5
    Hi JN,

    das Lied krieg ich leider nicht geladen, ich verbiete cookies, dazu kann ich also nicht direkt was sagen

    British? San de Summerwiner Briten? ;)

    So sehr klar ist die Aussprache des Covers derzeit uebrigens auch nicht - die spring hab ich ewig nicht verstanden, die spurs nur gelesen und dass da ein dime drin vorkommt, ist mir grad eben aufgefallen :o

    oder auch nicht. Ich spreche manchmal wohl zu klar aus, das kann durchaus den Fluss stoeren und wirkt ziemlich kasernig/preussisch
     
  6. Susan

    Susan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #6
    *lach* von theatralisch dramatischer Aussprache hab ich doch gar nicht gesprochen :)

    Nur eben hmm naja Worte eben KLAR voneinander trennen statt sie *in einander fliessen* zu lassen.

    Das mit dem native kann ich vollends verstehen..ich bin in Rheinland Pfalz zwischen Amerikanern aufgewachsen..ergo habe ich mir irgendwie von allen *Slangs* was angeeignet - das Endprodukt ist manchmal schon Haaresträubend. (Was auch meine ewige 3 in Englisch erklärt..Zitat: WE TALK BRITISH ENGLISH HERE! Learn it!)
     
  7. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.09.07   #7
    Bisschen Delay drauf würde aber bestimmt trotzdem nichts schaden, probiers einfach mal ;) :)
    Zu dem Kompressor: der verringert keine Höhen (das macht ein EQ) sondern der komprimiert das Signal > verdichtet es, also senkt die Pegelspitzen ab und hebt die leiseren Stellen an.
    Dass es sich auf allen Anlagen anders anhören wird, kannst du kaum vermeiden, dazu bräuchtest du Studiomonitore, die die Angewohnheit haben, dass das was auf denen gut klingtm überall gut klingt ;) :)

    Mfg
    Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping